AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

ÖFFENTLICHE INFORMATIONEN SOWIE ÖFFENTLICHE DISKUSSION
gastxyz..me

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von gastxyz..me »

der abend ist gut & "stabil" dokumentiert..
bis der taxifahrer auf der bühne erscheint..


- die eheleute-anwesenheit auf dem fest,
- der überlebte krach mit dem ehemann, was der freundin erzählt wird
- die vereinbarung mit der freundin, dort zu übernachten
- das bestellte taxi nach vorra zur freundin
- claudia o. war lebend vorm floraheim (beweis: der im floraheim-briefkasten hinterlegte haustürschlüssel, vermutlich der von der renzenhof-wohnung)

...tja und dann kommt der taxifahrer...

in den paar minuten zwischen haustürschlüssel-in-floraheim-briefkasten-einwerfen und taxi-ankunft müsste sie sich überlegt haben, doch nach renzenhof zu gehen. entgegen aller planung und vereinbarungen.

doof, dass nun der renzenhof-haustürschlüssel im floraheim-briefkasten liegt.
versucht sie wohl auch nicht rauszuholen, denn der verbleibt dort.

wer ist das taxi gefahren an diesem abend ?

..vielleicht jemand anderer, als später benannt... möglich ?
Assis
Beiträge: 843
Registriert: Sonntag, 24. Mai 2020, 07:55:15
Kronen:
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Assis »

gastxyz..me hat geschrieben: Montag, 20. November 2023, 16:21:26 ..der taxifahrer hat sie "ein paar meter" vom floraheim entfernt angesprochen...
wurde in einer der vorgenannten quellen klar so gesagt

hab ich so verstanden:
er hat sie NICHT auf der hauptstraße angetroffen und NICHT auf einem fussmarsch in richtung renzenhof-wohnung
Bist du sicher.

Wenn ich mich nicht irre, wurde in der AZXY-Sendung von einem Treffen am Ortsausgang von Röthenbach a.d. Pegnitz gesprochen und dass Claudia zu Fuß Richtung Renzenhof ging.

Lag Flora Heim dann in der Nähe des Ortsausgangs Röthenbach a.d. Pegnitz?
gastxyz..me

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von gastxyz..me »

... so komisch, die taxi-aktion ...

voraussetzung (alles annahmen):
- es kamen öfter taxis zum floraheim, da betrunkene dort
- sie kannte wohl die meisten taxifahrer, sie ruft ja oft dort an und bestellt
- und die kannten sie, wussten wer sie war
- nachdem sie das taxi bestellt hat, geht sie schon "recht passend" raus, weiß wie lange das dauert und so

draußen, vorm floraheim:
- sie schmeisst renzenhof-wohnungsschlüssel in den floraheim-briefkasten
- sehr kurz drauf entscheidet sie sich (angeblich) doch nach renzenhof zu gehen
- ohne haustürschlüssel wird sie auch die schwiegereltern rausklingeln müssen. ehemann macht ihr vielleicht nicht mehr auf.

überlegt es sich anders:
- sie hätte den taxifahrer nicht warten lassen, mMn
- hätte eher eine nachricht hinterlassen
- sie war profi-kunde vom taxiunternehmen
- wäre mit ihm nach renzenhof gefahren oder hätte ihn zurückgeschickt

das war kein spaßanrufer, sondern bekannte stammkundin, mitten in der nacht

zeitablauf des taxifahrers:
- kommt zum floraheim - das ist UNBELEUCHTET
- logischerweise wartet er paar minuten. kann ja sein die chefin kommt doch noch aus der tür. die hat ja schließlich angerufen.
- nach paar minuten klopft er vermutlich noch an die tür oder sowas. oder er ruft vorm haus.
- nach mMn-schätzungsweise 5 minuten gibt er auf und fährt los, vielleicht hat er sogar länger gewartet. sehr wahrscheinlich hätte er die zentrale kontaktiert, sofern er funkkontakt oder mobiltel im auto hatte. weil - bekannte person, sehr ungewöhnlich alles.

