VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

ÖFFENTLICHE ABSTIMMUNG

Welche der nachstehend aufgeführten Parteien wählt Ihr bei der kommenden Bundestagswahl?

Union
17
1%
SPD
64
4%
Bündnis 90/Die Grünen
47
3%
AfD
702
49%
FDP
46
3%
Linke
182
13%
Bundesvereinigung FREIE WÄHLER
30
2%
dieBasis
313
22%
Die PARTEI
12
1%
eine andere Partei
23
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1436

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 6560
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Iven »

Wir ziehen hier im HET die Bundestagswahl schon mal vor und stimmen bereits jetzt ab.

Welcher Partei gebt Ihr am 26. September 2021 bei der Bundestagswahl Eure Stimme?
Bitte abstimmen.

Die An­o­ny­mi­tät Eurer Stimmabgabe bzw. aller an dieser Wahl teilnehmenden User bleibt gewahrt
und ist zu 100% garantiert! Niemand (auch ich nicht) kann sehen, wer wie abgestimmt hat!

Selbstverständlich können hier aber auch kurze Begründungen/Kommentare
abgegeben werden, warum man wie abgestimmt hat.


PS: Um ein möglichst repräsentatives Ergebnis für unser Forum zu ge­ne­rie­ren: Bitte alle abstimmen!


Start der Umfrage: Am 06. August 2021, 10:00 Uhr


Info speziell für unsere Gäste:

Diese Wahl wird von mir (alleine) überwacht und somit gegen Manipulation geschützt. Da ich aber
- aus sicher nachvollziehbaren Gründen - nicht immer Zeit für diese Tätigkeit habe, kommt es vor,
dass die Funktion zur Teilnahme für Gäste an dieser Umfrage nicht immer aktiviert ist. In diesem
Fall bitte einfach später noch mal versuchen. Ich bitte um Euer Verständnis, anders kann ich das
beim besten Willen nicht händeln. Tut mir leid.
Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 6560
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Iven »

Für mich persönlich sind überhaupt nur zwei Parteien wählbar, die AfD und die dieBasis. Mit beiden habe ich
mich sehr lange und intensiv beschäftigt. Wählen werde ich - auch aus taktischen Gründen - wieder die AfD.
Hbs900
Beiträge: 5705
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Mir persoenlich gefallen die etwas scharfen reden im bundestag von herrn dr. Curio gut... Siehe viele videos...
Daher habe ich die afd hier gewaehlt.
Die anderen parteien wollen unser altes deutschland leider abschaffen... Aufbauzeit 60 und 70iger jahre.

Herrn Soeder haette ich aber als neuen kanzler akzeptiert.
Benutzeravatar
SaJa
Beiträge: 733
Registriert: Freitag, 08. März 2019, 08:25:01
Kronen:
Sterne:

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von SaJa »

Meine Stimme erhält die Union und ich bin überzeugt davon das sie auch dieses Jahr die nötigen Stimmen erhalten.
Verhindere Verbrechen, damit Strafe nicht nötig ist. ~Konfuzius
z3001x
Moderator
Beiträge: 5890
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: ♔♔♔♔♔
Sterne: 👣

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Versprech mir gar nichts von der "Wahl". Spahn wird Minister bleiben. Baerbock wird Ministerin werden.
Beides katastrophal. Wähl diesesmal vermutlich dieBasis.
Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 6560
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Iven »

@ z3001x

Dann musst Du sie hier aber auch wählen, ansonsten kannst Du hier keinen Kommentar abgeben. Sorry, aber das ist die Voraussetzung dafür.
z3001x
Moderator
Beiträge: 5890
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: ♔♔♔♔♔
Sterne: 👣

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von z3001x »

@Iven
Ja ich hab sie hier auch gewählt. Als 2. von aktuell 3.
Hatte mir gestern sogar das Mitgliedschaftsantragsformuar von dieBasis heruntergeladen und angesehen.
Allerdings gendern die, mit Sternchen. Fiel mir eher negativ auf, allerdings nicht als Ausschlusskriterium.
Auf der anderen Seite: Viele Leute drin von denen ich viel halte.

