MORDFALL GRUBER -- Diskussion

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Thierry
Beiträge: 105
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016, 07:00:58
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Thierry »

Ja, so war die Darstellung immer.
Im übrigen gab es irgendwo einen Artikel, demnach derjenige Insasse, der CC im Knast zusammengeschlagen hatte, vom Tatvorwurf freigesprochen wurde.
Ich weiß, ist nicht richtig Schadenfreude zu zeigen, aber da es ein richterliches Urteil ist nehme ich mir das raus. ;)
Mitglied_um_Endingen
Beiträge: 59
Registriert: Samstag, 03. Juni 2017, 07:50:06
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Mitglied_um_Endingen »

Hallo ihr!

Lang lang ist es her, dass ich hier geschrieben habe.
Wie die meisten von euch wissen, hat Herr Roth ein Buch zum Fall kürzlich veröffentlicht. (Soko Erle).

Das Buch habe ich nun binnen eines Tages verschlungen. Ich hatte Caro gekannt und habe mir erhofft, dadurch mehr einen "Abschluss" zu finden als es mir bislang gefühlt möglich war.
Tatsächlich hat das Buch geholfen. Den Schreibstil fand ich extrem angenehm und kurzweilig, ohne auf Gewaltszenerien einzugehen.

Gibt es noch jemand, der es gelesen hat? Mir ist die ein oder andere Stelle doch ziemlich neu gewesen, mag aber auch nicht "spoilern", auch wenn das in dem Zusammenhang irgendwie falsch klingt.
Benutzeravatar
talida
Beiträge: 13453
Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 12:24:50
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit dreizehn Goldenen Kronen für 13.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von talida »

@Mitglied_um_Endingen Hallo grüß dich ;)
hab Herrn Roth's Buch (natürlich!) gelesen und finde es gut gelungen ..
als erwähnenswert finde ich die Story um "ES" (unvergessen :lol: ) und die Andeutungen auf die meterlangen Litaneien eines gewissen Hobbyermittlers :P
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß - Wilhelm Busch
Mitglied_um_Endingen
Beiträge: 59
Registriert: Samstag, 03. Juni 2017, 07:50:06
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Mitglied_um_Endingen »

Ohweia hör bloß auf mit "ES", ich musste mich so fremdschämen als ich das wieder gelesen hatte im Buch - Herr Roth ging es aber wohl nicht viel anders, auch wenn er professionell blieb :D
Ich fand es krass, dass die letzte Zeugen- und Tätersichtung um 17 Uhr stattfand, nachdem er um 16.30 Uhr noch sich ein Alibi erhoffend an der Tanke rumschlurfte... Das war mir so nicht (mehr?) bewusst. Unfassbar. Hat er sich in der kurzen Zeit noch umgezogen, als er seinen Kollegen begegnete, als wäre nichts gewesen? Um deren Wäsche abzuholen, bzw. zu übergeben? Dieses Detail find ich echt abartig. Also nein, die ganze Geschichte ist natürlich abartig.
Mir war auch nicht klar, wie sehr der Ehemann belastet war, bzw. wie "tief" seine Spuren sichtbar waren - da war mir zunächst auch echt mulmig zumute. Zum Glück wurde der wahre Täter gefunden.

Schade nur, dass er im Nachhinein nicht die Wahrheit sagt. Mal hat er ja gestanden, dann wieder alles revidiert. Dann sei er betrunken gewesen, das mit der Glasflasche war ja auch gelogen, etc...
Benutzeravatar
Die 3
Beiträge: 619
Registriert: Freitag, 17. März 2017, 06:38:22
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Die 3 »

Ja, lange her das wir hier geschrieben haben.
Natürlich habe auch ich „Soko Erle“ mit Spannung gelesen und weiß den angenehmen Schreibstil von Herrn Roth sehr zu schätzen.

Etliche Szenarien, über die hier spekuliert wurde, sind nun ausgeschlossen.

Fragen, teils heiß diskutiert, sind beantwortet.