:!: nur weil das floraheim dunkel ist, dreht der nicht einfach ab und quatscht die nächste person an
:!: dass der taxifahrer sie noch VOR DER HAUPTSTRASSE, wenige meter vom floraheim angetroffen hat, scheint zeitlich nicht möglich mMn

===> das verhalten mit dem Taxi passt absolut nicht zu ihrem anderweitig absolut sortierten abgang vom floraheim.
gastxyz..me

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von gastxyz..me »

auch komisch: der haustürschlüssel (mal wieder..)

- sie hat einen "haustürschlüssel" im floraheim-briefkasten deponiert, zusammen mit einer handschriftlichen notiz für den ehemann
:?: war es der renzenhof-wohnung-haustürschlüssel oder der floraheim-schlüssel :?:

komisch:
- hatte der ehemann keinen haustürschlüssel am autoschlüssel? er musste seine mutter im gleichen haus rausklingeln, sagt er.
- sie hatte den floraheim-schlüssel, denn sie hat abgeschlossen
- den floraheim-schlüssel hat sie nicht hinterlassen? hatte der ehemann einen?
:arrow: der ominöse "haustürschlüssel" kann nur der floraheim-schlüssel gewesen sein, oder ?

(kann leider videos schauen, da rechner heiß läuft)
Gast562

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast562 »

Ich würde doch meinen bzw. hoffen, dass die DNA des Taxifahrers abgeglichen wurde und dieser raus ist. Deswegen lohnt sich nicht, über eine mögliche Täterschaft desselben zu diskutieren.

Nur weil sie vielleicht öfters für einen Gast ein Taxi gerufen haben könnte, muss sie dem Taxifahrer noch längst nicht persönlich bekannt gewesen sein.
Hbs900
Beiträge: 5786
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Da mein junger boxer mit 19wo. Alter viel Arbeit macht, hatte ich hier nicht mehr reingeschaut.

Irgendwo hatte ich gelesen, daß das flora heim tatsächlich noch eine obere etage hatte.... ((nicht wie ein gartenhaus----vergroessertes Laubenhaus.....kein Garten vereinshaus.))
Wie mal früher bei xy gezeigt....
In der 1. Etg. wohnten seine Eltern.

Das macht die Geschehnisse.... Fast zu einem Umfeld.
Asoziale zustaende
Der Sohn haut die tuerscheibe von dem gastro Betrieb ein, wo er zumind. Mitbesitzer war. Und nächsten Tag das jahresfest dort stattfand... Streit im Suff mit seiner Frau.. Der Wirtin. Es musste schon vor Beginn des festes gesoffen werden... 3 bis 4 Bierchen ist bei manchen Leuten ein nogo...sie brauchen mehr Stoff.... Und irgendwann labern sie scheisse...wenn man da eine Kleinigkeit essen möchte in so einem Umfeld... Currywurst, Pommes ist schon Luxus.
Sie können nicht stoppen... Furchtbar solche Leute.... Vor allen Dingen, wenn die dann anfangen zu schwafeln.

Fast wie man früher häufiger mal Gastwirte bezeichnete... Er war sein bester Gast..... Aber wahrscheinlich.. Nicht ihr Mörder..
Peinlich.... Voll daneben.....solche wirtsleute.
Wer nichts wird, wird wirt.
Assis
Beiträge: 843
Registriert: Sonntag, 24. Mai 2020, 07:55:15
Kronen:
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Assis »

Hbs900 hat geschrieben: Mittwoch, 22. November 2023, 08:02:49 Da mein junger boxer mit 19wo. Alter viel Arbeit macht, hatte ich hier nicht mehr reingeschaut.
¨George der Zweite¨ :?:
Hbs900 hat geschrieben: Mittwoch, 22. November 2023, 08:02:49 Irgendwo hatte ich gelesen, daß das flora heim tatsächlich noch eine obere etage hatte.... ((nicht wie ein gartenhaus----vergroessertes Laubenhaus.....kein Garten vereinshaus.))
Könnte es sein, dass die Gaststätte „Flora Heim“ jetzt „La Bodega Röthenbach“ „Floraheim“ heißt? Es sieht so aus, als ob dieses zwei Etagen haben könnte.

