AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

ÖFFENTLICHE INFORMATIONEN SOWIE ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Benutzeravatar
Agatha Christie
Moderatorin
Beiträge: 5184
Registriert: Samstag, 28. Januar 2017, 12:39:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Agatha Christie »

Hier kann über die Fälle bei AKTENZEICHEN XY ..... COLD CASES diskutiert werden.
Beharrlichkeit führt auch zum Ziel!
Hbs900
Beiträge: 5725
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

An alle hobby ermittler team leser.

Ganz ueberraschend auch fuer mich sind sehr sehr viele alte xy filme wieder abrufbar...
Ede siebziger und achtziger jahre...
Da muss man einfach reinschauen.
Vor kurzer zeit noch waren viele filme nicht mehr abrufbar.

Ich habe eine besondere naehe zu filmfaellen, wo der fall an sich kaum noch zu loesen ist und ganz viele geheimnisse verblieben, nicht zu loesen waren..

Hatte mich zum nachdenken angregt.
Xy 5.7.1985
Vermisstenfall...erika bouillaguet geborene liedke....... Reise nach frankfurt... In ihre alte heimat.. Sie kam nicht an, obwohl ihr mann sie noch zum zug brachte..... In frankreich.. Paris?


Sie hatte deutschland schon lange verlassen... Und hatte einen franzosen geheiratet und lebte eine gehobenen lebensstil.... Ihr mann war auch im rentenalter. Nach erfolgreicher dienstzeit.
Aufgrund einer gerade abgeschlossenen reise wollte er nicht mitkommen... Und sich ausruhen.
Sie wolle die graeber in frankfurt besuchen... Bruder, mutter etc.
Und eine ehemalige arbeitskollegin besuchen.
1,5 wochen zuvor erhielt sie einen anruf von einem mann.. Name war bekannt.. Hatte angeblich nichts mit der reise zu tun.
Sie blieb verschwunden... Rief aber zuvor noch nach hause an.... Das sie angekommen ist.
Unklar ist geblieben, wo sie uebernachtete.

Viel viel spaeter durch zeitungsaufruf meldete sich die alte arbeitskollegin emmy bei der polizei und gab an, das sie erika nach kuendigung ihrer arbeit nie mehr gesehen hat und sie diese auch nicht wieder erkennen wuerde.

In ihrem gepaeck befand sich noch die rueckfahrschein karte
Die koffer von ihr wurden aber leider von der bahn versteigert.... Da nicht abgeholt... Voller persoenlicher dinge.

Sehr interessanter altfall...
Die frau kann aber nicht mehr leben sein. ... Sie war 1985 schon ueber 60 jahre alt.

Gruselig... Ueber ihren verbleib nachzudenken.
Vielleicht hatte sie noch eine alte liebe in frankfurt.... Der enttaeuscht war von ihr ????
AngRa
Beiträge: 6123
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: ♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Hier kann man ab Min. 41.09 den Fall aus der xy Sendung vom 5.7.1985 sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=CwDmW-EbRGo

Es handelt sich um einen sehr rätselhaften Fall. Dafür, dass Erika Bouillaget nach Frankfurt gefahren ist vom Gare de l`Est aus in Paris gibt es nur die Aussage des Ehemannes, denn er will sie zum Zug gebracht haben. Die Freundin Emmy , die Erika B. lt. Aussage des Ehemannes in Frankfurt getroffen haben will, hat sich zwar sehr viel später bei der Polizei gemeldet, aber sie gab an, ihre Freundin seit Jahren nicht gesehen bzw. getroffen zu haben. Dann wurde ihr Gepäck in einem Schließfach am Frankfurter hauptbahnhof gefunden. Aber es konnte nicht ermittelt werden, ob sie es dort eingelagert hat. Welchen Grund sollte sie dazu auch gehabt haben? Es wirkt auf mich vielmehr so, als habe jemand den Beweis erbringen wollen, dass sie in Frankfurt angekommen war. Die Sache mit dem Namen im Pass ist ebenfalls merkwürdig, denn im Pass stand ihr deutscher Mädchenname Liedke und nicht der Name Bouillaget, den sie nach der Heirat in Frankreich angenommen hatte. Wie ist so etwas möglich? War sie geschieden und hat ihren alten Namen wieder angenommen? Der Sohn , der seinen Vater auf das Frankfurter Polizeipräsidium begleitet hat, hat so etwas aber nicht erwähnt.