Gerüchte eindrucksvoll entkräftet.

Selbst ernannte Seher, Zeugen und super Ermittler wurden an Ihre Position gerückt.

Jene unvergessliche Pressekonferenz wieder ins Gedächtnis gerufen.


Froh das dieses Buch geschrieben wurde schließe ich. ;)
...
Lucille
Beiträge: 557
Registriert: Montag, 09. Mai 2016, 12:16:41
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Lucille »

Das Buch habe ich jetzt auch gelesen.

Es ist vor allem ein interessanter Bericht über die Arbeit der Polizei.

Was ich vermisst habe, das ist eine Erklärung , warum der Täter auf den Phantombildern mit Brille dargestellt wurde, sei es im Kufsteiner Fall sowie im Fall von Endingen.
sad
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 27. November 2016, 14:25:34
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von sad »

Hallo,

am Dienstag, 09.06. ab 9.00 Uhr wird im Schwurgerichtssaal des Landesgerichts Innsbruck die Verhandlung über des `Verbrechen des Mordes nach §75 StGB` und das Vergehen der Totenruhe nach §190 Abs 1 StGB gegen Catalin C. geführt.

Dem 43 Jährigem Fernfahrer wird vorgeworfen, er habe in der Nacht vom 11. auf den 12.1.2014 eine französische Studentin mit einer Eisenstange erschlagen und anschließend die Totenruhe gestört.... was auch immer das heißen mag!

Vielleicht findet das hohe Gericht die richtige Entscheidung so daß dieser Mensch nie mehr in die Gesellschaft zurückkehrt.

Leider ist eine Teilnahme an der Verhandlung schwierig da auf Grund der derzeitigen Umstände die Zuschauerplätze eingeschränkt sind.

Link zu finden unter Landesgericht Innsbruck - Gerichte - Verhandlungskalender - KW 24

Grüsse aus Balingen - ohne h - In Gedanken mit einem Gebet für Carolin und ihre Angehörigen
Gast

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast »

Aus dem Buch von Walter Roth der beim SWR ein Interview gab
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... g-100.html
Erzählt werden aus Sicht eines Polizeisprechers als Mitglied der Sonderkommission die wahren Geschehnisse zu einem aufsehenerregenden Fall im Jahre 2016, bei dem eine 27-jährige Joggerin am helllichten Tage am idyllischen Kaiserstuhl von einem zunächst unbekannten Täter ermordet wurde
https://books.google.de/books?id=6FDXDw ... cSiWoTQKcg

https://books.google.de/books/content?i ... kEw&w=1280

httpsbooks.google.debookscontentid=6FDXDwAAQBAJ&hl=de&pg=PT15&img=1&zoom=3&sig=ACfU3U3MClB8X38S4qFYN2ibXpgL0rikEw&w=1280    end 1.jpg.jpg
httpsbooks.google.debookscontentid=6FDXDwAAQBAJ&hl=de&pg=PT15&img=1&zoom=3&sig=ACfU3U3MClB8X38S4qFYN2ibXpgL0rikEw&w=1280 end 1.jpg.jpg (50.2 KiB) 7063 mal betrachtet
Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 6561
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Iven »

Kurz Off Topic:

Diejenigen von Euch, die noch nicht an unserer Umfrage "Zu welchem Lager zählst Du?" vom 10. Juli 2020
teilgenommen haben, tun das bitte jetzt --> https://het-forum.de/viewtopic.php?f=176&t=838

Vielen Dank im Voraus :!:
Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 6561
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Iven »

Kurz Off Topic


Exakt drei Wochen vor der Bundestagswahl ziehen wir sie hier im HET schon mal vor und stimmen bereits jetzt ab.