https://www.google.de/maps/place/La+Bod ... ?entry=ttu
Gast562

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast562 »

gastxyz..me hat geschrieben: Montag, 20. November 2023, 16:21:26 ..der taxifahrer hat sie "ein paar meter" vom floraheim entfernt angesprochen...
wurde in einer der vorgenannten quellen klar so gesagt

hab ich so verstanden:
er hat sie NICHT auf der hauptstraße angetroffen und NICHT auf einem fussmarsch in richtung renzenhof-wohnung

davon abgesehen... hätte er die tour abgebrochen, da kein fahrgast zu finden, wäre er vermutlich nicht in die wallachei richtung renzenhof gefahren...? vermute ich nur... vielleicht eher nochmal am festplatz vorbei oder sowas...
Quelle? Ich habe es jetzt so in Erinnerung, dass sie schon auf der Straße war. Aber ich lass mich gerne etwas besseren belehren.
Gast562

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast562 »

In einem Video war auch von dieser 2. Etage die Rede. Aber ich glaube, dass das eine Verwechslung mit einem anderen Fall war.

Es hieß, dass sie zusammen mit seinen Eltern in einem Haus lebten und dieses in Renzenhof stand. Dorthin ist der Ehemann auch mit dem Wagen gefahren und sie hat sich dann schließlich auch auf den Weg dorthin gemacht.

https://www.rtl.de/cms/urteil-fuer-cold ... 64032.html

Ich meine, dass hier jemand den Fall Clauda Obermeier mti dem Fall Claudia Otto vermischt hat.
Gast562

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast562 »

Es hieß, dass Claudia möglicherweise schon einige Zeit in diesem Wagen, der in der Nähe des Fundorts gesehen wurde, verbracht hatte. Dieser Wagen war von der Straße aus sehr gut einsehbar. Ich gehe deshalb davon aus, dass Claudia von einer bekannten Person mitgenommen wurde, zu der sie Vertrauen hatte. Aber wie könnte es sich ergeben, dass der Täter so schnell in einen Seitenweg fährt? Ehe man einen kurzen Smalltalk anfängt, wäre man doch in Renzenhof gewesen. Es war doch eine sehr kurze Strecke. Ich frage mich deshalb, ob Claudia diese Person nicht viel besser gekannt hat. Ein Person, der sie sofort ihr Leid klagen konnte? Eine geplante Vergewaltigung kann ich mir an dieser Stelle nicht vorstellen, schon alleine deshalb nicht, weil wegen diesem Blumenfest bestimmt noch einige Nachtschwärmer unterwegs waren.
Gast562

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast562 »

Jedes Jahr zum Blütenfest erinnert die Polizei an das Verbrechen. Die Akten hat die Kripo Schwalbach nicht geschlossen. Die Herkunft der Uhr wird 2003 geklärt. Ein libanesischer Händler aus Nürnberg hatte sie wohl an den Mörder verkauft. Nach ihm wird heute noch gesucht. Er soll aus Nürnberg- Langwasser kommen, der Name ist jedoch nicht bekannt.
Aber dieser Käufer/Täter hat doch diese Uhr bestimmt jemandem gezeigt, als er sie erworben hat, so in die Richtung: "Schaut, was ich hier für ein Schnäppchen gemacht habe."
Gast562

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast562 »

Was spricht eigentlich dagegen, dass dieser Händler aus Nürnberg-Langwasser nicht selbst mit der Tat zu tun hat. Irgendwo muss er doch damals gewohnt haben? Irgendwer muss doch wissen, wo dieser sich heute aufhält.
Gast

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast »

Eveline Höbler wurde am 24. Januar 1986 am Rand von Veitshöchheim tot aufgefunden
Mehr als 37 Jahre ist es her, als die 24 Jahre alte Eveline Höbler nahe einer Zaunanlage einer Bundeswehr-Kaserne am Ortsrand von Veitshöchheim tot entdeckt wird. Um in den Ermittlungen weiterzukommen, wird der Tod der jungen Frau nun auch in der kommenden Sendung von "Aktenzeichen XY" (29.11.2023) behandelt. So wollen die Ermittler auch mögliche Zeugen erreichen, die nicht mehr in der Region leben.