Ich habe den Verdacht , dass Erika B. gar nicht in Frankfurt angekommen ist. Zu allem Übel wurde ihr Gepäck auch noch am 1.10.1985 versteigert und konnte nicht mehr aufgefunden werden.

Das Grab der Eltern und des gefallenen Bruders befand sich auf dem Westhausener Friedhof. Immerhin existierte das Grab und es wurde vermutlich durch eine Friedhofsgärtnerei gepflegt, denn es machte keinen verwahrlosten Eindruck.. Das Grab war somit auch kein zwingender Anlass nach Frankfurt zu fahren. Bekannte und Verwandte scheint es nicht mehr in Frankfurt gegeben zu haben, denn sonst hätte Erika B. sie bitten können nach dem Grab zu sehen.
Hbs900
Beiträge: 5725
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Sie soll 1,5 bis 2wochen zuvor noch mit einem mann mit deutschen namen telefoniert haben..vor u. Nachname noch heute bekannt
Nur wo der wohnte ist unklar.
Vielleicht wollte sie diesen unbesingt besuchen und gab deshalb die reise nach frankfurt an.... Freundin besuchen, graeber nachschauen. Die einfachste loesung, alleine reisen zu koennen. (duerfen
Vielleicht gab es auch wegen der reise mit ihrem mann zoff und der ehemann brachte die koffer selber nach frankfurt ins schliessfach.
Der gang zur polizei kann erfolgt sein, weil der sohn druck machte.... Was mit seiner mutter passiert ist.

Der grosse knackpunkt ist.
Wenn man seine frau nicht mehr gerne hat, wird man ihr die reise abnehmen....erlauben.
Hat man seine frau gerne.. Bzw ist noch liebe vorhanden... Wird man sie nur reisen lassen ... Wenn man zb weiss, wo sie uebernachten wird und ob das auch bereits organisiert wurde... Und man wuerde auch darauf draengen...auf ein gerregelten urlaub der frau alleine.

Sonst ist das eine reise mit geheimnissen.. Wo auch vom standpunkt ((reiseziel)) aus nur notwendigste anrufe
Telefonanrufe eingehen werden. Die reisende wird sich da auch nicht so genau festlegen.
Eigentlich will sie nicht gestoert werden.
Ich hatte den film wirklich rein zufaellig abgerufen... Bzw. Die gesamte sendung..
Fand ihn geheimnisvoll.
Jetzt sahe ich gerade auf der anderen seite... Das er dort gut in der diskussion steht.... Wohl auch in die richtung, das sie dort nie ankam.. In frankfurt....

Die ehe duerfte nicht mehr gut gewesen sein, der ehemann kannte diese emmy nicht. Auch nicht v. Telefon
Es kann aber auch damit zusammenhaengen.. Mangelnde deutsche sprachen kenntnisse

.
AngRa
Beiträge: 6123
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: ♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Der Fall ist rätselhaft und mysteriös. Darum interessiere ich mich für diesen Vermisstenfall ohne Leiche.

EB , ihr Mann und ihr Sohn hatten ihren Lebensmittelpunkt in Frankreich, genauer gesagt in St. Cloud. Das ist eine Gemeinde westlich von Paris. Über frühere Besuche nach der Heirat in Deutschland sind durch objektive Zeugenaussagen keinerlei Einzelheiten bekannt, weder wo sie in Frankfurt in einem Hotel gewohnt hat noch wen sie getroffen haben könnte, noch wie lange sie immer in Hessen war.. Das liegt alles in Dunkelheit. Ich habe Zweifel, dass es diesen Bezug nach Deutschland nach dem Krieg überhaupt regelmäßig gab. Gräber kann man auch pflegen lassen. Angeblich hat die Vermisste die Verbindungen nach Hessen nie ganz abreißen lassen. Neben Besuchen am Grab der Eltern und des Bruders soll sie in Hessen auch Kleidung eingekauft haben. ( Quelle: "Hör Zu" Bericht, online nicht mehr abrufbar) Woher stammen aber diese Aussagen? Ich vermute von ihrem Ehemann. Wer kauft außerdem schon in Hessen Klamotten ein, wenn er ganz in der Nähe von Paris wohnt.