Hier geht's zur vorgezogenen Bundestagswahl im HET: viewtopic.php?f=190&t=932

Bitte alle mit abstimmen!
Dias
Beiträge: 2376
Registriert: Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:45:00
Kronen: ♔♔
(2 Kronen für über 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Dias »

Kopie-von-bild4-37.jpg
Kopie-von-bild4-37.jpg (41.31 KiB) 6126 mal betrachtet
AngRa
Beiträge: 6116
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: ♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Hier wird in der Sendung "Ermittler "Frauen in Gefahr" nochmals über den Mord an Carolin Gruber berichtet.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... r-100.html
z3001x
Moderator
Beiträge: 5894
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: ♔♔♔♔♔
Sterne: 👣

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von z3001x »

AngRa hat geschrieben: Samstag, 13. August 2022, 17:09:12 Hier wird nochmals über den Fall Lucile Klobut berichtet:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... r-100.html

Es kommt auch Polizeioberst a.D. Walter Pupp zu Wort. Er macht in diesem Beitrag eigentlich einen sehr kompetenten Eindruck. Immerhin hat er durch den von ihm beauftragten Einsatz der Kobra - Taucher ( einer Spezialeinheit) erreicht, dass die Tatwaffe im Inn gefunden worden ist und er hat auch dafür gesorgt, dass die Maut Daten für LKW gesichert werden. Damit konnte letzten Endes auch der Mord an Carolin Gruber aufgeklärt werden.
Gute Leute hat das LKA Tirol sicher an der Hand. Die Kobra-Taucher haben einen guten Ruf und die Eisenstange ja nicht nur gefunden, sondern auch die DNA-Spuren darauf beim Auffinden nicht zerstört. Die Universitätsmedizin in Innsbruck spielt in dem Fall auch eine wichtige Rolle und die ist in Molekulargenetik führend, speziell auch was DNA-Rekonstruktion angeht, bei beschädigten Spurenträgern.

Dass man Catalin C auf die Spur kam, wurde ja dadurch möglich, dass die im Inn gefundene Eisenstange Blutanhaftungen von Lucile aufwies und man erkannte, dass solche Stangen häufig bei LKWs zur Anhebe der Fahrkabine verwendet werden - dass also ein LKW-Fahrer als Täter infrage kommt.
Allerdings versäumte es die Soko in Innsbruck, das Fabrikat der Eisenstange einem LKW-Modell zuzuordnen und die infrage kommenden LKW-Typen mit den Fahrzeugen und deren Fahrern, die am Tat-Wochenende bei Kufstein Rast machten, wg des Wochenendfahrverbots für LKW.
Walter Pupp sagte wörtlich in 2014 über die Eisenstange "Massenware, in jedem Baumarkt zu erwerben" und "für uns nicht zuzuordnen". Diese (Fehl-)Einschätzung wiederholt Pupp ja sogar in dem "Ermittler!"-Folge noch einmal.
Dadurch wurde versäumt, von der Tatwaffe auf den Täter zu schließen.
Die Arbeit, die Tatwaffe des Mords an Lucile einem LKW-Modell zuzuordnen und so die Menge der mehr als hundert Fahrer auf einige wenige einzugrenzen, unternahm 3 Jahre später die Soko Erle. Die benutzten dazu ausschließlich Material aus Österreich, v.a. die Mautdaten und Videoaufnahmen von Rastplätzen und bleiben anders als Pupps Team hartnäckige bei den Anfragen an die LKW-Hersteller bzgl der Stange.
Dadurch kamen sie dann endlich auf den LKW-Hersteller Iveco, von dem nur einige wenige Wagen in Kufstein am Tatwochenende Rast gemacht hatten. Für diese Fahrzeuge wurden sie Speditionen ausfindig gemacht (von der deutschen Soko Erle, nicht vom LKA Tirol), Name und Identität der Fahrer damals erfragt sowie deren Mobilfunk-Nummern damals.
Dass das Handy des Iveco-Fahrers von Catalin C zur Tatzeit am Tatort eingeloggt war, war dann der Durchbruch.
Und im Anschluss dazu der DNA-Treffer.