DNA-Spur ausgewertet
Laut Polizei wurden die Ermittlungen in diesem ungeklärten Mordfall seit Ende 2022 intensiver fortgeführt und Spuren von damals mit heutigen Ermittlungsmethoden neu untersucht. Dabei hätten die Ermittler auch eine vorhandene DNA-Spur des möglichen Täters ausgewertet. "Eine Vielzahl an Personen aus dem Umfeld der Getöteten konnten so bereits überprüft und ausgeschlossen werden", so die Polizei.

Leiche wurde nahe der Kaserne gefunden
Zum Fall: Der Hund eines Spaziergängers hatte damals am 24. Januar die 24-jährige Eveline Höbler nahe einer Zaunanlage einer Bundeswehr-Kaserne am Ortsrand von Veitshöchheim entdeckt. Die Leiche wies nach früheren Polizeiangaben mehr als 30 Messerstiche auf.

Eveline Höbler lebte seit ihrer Scheidung zwei Jahre zuvor laut Polizei "allein, unauffällig bis zurückhaltend". Sowohl die Wohnung der Toten als auch ihr Arbeitsplatz, eine Schokoladenfabrik, lagen nur wenige Autominuten vom Fundort der Leiche entfernt.

Kinobesuch am Abend zuvor
Laut polizeilichen Ermittlungen war Eveline Höbler am Abend vor ihrem Tod nach einem Kinobesuch mit dem Bus der Linie 19 vom Hauptbahnhof Würzburg nach Veitshöchheim gefahren. Von dort sei sie nach Hause gelaufen – habe ihre Wohnung später aber nochmal verlassen. Wohin ist nicht bekannt. Hier verliert sich die Spur der jungen Frau bis zum Auffinden ihrer Leiche. Der Fall ist bis heute ungeklärt.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/co ... xy,TwoSqNF

Frankfurt/Main
Wetterstation: Frankfurt/Main Höhe: 112m
Luftdruck: 983.10 hpa
Freitag, 24.1.1986
2_2_weather
6.0℃
2.2℃
1.3℃
8_9_cold_weather
stark bewölkt mit Schneeregen oder vereinzelt Schneeregenschauer
Luftfeuchte: 81.00% Sonne: 1.2 Std.
Wind: 5.70 km/h Windspitze: 12.60 km/h
Niederschlag: 0.40 mm Schnee: 0.00 cm

https://chroniknet.de/extra/historische ... =24.1.1986
Turmfalke23
Beiträge: 365
Registriert: Freitag, 28. Juli 2023, 12:08:34
Kronen:
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Turmfalke23 »

Nun schon der 2 Cold Case Fall aus dem Frankenland, bei einer XY-Sendung innerhalb kurzer Zeit.
Fall Eveline Höbler / Ausstrahlung am 29.11.2023 !

https://www.ok.de/nachrichten/top-news/ ... 27ni259937

Ermittlerin S. Gehrig von der Kriminalpolizei Würzburg, hofft auch noch nach 37 Jahre auf Hinweise.
Insbesondere könnte, die zwischenzeitliche verbesserte DNA-Analyse dabei helfen.
Gast

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast »

In dem Kino und dem Schleichweg mit Wäldchen und Kasernenzaun war ich 3 Jahre zuvor schon oft in meiner BW Zeit
gastxyz..me

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von gastxyz..me »

allein ins kino ???