Taktisch gesehen werden sie der AfD Stimmen wegnehmen und wahrscheinlich die 5% nicht erreichen.
Das ist nicht so toll. Aber die ganze Veranstaltung namens Wahl ist so oder so im Kern eine Farce, ohne irgendein Potential der Veränderung oder der Teilhabe, insofern macht's kaum einen Unterschied.

Merkel IV war so ziemlich die übelste deutsche Regierung seit dem Herrn aus Braunau.
Aber die nächste wird noch schlimmer.
Ist alles so gekommen und noch schlimmer als wir es vor 1 Jahr befürchtet haben.
Thommy_Franke
Beiträge: 143
Registriert: Mittwoch, 07. März 2018, 22:07:18
Kronen:
Sterne:

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Thommy_Franke »

Bei der letzten Wahl habe ich die AfD gewählt.

Deren Positionen zur Migrantenproblematik und zum Euro waren für mich wahlentscheidend.

Sehr positiv sehe ich die Ablehnung des Islamismus durch die AfD. Für mich vermittelt der Koran eine faschistische Weltanschauung. Nur weil Faschismus unter dem Deckmantel einer Religion daher kommt, darf er meiner Meinung nach nicht toleriert werden.

Antisemitische Tendenzen sind mir bei der AfD nur selten untergekommen. Ich vermute, dass prozentual mehr Antisemiten unter Linken zu finden sind als unter AfD-Anhängern. Ich bin israelfreundlich, bewundere die Leistungen Israels sogar oft.

Fazit: Ich weiß nicht, ob ich dieses Mal wieder AfD wähle. Denn folgende Punkte stören mich an der AfD:
- Russlandfreundlichkeit
- seltsame Thesen zu COVID-19 von einigen AfD-Mandatsträgern. Da ist mir zu viel Verschwörungsschwurblerei dabei
- Das von nicht wenigen AfDlern die Theorie eines menschengemachten Klimawandels abgelehnt wird, ist für mich ebenfalls ein Minuspunkt.
- Einige wenige AfD-Mandatsträger scheinen auch das Bedürfnis zu haben die Kriegsschuldfrage diskutieren zu wollen. Da kann ich mich nur an den Kopf fassen.
Gast

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hier stehen die aktuellen Umfragen.
https://www.wahlrecht.de/umfragen/
Und für wen es eine Splitterpartei werden soll, bitteschön hier kann er suchen.
https://www.wahlrecht.de/bundestag/2021 ... e-parteien
Coco
Beiträge: 3772
Registriert: Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:29:43
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Coco »

Diese K-kandidaturen können mMn nur Satire sein. Man kann annehmen, dass eine Menge Wähler wieder unter einem Kurzzeitgedächtnis leiden.
Eine lachende, rheinische Frohnatur, Mutti-Kofferträger, Komplettversagen in Sachen Hochwasser, Maskenaffäre, ein norddeutscher Schuldenmacher mit Cum-Ex - Wirecard-Affären-Wissen, der plötzlich werbeträchtig nicht vorhandene 30 Mrd. aus dem Hut für die Hochwasserkatastrophe zaubert? Und dann noch der Schenkelklopfer überhaupt...... Armenkaufhausarchitekten, Eselskarren-Designer. Rette sich wer kann. Kurz vor knapp wird ersatzweise womöglich noch der Coronadiktator nachgereicht.