Die Zuordnung hätte Pupps Team allerdings auch alles selbst ermitteln können. Und zwar schon im Frühjahr 2014.
Sie hatte alles in ihren Händen, alle Rohdaten, aber sie brachten nicht in Erfahrung, zu welchem LKW die Stange gehört und schauten die Mautdaten erst gar nicht an. Stattdessen haben sie sich intern auf den Freund von Luciles Freundin und Mitbewohnerin Camille LC als Hauptverdächtigen eingeschossen, der in ihrer Vorstellung nach zur Begehung der Tat für eine Nacht aus Lyon angereist gewesen sei. Ein unscharfes Foto eines jungen Pärchens, das eine Restaurant 500m vom Tatort kurz vor der Tat verließ, war ihr "Beweisfoto" dafür.

Hätten die Tiroler Kripo die Eisenstange zugeordnet, statt sich auf das irrige Bauchgefühl einiger alter Hasen zu verlassen, wäre der Mord an Carolin Gruber wohl, d.h. sicher, nicht geschehen :(

Paradoxerweise ging in schon im Januar 2014, kurz nachdem Lucile ermordet wurde, das Gerücht um, der Mörder sei ein rumänischer Lkw-Fahrer (Krone-Zeitung 12. April 2014)

Man kann sich auch andere Fälle unter Pupps Ägide angucken, Mord an Daniela Kammerer, Mord an Autoverkäufer in Kufstein, Mord an Helmut Heuburger. Dabei kommt man sich kaum des Eindrucks der Schlamperei zu erwehren. Im Fall Heuburger hatte ein Journalist die Leiche des Vermissten in dessen nicht sehr weitläufigen Schrebergarten entdeckt (und zwar von außen, ohne den Schrebergarten zu betreten!) nachdem kurz zuvor dieser Schrebergarten von Polizeihunden abgesucht worden war. Er hatte das Bein der Leiche unter einem Blätterhaufen herausragen gesehen. Aber es stimmt, in seinen vielen TV-Auftritten kann er seriös und kompetent wirken, der Walter Pupp ;)
Ceekay
Beiträge: 140
Registriert: Samstag, 25. November 2017, 16:42:47
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Ceekay »

Sehr gut zusammengefasst @z3001x.

Walter Pupp's Aussagen und wie er in dem Film fast schon verherrlicht wird ("Pupp gibt den Fall nicht auf", "Pupp gibt den Fall Lucile noch nicht verloren") macht mich schon fast wütend. Die Österreicher hatten alles um die Auswahl an LkW von 8504 auf 13 zu reduzieren und hatten fast 3 Jahre Zeit dafür. Dabei hat das gerade einmal 12 Tage Zeit gebraucht zu ermitteln und war von einer Person zu leisten. Lediglich um von diesen 13 LkW auf einen Fahrer zu kommen brauchte es den Endinger Fall um dies schneller zu schaffen. Aber die Fahrer der 13 LkW hätten sie überprüfen und DNA holen können, das müssten ihre rechtlichen Mittel hergeben. Die 500 wie Herr Pupp im Video bei 09:25 sagt sicherlich nicht. Aber sie hätten es auf 13 reduzieren können und hatten genug Zeit dafür. Somit Hätte man Catalin C. schon vor der Tat in Endingen ermitteln können.

Es ist tatsächlich schon fahrlässig wie sie mit den Ermittlungen zu einer TATWAFFE umgegangen sind und sich so schnell damit abgefunden haben, dass die Stange nicht zuordenbar sei.
Benutzeravatar
Agatha Christie
Moderatorin
Beiträge: 5157
Registriert: Samstag, 28. Januar 2017, 12:39:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Agatha Christie »

@Ceekay

Danke für die Info und den Link zum Zeitungsartikel. Ich bin auf den Film schon sehr gespannt. Da ich früher mal kurze Zeit in Endingen gewohnt habe, hat mich dieser Fall besonders berührt.

https://het-forum.de/viewtopic.php?t=33 ... &start=360
Beharrlichkeit führt auch zum Ziel!
Gast

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast »

z3001x hat geschrieben: Samstag, 13. August 2022, 18:09:15 Gute Leute hat das LKA Tirol sicher an der Hand. Die Kobra-Taucher haben einen guten Ruf und die Eisenstange ja nicht nur gefunden, sondern auch die DNA-Spuren darauf beim Auffinden nicht zerstört. Die Universitätsmedizin in Innsbruck spielt in dem Fall auch eine wichtige Rolle und die ist in Molekulargenetik führend, speziell auch was DNA-Rekonstruktion angeht, bei beschädigten Spurenträgern.