..vielleicht scheint das heute ungewöhnlich, wo keiner mehr ins kino geht..

mMn war das in 1986 aber höchst ungewöhnlich. extremst.
eine frau allein in der kinoschlange wurde schon blöd angeschaut. tja, so wars.

- in welchem film war sie?
- hatte sie auf der arbeit kolleginnen gefragt, ob sie mitkommen?
- oder hatte eine kollegin kurzfristig abgesagt, und deshalb war sie allein?
- kinokarte und handtasche bei der leiche gefunden?

30 messerstiche sind eher zuviel für einen täter, der sie nicht kannte...
Assis
Beiträge: 843
Registriert: Sonntag, 24. Mai 2020, 07:55:15
Kronen:
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Assis »

Gast hat geschrieben: Dienstag, 28. November 2023, 13:50:22 Eveline Höbler wurde am 24. Januar 1986 am Rand von Veitshöchheim tot aufgefunden

https://www.br.de/nachrichten/bayern/co ... xy,TwoSqNF
Danke für diese Info

Ich kenne diesen Fall nicht und werde ihn mir auf jeden Fall in der Sendung Aktenzeichen XY ungelöst ansehen.

Es gibt ein paar Dinge, die sofort Fragen aufwerfen.

Wenn es sich nicht um eine sexuell orientierte Tat handelte (es gab also keinen Grund, dass das Opfer entkleidet war oder wurde) und weil der Täter oder Täterin dreißig Mal, 30X!!, auf sie eingestochen hat, könnte es sein, dass sich der Täter(in) dabei selbst verletzt hat und hierdurch Täter spuren auf der Kleidung des Opfers gekommen sind und der Täter daher dem Opfer möglicherweise andere Kleidung, ohne Täter (Blut-)Spuren, angezogen hat. Warum kleidet er/sie das Opfer wieder an? Um beim Transport der Leiche nicht aufzufallen!

Ist bekannt, ob Kleidungsstücke des Opfers in ihrem Haus fehlen?

Wenn dies der Fall ist, kann dies eine Erklärung liefern für die noch nicht gefundenen Hausschlüssel des Opfers (roter Schlüsselhalter), und noch vieles mehr wie z.B. ob der Täter im Haus des Opfers war.
Gast

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast »

gastxyz..me hat geschrieben: Dienstag, 28. November 2023, 19:05:58 allein ins kino ???

..vielleicht scheint das heute ungewöhnlich, wo keiner mehr ins kino geht..


30 messerstiche sind eher zuviel für einen täter, der sie nicht kannte...
In dem Video wird alles erklärt
https://www.ok.de/nachrichten/top-news/ ... 27ni259937
Assis
Beiträge: 843
Registriert: Sonntag, 24. Mai 2020, 07:55:15
Kronen:
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Assis »

Agatha Christie hat geschrieben: Samstag, 03. November 1973, 09:37:57 Aktenzeichen XY... Ungelöst - Die Fälle am 29. November 2023

Brutaler Mord an junger Frau
Eine 24-Jährige verlässt unter rätselhaften Umständen ihre Wohnung. Am nächsten Tag wird sie tot an einem Waldweg entdeckt. Wer steckt hinter der schrecklichen Tat?
In der heutigen AZXY-Sendung ist auf einmal von einer Vergewaltigung, (!DNA Spur!) die Rede und auch soll das Opfer entgegen der bisherigen Veröffentlichungen am Fundort ermordet sein!!!!

Wenn sich die Informationen in diesem Kriminalfall so sehr von früheren Lesungen unterscheiden, macht es mMn keinen Sinn, diesem Fall weitere Aufmerksamkeit zu schenken.
gastxyz..me

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von gastxyz..me »

Assis hat geschrieben: Mittwoch, 29. November 2023, 21:12:27 In der heutigen AZXY-Sendung ist auf einmal von einer Vergewaltigung die Rede und auch soll das Opfer entgegen der bisherigen Veröffentlichungen am Fundort ermordet sein!!!!