Mir scheint die Aussage bezüglich Kleidungskauf in Hessen in Zusammenhang damit zu stehen, dass in den Gepäckstücken nur wenig Kleidung gefunden worden ist. Die Menge an Kleidung konnte man gut rekonstruieren, weil die Mitarbeiter des Fundbüros sie aufgelistet hatten bevor es zur Versteigerung kam. Im xy Film wurde auch erwähnt, dass die Kleidungsstücke, die im Gepäck waren, nicht in allerbestem Zustand waren ( vergraut). Die Polizei hat sicher darauf hingewiesen, dass für eine Reise nach Deutschland sehr wenig Kleidung im Gepäck war. Darauf kam dann sicher als Erklärung, dass EB gerne Kleidung in Hessen eingekauft hat. Das klingt in meinen Ohren sehr nach einer Ausrede.


Ich vermute ebenfalls stark, dass EB in St. Cloud einem raffinierten Tötungsverbrechen zum Opfer gefallen ist. Dadurch, dass durch die Angaben in der Vermisstenanzeige ihr Verschwinden nach Deutschland verlagert worden ist, waren zwei unterschiedliche Polizeidienststellen in zwei unterschiedlichen Staaten zuständig und niemand scheint sich so richtig zuständig gefühlt zu haben. Für einen möglichen Täter ist alleine das schon mal ein unschätzbarer Vorteil. Außerdem wurde aufgrund der Vermisstenanzeige in einer völlig falschen Gegend nach ihr gesucht, wenn sie in St. Cloud verschwunden ist. Wenn die Polizei davon ausgehen musste, dass sie von ihrem Wohnort aus verschwunden wäre, hätte es sofort in St. Cloud umfangreiche Ermittlungen nach ihrem Verbleib gegeben. Die Frankfurter Polizei hat allerdings wohl von Anfang an die Angaben in der Vermisstenanzeige mit Skepsis betrachtet und so kam es wohl dazu, dass ca. drei Wochen nach der Anzeigenerstattung in Frankfurt Sachen von EB in einem Schließfach am Hauptbahnhof Frankfurt deponiert worden sind. Meiner Ansicht nach hatte das den Zweck um einen ultimativen Beweis zu liefern, dass EB in Frankfurt war und dort ihr Gepäck abgelegt hat. Das kann man auch bewerkstelligen, wenn man von Frankreich anreist. Nicht mal Deutschkenntnisse sind hierzu erforderlich. Interessant ist auch, dass in ihrem Gepäck ein Reisepass war, den sie selten nach Deutschland mitznehmen pflegte. ( Quelle: "Hör Zu" Bericht)

Es wurde in deutschen Zeitungen über diesen Fall nicht intensiv berichtet. Soweit ich das überblicke gilt das auch für französische Zeitungen, denn dort gab es keine Treffer, wenn man den Namen der vermissten in Suchen eingibt. Es gibt nur einen Bericht in der "Hör Zu", der zeitnah nach der Aktenzeichen xy Sendung erschienen sein muss und den Friedhelm Werremeier verfasst hat. Leider ist er online nicht mehr vorhanden. Ich habe den Bericht in einem anderen Forum gelesen und zitiere daraus die Schlusssätze:
Trotzdem lässt sich aber die "xy" Aktion eben weil es auf ihre Fragen keine konkreten Antworten gab, mindestens in einem Punkt als Erfolg ansehen:

Seit längerem stand in Frankfurt wie in Paris die Vermutung im Raum, die Vermisste habe die grenze nach Deutschland gar nicht erst überquert- und das-so sollte man annehmen ist mittlererweile so gut wie sicher und darum hat die Kripo in der Mainmetropole prakitsch einen komplizierten Fall weniger am Hals.
Von daher gesehen, war es gut, dass der Vermisstenfall Erika Bouillaget Filmfall bei xy geworden ist. Nicht immer ist entscheidend, dass es Zeugen gibt, die sich mit Sichtungen melden, sondern es sind auch Schlussfolgerungen möglich, die zur Klärung beitragen , wenn sich niemand meldet, der EB in Frankfurt ( auf dem Friedhof, im Hotel/Pension/ bei Bekannten, Ladengeschäften , Gaststätten etc.) oder im Zug von Paris nach Frankfurt gesehen hat.
Heckengäu
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag, 28. Februar 2023, 08:21:50
Kronen:
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Heckengäu »

Das alte Lied: Immer zuerst den Ehemann verdächtigen :cry:

Wie hätte er das ganze hypothetisch unsinnige erdachte Prozedere mit Mord und Verschwinden der Leiche der Frau plus Gepäck nach Frankfurt verbringen vor seinem Sohn verbergen sollen ?!