Dass man Catalin C auf die Spur kam, wurde ja dadurch möglich, dass die im Inn gefundene Eisenstange Blutanhaftungen von Lucile aufwies und man erkannte, dass solche Stangen häufig bei LKWs zur Anhebe der Fahrkabine verwendet werden - dass also ein LKW-Fahrer als Täter infrage kommt.
Allerdings versäumte es die Soko in Innsbruck, das Fabrikat der Eisenstange einem LKW-Modell zuzuordnen und die infrage kommenden LKW-Typen mit den Fahrzeugen und deren Fahrern, die am Tat-Wochenende bei Kufstein Rast machten, wg des Wochenendfahrverbots für LKW.
Walter Pupp sagte wörtlich in 2014 über die Eisenstange "Massenware, in jedem Baumarkt zu erwerben" und "für uns nicht zuzuordnen". Diese (Fehl-)Einschätzung wiederholt Pupp ja sogar in dem "Ermittler!"-Folge noch einmal.
Dadurch wurde versäumt, von der Tatwaffe auf den Täter zu schließen.
Die Arbeit, die Tatwaffe des Mords an Lucile einem LKW-Modell zuzuordnen und so die Menge der mehr als hundert Fahrer auf einige wenige einzugrenzen, unternahm 3 Jahre später die Soko Erle. Die benutzten dazu ausschließlich Material aus Österreich, v.a. die Mautdaten und Videoaufnahmen von Rastplätzen und bleiben anders als Pupps Team hartnäckige bei den Anfragen an die LKW-Hersteller bzgl der Stange.
Dadurch kamen sie dann endlich auf den LKW-Hersteller Iveco, von dem nur einige wenige Wagen in Kufstein am Tatwochenende Rast gemacht hatten. Für diese Fahrzeuge wurden sie Speditionen ausfindig gemacht (von der deutschen Soko Erle, nicht vom LKA Tirol), Name und Identität der Fahrer damals erfragt sowie deren Mobilfunk-Nummern damals.
Dass das Handy des Iveco-Fahrers von Catalin C zur Tatzeit am Tatort eingeloggt war, war dann der Durchbruch.
Und im Anschluss dazu der DNA-Treffer.

Die Zuordnung hätte Pupps Team allerdings auch alles selbst ermitteln können. Und zwar schon im Frühjahr 2014.
Sie hatte alles in ihren Händen, alle Rohdaten, aber sie brachten nicht in Erfahrung, zu welchem LKW die Stange gehört und schauten die Mautdaten erst gar nicht an. Stattdessen haben sie sich intern auf den Freund von Luciles Freundin und Mitbewohnerin Camille LC als Hauptverdächtigen eingeschossen, der in ihrer Vorstellung nach zur Begehung der Tat für eine Nacht aus Lyon angereist gewesen sei. Ein unscharfes Foto eines jungen Pärchens, das eine Restaurant 500m vom Tatort kurz vor der Tat verließ, war ihr "Beweisfoto" dafür.