Glaubt überhaupt noch jemand ernsthaft, dass es bei diesen Wahlen mit rechten Dingen zugeht, oder dass diese etwas zum Positiven verändern? Wer die Recherche von Ernst Wolff zurm global agierenden Netzwerk gehört hat, kann sich keinen Illusionen mehr hingeben. Sollte sich nicht etwas grundlegend verändern?
Die Situation, in der wir Menschen uns befinden, ist durch eine Wahl nicht mehr zu bereinigen. Nicht wählen ist aber leider keine Option, nachdem eine Mindestwahlbeteiligung nicht definiert ist. Auf gelenkte Opposition kann ich verzichten (andere Verpackung, Inhalt der Gleiche), deshalb wähle ich "eine andere Partei".
Dias
Beiträge: 2375
Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:45:00
Kronen: ♔♔
(2 Kronen für über 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Dias »

Dieses Öde Lokal in dem ich mich befand, andauernd rief ich nach dem Kellner, weil diese lasch gewürzte, lauwarme Gulaschsuppe überhaupt nicht schmeckte. Selbst ist der Mann, meine Tränen der Enttäuschung würzen mir die Suppe dann salzig. Der Essplatz neben der Toilette war direkt im Luftzug und die viel zu laute Musik, die einem das Esstempo diktierte, schlug mir auf den Magen. Dabei war die Speisekarte vorne am Eingang so lecker mit Farbe bemalt und beschrieben, man hatte mir sogar die Türe geöffnet...

Vielleicht werde ich wieder zum Imbiss nebenan gehen, eine gute alte Currywurst mit Pommes frites... wenn es das noch gibt?

Ich werde jedenfalls „Eine andere“ Möglichkeit wählen.
Gast

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Gast »

Netzfund aus einer Kommentarspalte.
Besser hät ichs auch nicht sagen können.
Es sind alle aktuellen Sachen berücksichtigt.
SPD : Lauterbach Gesundheitsminister? Esken, Kühnert
CDU: Keine Verbesserungstendenz zu erkennen
FDP: Die haben nichts mehr zu melden und sollten ihre Partei auflösen um platz zu schaffen
AFD: Viel zu wenig Wahlkampf in den Versorgungsmedien (leider) vor Ort sind sie stark. Innerparteilich noch viel zu tun. Das Wahlprogramm finde ich ganz gut.
Linke: Wahlprogramm ist völliger Firlefanz, trotzdem haben sie einige fähige Politiker die dringend in eine andere Partei eingegliedert gehören.
Grüne: Die werden uns den Rest geben. Klar danach kommt ein Wiederanfang. Wer dieses Gehudel satt hat wählt die Grünen, dann geht`s schnell vorbei!
Taliban: Die machen was sie sagen und stehen dazu. Werden aber erst zur nächsten BTW antreten
Freie Wähler: Die haben einige gute Kandidaten aber es wird noch lange brauchen bis sie wählbar werden

Fazit: Ich werde definitiv eine Oppositionspartei wählen. Wiederstand ist die einzige Möglichkeit dieses Land noch zu retten. Vor CDU, SPD, FDP, Grüne liegen definitiv die Taliban oder die AFD. Also bleibt nur die AFD. Die Taliban werden noch diskriminiert aber bei der nächsten Wahl haben die eine reelle Chance!

Ich glaube manchmal das wir erst komplett am Boden liegen müssen um wieder ein neues
RockyBalboa
Beiträge: 527
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen: 1
Sterne: 1

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

nur die AFD :!:
rocksoffmessageboard
Beiträge: 1757
Registriert: Montag, 31. August 2015, 21:42:38
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von rocksoffmessageboard »

Ich schließe mich RockyBalboa an.
Selbstverständlich wähle ich wie bisher die AFD und stehe auch dazu :!:
Gast

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Gast »

Erstmals werde ich die AfD wählen- und es fällt mir noch nicht leicht, dazu zu stehen.
Mein ganzes berufliches Umfeld (ÖPNV) sowie die meisten Freunde und Verwandte, wählen das was sie immer gewählt haben,
oder gar nicht. Also oft die SPD oder die CDU, wenn auch viel gemeckert wird. Meine Tochter wird wohl wieder GRÜN wählen,
aber wir reden kaum über Politik .......
Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 6560
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Iven »

Gast hat geschrieben: Montag, 06. September 2021, 15:01:58 Erstmals werde ich die AfD wählen- und es fällt mir noch nicht leicht, dazu zu stehen.
Mein ganzes berufliches Umfeld (ÖPNV) sowie die meisten Freunde und Verwandte, wählen das was sie immer gewählt haben,
oder gar nicht. Also oft die SPD oder die CDU, wenn auch viel gemeckert wird. Meine Tochter wird wohl wieder GRÜN wählen,
aber wir reden kaum über Politik .......