Der Fall liegt ganz anders. Die Frau ist abgehauen, um zu einer Jugendliebe zurückzukehren, der in der Umgebung von Frankfurt oder Bad Homburg ein Haus hatte und nach dem Verlust seiner Ehefrau nun wieder 'frei' war. Wenn seine verblichene (oder ermordete ! :roll: ) Ehefrau eine ähnliche Grösse und Statur hatte, dann war alles vorhanden für den Anfang.

Frau Erika Liedke schloss konsequent mit ihrem alten ausländischen Leben komplett ab, dazu wurden ihre beiden Reisetaschen in der Gepäckaufbewahrung Hbf. Frankfurt/Main ihrem weiteren Schicksal überlassen.

Inzwischen sind selbstredend alle schon lange tot. Frau Erika und die 2 Männer.
Selbst der Sohn - Jahrgang 1948 - ist 2022 im Alter von 74 Jahren verschieden:

https://www.libramemoria.com/defunts/bo ... 3a3612ff65

Fall gelöst; 1 Schwamm drüber, Ende Gelände. Alle ruhen in Frieden.
AngRa
Beiträge: 6123
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: ♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Ja, klar, immer die bösen Ehefrauen bzw. die bösen Freundinnen.

Frauen wie EB beginnen im Rentenalter in Deutschland mit einem feschen Galan ein neues Leben und streifen ihr altes Leben ab. Sie werden in manchen Fällen von Männern zu diesem Zweck abgeholt ( S. Paulus) oder sie ziehen zum Liebhaber nach Portugal ( Trudel Ulmen) oder sie arbeiten in einem Puff in Amsterdam ( Brieger ) oder sie ziehen in ein Kloster ( Baumer) ohne Bescheid zu geben.
Hbs900
Beiträge: 5725
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... COLD CASES - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Hallo heckengaeu
Gute idee... Aber die alte liebe waere doch erst froh gewesen.. Sie wieder zu sehen.
Man hat sich viel zu erzaehlen.... Und das leben waere ganz anders verlaufen... Wenn man frueher zusammen geblieben waere. Die gute alte zeit wird nochmals aufgewaermt.
Die spannungen und der stress kommen... meiner meinung erst... Wenn man mehrere wochen zusammenlebt. . Angenommen... Der mann wohnte alleine durch den tot seiner frau... Und die alte liebe macht vorwuerfe beim fernsehen am abend... Zb heinz...... Muss das denn sein.. Das du in der wohnung soviel rauchst.
Warum trinkst du immer soviel wein und schnaepse beim fernsehen... Bis du lallst u. Aus dem mund nach alkohol riechst..
Morgen wollten wir doch eine kurzreise machen... Ich fahre aber nicht als beifahrerin mit einem mann der noch rest promille hat.
Kannst du zukuenftig nicht in den garten gehen zum rauchen... Dann koennen wir auch einen maler holen... Der unsere gemeinsamen raeume neu streicht.. Kostet aber mehr..weil der maler nikotinfarbe als isolieranstrich fuer deine vergilbten buden benoetigt

Nur so als beispiel..ein wort faellt zum anderen....der streit kocht hoch. Der mann koennte dann sagen.. Du mit meiner frau war das leben entspannter.. Du nervst.. Bist wohl doch nicht mehr mein typ.. Habe deine meckereien in den vielen jahren vergessen.
Dann wird die frau laut.... Und es gibt vielleicht einen klaps.. Da alkoholisiert etwas staerker ausfaellt... In der wut.
Frau faellt gegen die mamor tischkante..... . Verstirbt.
Ihre koffer muessen aus dem haus verschwinden usw. Ab zum bahnhof ins schliessfach...vergraben tat er sie vielleicht im garten
Keine schlechte idee.

Aber in dem fall denke ich doch eher wie angra.
Antworten