Hätten die Tiroler Kripo die Eisenstange zugeordnet, statt sich auf das irrige Bauchgefühl einiger alter Hasen zu verlassen, wäre der Mord an Carolin Gruber wohl, d.h. sicher, nicht geschehen :(

Paradoxerweise ging in schon im Januar 2014, kurz nachdem Lucile ermordet wurde, das Gerücht um, der Mörder sei ein rumänischer Lkw-Fahrer (Krone-Zeitung 12. April 2014)

Man kann sich auch andere Fälle unter Pupps Ägide angucken, Mord an Daniela Kammerer, Mord an Autoverkäufer in Kufstein, Mord an Helmut Heuburger. Dabei kommt man sich kaum des Eindrucks der Schlamperei zu erwehren. Im Fall Heuburger hatte ein Journalist die Leiche des Vermissten in dessen nicht sehr weitläufigen Schrebergarten entdeckt (und zwar von außen, ohne den Schrebergarten zu betreten!) nachdem kurz zuvor dieser Schrebergarten von Polizeihunden abgesucht worden war. Er hatte das Bein der Leiche unter einem Blätterhaufen herausragen gesehen. Aber es stimmt, in seinen vielen TV-Auftritten kann er seriös und kompetent wirken, der Walter Pupp ;)
Wie so wird die Tatwaffe wieder als Eisenstange bezeichnet wo doch schon die ersten Berichte es als Rohr von einem Wagenheber bezeichneten.
In dem Bericht steht auch schon was von einem rumänischen Fernfahrer. Dieser Bericht kam drüben am 13. 4. 14 also 3 Monate nach ihrem Tod auf und wurde dann auch auf den folgenden Seiten von unserem Mod diskutiert.
Der Bericht der der Lösung schon nahe kam, kann man drüben auf Seite 102 als bmp herunterladen
Gast

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast »

Ceekay hat geschrieben: Mittwoch, 08. November 2023, 02:57:35 Mordfall Carolin G. wird fiktiv verfilmt.


https://www.badische-zeitung.de/suedwes ... position=1
Und im Anschluss daran können sie auch den Mordfall Ayleen Ambs aus Gottenheim verfilmen die auch vom Kaiserstuhl kommt und als Warnung gedacht sein soll keine gefährlichen Kontakte im Netz zu suchen. Der Täter würde viel Stoff lefern aber das Thema ist anspruchsvoll
. Carolin Gruber stammte aus Oberrotweil dass südlich vom Kaiserstuhl liegt und sie spielte vor ihrer Heirat als Carolin Bürkin im 9 Km entfernten Gottenheim in der Frauenfussballmannschaft.
https://het-forum.de/viewtopic.php?p=197928#p197928
Zuletzt geändert von z3001x am Freitag, 10. November 2023, 09:22:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: In Diskussion verschoben, da keine neuer Pressebericht im Beitrag enthalten
Gast

Re: MORDFALL GRUBER -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast »

Gast hat geschrieben: Freitag, 10. November 2023, 08:41:37 Wie so wird die Tatwaffe wieder als Eisenstange bezeichnet wo doch schon die ersten Berichte es als Rohr von einem Wagenheber bezeichneten.
In dem Bericht steht auch schon was von einem rumänischen Fernfahrer. Dieser Bericht kam drüben am 13. 4. 14 also 3 Monate nach ihrem Tod auf und wurde dann auch auf den folgenden Seiten von unserem Mod diskutiert.
Der Bericht der der Lösung schon nahe kam, kann man drüben auf Seite 102 als bmp herunterladen
Im Nachhinein ist das freilich einfach, aber das war heute ein Zufallsfund bei dem man zwar nicht die Löcher sieht aber die Kröpfung und die Farbe


Wagenheberrohr.jpg
Wagenheberrohr.jpg (260.36 KiB) 2427 mal betrachtet
Quelle: Artikel aus Krone.at vom 13. April 2014




Quelle:Gefunden in Kleinanzeigen vom  09.07.2023 unter LKW IVECO Bordwerkzeug https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/lkw-iveco-bordwerkzeug-reifenwechsel/2488870130-276-5389Reifenwechsel
Quelle:Gefunden in Kleinanzeigen vom 09.07.2023 unter LKW IVECO Bordwerkzeug https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/lkw-iveco-bordwerkzeug-reifenwechsel/2488870130-276-5389Reifenwechsel
Iveco Bordwerkzeug Rohr jpg.jpg (122.28 KiB) 2427 mal betrachtet
Antworten