Wenn sich die Informationen in diesem Kriminalfall so sehr von früheren Lesungen unterscheiden, macht es mMn keinen Sinn, diesem Fall weitere Aufmerksamkeit zu schenken.
hier KEINE AZ-infos, sondern vollständige infos aus den genannten aktuellen quellen

Eveline Höbler - Kannte ihren Mörder

HIGHLIGHTS:
- keine oberbekleidung während der messer-attacke
- mörder zieht der toten pulli + jacke wieder an
- hat nach kinobesuch die wohnung nochmal verlassen
- OHNE handtasche, geldbörse, regenschirm
- um 22:30 ruft ihr neuer freund an, sie geht nicht ran

- Eveline Höbler, 24
- 24. Januar 1986
- fundort: ein Feldweg zwischen Veitshöchheim und Oberdürrbach; nähe Balthasar-Neumann-Kaserne am Ortsrand von Veitshöchheim im unterfränkischen Landkreis Würzburg
- fundort: 3km von ihrer wohnung, 1km vom arbeitsplatz
- tatort: NICHT wohnung, NICHT fundort
- vergewaltigt, dann
- Erstickungsversuch ("fast zu tode gewürgt"), danach
- 30+ Messerstiche ("größeres Messer")
- während mord trug sie weder anorak noch sweatshirt
- gefunden von einem spaziergänger am nächsten tag
- wohl neue dna-erkenntnisse (der inhalierer, die vergewaltigung?)
- ermittlerin susanne gehrig
- 10.000 euro belohnung

umfeld des opfers:
- wohnort: stifterstraße 16, veitshöchheim, mehrfamilienhaus, allein dort
- geschieden vor 2 jahren
- hat neuen freund
- hat großen freundeskreis
- arbeitet in schokoladenfabrik
- sucht neue wohnung in würzburg-sanderau
- hatte in den tagen vor dem mord zahnschmerzen

der letzte abend:
- mit freundin ins kino bavaria, juliuspromenade würzburg
- "Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige" – mit Richard Chamberlain und Sharon Stone
- kommen gegen 20 uhr aus kino
- trägt anorak/steppjacke, dunkel mit breitem rotem und weißem streifen vorderseite brusthöhe
- hat handtasche dabei (entwertete kinokarte darin)
- hat rotes schlüsseletui mit hausschlüssel dabei
- ca 20:40/gegen 21 Uhr ab würzburg bahnhof allein zurück in ihre wohnung mit bus nach Gütersleben
- betritt die wohnung, denn HANDTASCHE + GELDBÖRSE werden dort gefunden (inkl kinokarte)
- auch ihr regenschirm bleibt in der wohnung, obwohl es regnet
- sie "dürfte die person mit vornamen gekannt haben"
- vermutlich nach 21:15 uhr von fahrzeug abgeholt
- um 22:30 uhr ruft ihr neuer freund an - sie geht nicht ran

... ?
evtl hat sie den täter in die wohnung gelassen oder nach einem anruf die wohnung nochmal verlassen
... ?

die tat:
- während der messerstiche trug sie NICHT ANORAK+Sweatshirt
- aufgefunden wurde sie aber mit dieser kleidung, also muss täter sie ihr angezogen haben - nach 30 messerstichen
- soll ihn zumindest flüchtig gekannt haben
- täter fährt vermutlich leiche mit auto zum fundort

dinge am fundort:
unbekannt:
- ASTHMA-Spray Medihaler Epi von 3M Media
- Kugelschreiber vom bauer-verlag (ich glaube, die haben damals z.b. fernsehzeitungen herausgegeben, wie etwa tv-hören und sehen)
fehlt:
- ihr rotes mäppchen mit dem haustürschlüssel

quellen:
https://www.ok.de/nachrichten/top-news/ ... 27ni259937

https://www.stern.de/panorama/verbreche ... 38898.html

https://www.fr.de/panorama/aktenzeichen ... 02386.html
Antworten