Vielleicht solltest Du Deine Tochter dazu nötigen, sich dieses Gespräch mit Frau Alice Weidel einmal komplett anzuschauen respektive anzuhören. Vielleicht baut das bei ihr Vorurteile ab ... :idea:


Gast

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Gast »

Naja, meine Tochter ist ein offener Mensch und auch für andere Meinungen zugänglich. Aber sie ist auch ein Kind ihrer Zeit,
Ende 20 und Mutter von Zwillingen, ist ja klar das Umwelt- und Klimapolitik ihr besonders am Herzen liegen.

Sie arbeitet als Sozialpädagogin u.a. mit Flüchtlingen, das ist kein einfacher Job, bringt sie oft an ihre Grenzen und sie hat viel
an "Naivität" verloren seit 2015, immerhin. Sie ist mittlerweile gegen unbegrenzten, weiteren Zuzug, da sie den Durchblick hat
eben aufgrund des Jobs. Der fehlt in ihrem Freundeskreis (noch) nahezu völlig ......
Für mich ist die Vorstellung : ROT-ROT-GRÜN mittlerweile der ultimative Albtraum ! :(
RockyBalboa
Beiträge: 527
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen: 1
Sterne: 1

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

Iven hat geschrieben: Montag, 06. September 2021, 16:07:23 Vielleicht solltest Du Deine Tochter dazu nötigen, sich dieses Gespräch mit Frau Alice Weidel einmal komplett anzuschauen respektive anzuhören. Vielleicht baut das bei ihr Vorurteile ab ... :idea:


Genau dieses Video habe ich witzigerweise gestern auch angesehen. Wahnsinnig gute, hervorragend vorbereitete sympathische und ehrlich wirkende Politikerin. Die meisten Menschen haben gar keine Ahnung von der AFD und plappern irgendwelche von den Systemmedien in die Welt gesetzten Fake News nach. Dass zum Beispiel die AFD per se ausländerfeindlich sei, ist der allergrößte Unsinn.

Hier empfehle ich jedem die Youtube Kanäle von Hyperion: https://youtube.com/c/HYPERIONlebt

Und den Kanal von Feroz Khan: https://youtube.com/c/achseostwest
Gast

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Gast »

Klartext von Alice Weidel a. 7.9.2021
Diese Frau könnte ich mir durchaus als Bundeskanzlerin vorstellen.


Felix

Re: VORGEZOGENE BUNDESTAGSWAHL IM HET

Ungelesener Beitrag von Felix »

Das Studentenwohnheim Gut Brückerbach,
Max-Born-Straße in Düsseldorf hat heute mit der gesamten ersten Etage für Rot/Grün/Rot gewählt.
Nicht, dass wir alle extrem links wären... Dennoch muss ein klares Zeichen gegen rechts und vor allem aber auch gegen ein weiter so der CDU gesetzt werden. Wir denken, lieber 4 jahre Rot/Grün/Rot als ein einziges weiteres mit der CDU.
Da mit der AfD keine Koalition zustande kommen wird, wird sich bei der Stimme für die AfD, als Protestwahl, keine Änderung unserer Regierung einstellen, darüber sollte sich jeder Gedanken machen.
Wir wählen links also nicht aus Überzeugung, sondern aus taktischen Gründen.
Viele von uns würden die FDP wählen, jedoch birgt es die Gefahr eines Bündnisses mit der CDU.
Wir wählen also geschlossen, aus taktischer Überzeugung, eine Rot/Grün/Rot Regierung.
Aus Überzeugung wählen wir jedoch niemals AfD.

Grüße
aus Düsseldorf
(besondere Grüße an alle FZler des Campus Nord)

Felix Z.142 E.1
Antworten