KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

ÖFFENTLICHE VERLINKUNGEN UND DISKUSSIONEN
HIER KÖNNEN UNSERE MITGLIEDER UND GÄSTE LINKS ZU INTERESSANTEN MEDIEN- ODER POLIZEIBERICHTEN ÜBER BRANDAKTUELLE VERBRECHEN ALLER ART, MIT EIN PAAR WORTEN KOMMENTIERT, EINSTELLEN.
POLITISCHE UND DIESBZGL. PERSONENBEZOGENE* DISKUSSIONEN UND VERLINKUNGEN SIND EXPLIZIT VERBOTEN!
* POLITIKER, FLÜCHTLINGE, MIGRANTEN
Hbs900
Beiträge: 5786
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Hallo w. Genau den meinte ich.
Ich finde wir Deutschen haben es nicht nötig uns von.maennern die hier herkommen und deren Leben hier noch bezahlt wird, so in der Form in Angst setzen zu lassen... Meine Meinung.
Härte spricht sich rum bei denen, das muss schon in ihrer Heimat passieren.
Die Gefahr ist sonst gross, das irgendwo Frauen von solchen Typen verfolgt werden, wenn sie Pech haben werden sie bei günstiger Gelegenheit überfallen und ermordet werden. Hass auf deutsche Frauen.
Manche sehen zu selbst bewusst aus..
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Hbs900 hat geschrieben: Mittwoch, 06. September 2023, 04:13:04 UNMOEGLICHE DINGE PASSIEREN....
ALLE WOLLEN NACH DEUTSCHLAND....
es sind meiner meinung nach wirtschaftsfluechtlinge, die man sofort aus deutschland wieder entfernen muesste.
Aber wenn sie hier erstmal gelandet sind, verankern sich diese wirtschaftsfluechtlinge Und bleiben.
Das kann doch auf dauer nicht gut gehen....
Hbs

Die Grünen und die SPD wollen alle diese Migranten, weil sie hier eine andere Gesellschaft haben wollen. (Minute 9.40) Das sagte der Politiker Dr. Hans Georg Maaßen vor wenigen Wochen in einem Interview: https://www.youtube.com/watch?v=RI1bX2s_ZU0
Es sollen viele Menschen aus dem Prekariat (= arme Menschen) kommen, die man leichter führen kann. Sie kriegen Stütze und dienen für ein neomarxistisches Projekt, in das unsere Gesellschaft transformiert werden soll.

Herr Dr. Maaßen sagte, dass die Grün-Linken mit den Lippen von Humanität und Schutz reden, aber in Wirklichkeit würden sie ihre Macht erhalten wollen, weil sie sich versprechen, von diesen Zuwanderern gewählt zu werden. Bei 41.15 sagt Dr. Maaßen
Die politische Linke erwartet eine Klientel, die sie dauerhaft in der Funktion hält. Man muss das im Gesamtkonzept sehen: Auf der einen Seite eine Änderung des Wahlrechts ... , die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre, ... die Masseneinwanderung und beschleunigte Einbürgerung.... und Vergabe des deutschen Passes ...
Die Fragestellerin Frau Schröder spricht Herrn Maaßen zur Not der Gemeinden an, wo die Not der Unterbringung und die Infrastruktur erschöpft ist. Dazu sagt Herr Maaßen Minute bei 24.24
Mit fälle auf, dass die Landräte und Bürgermeister und die Verbände der Kommunen immer wieder die Frage stellen: Woher bekommen wir die Ressourcen? ... Aber die grundlegende Frage wird gar nicht gestellt: Wieso sollten wir diese Leute aufnehmen? Wieso holt diese Bundesregierung so viele Menschen ... ins Land? Diese Frage wird nicht gestellt. ... Sie stellen sich die Frage: Wie bringen wir die Leute unter? Anstatt der Regierung gegenüber klar deutlich zu machen: Wieso sollen wir diese Leute überhaupt unterbringen? Wir müssen diese Leute nicht unterbringen. Es gibt eigentlich auch keine Rechtsgrundlage dafür, dass diese Leute nach Deutschland kommen. ..
---------------------------------

Hbs,

es geht darum, dass die Links-Grünen ihre Macht erhalten wollen. Für die einheimische Bevölkerung stellt die Massenmigration eher eine Zumutung dar (Minute 8.55). Diese Bevölkerung würde die Grün-Linken wohl nicht mehr wählen. Deshalb scheinen die Grün-Linken eben auf eine andere Zusammensetzung der Bevölkerung hinzuwirken, um ihre Macht zu zementieren. Das ist ein alter Traum der Grünen. Soll auch schon der grün-linke Cohn-Bendikt anvisiert haben.

Ich habe nur wenige Punkte aus dem Interview aufgezeigt. Wer möchte, kann sich selbst überzeugen:
https://www.youtube.com/watch?v=RI1bX2s_ZU0

Hbs,

ich vermute, dass sich die Grün-Linken nicht deine Sorgen machen, wenn du über den Anstieg der Kriminalität klagst. Sie wollen an der Macht bleiben. Darum geht es ihnen wohl in erster Linie? Der große Kriminalitätsanstieg scheint als Kollateralschaden der Transformation einfach hingenommen zu werden?
Irrtumsvorbehalt
tomte33
Beiträge: 1712
Registriert: Montag, 15. Februar 2016, 16:00:57
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Sternen für eine korrekte Antwort)

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von tomte33 »

Alle meine Beiträge sind als Hypothese gedacht und erheben keinerlei Anspruch auf Richtigkeit!
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

tomte33 hat geschrieben: Donnerstag, 14. September 2023, 19:25:12 Was ist das denn ??????
https://www.westfalen-blatt.de/owl/krei ... 23581?&npg
Warum wird das Ableben des Ehepaares überhaupt gemeldet, wenn der Grund nicht mitgeteilt wird. Ich finde das frustrierend.
Dennoch danke, liebe/r tomte33. Deine Fragezeichen sind berechtigt. Jeder normale Mensch möchte zumindest eine Andeutung wissen, worüber der Mann nicht hinweg kam? Waren es Geldsorgen? Wollte ihn die Frau verlassen? Hat ihn seine Frau gekränkt? War der Mann ein Choleriker? Hatte die Frau ein Krankheitsproblem?

Ich will ja im Einzelnen gar nichts wissen? Aber wenigstens einen Anhaltspunkt.

Aber so macht die Zeitung groß auf mit der Meldung, dass ein Holtheimer seine Frau erschossen hat wegen eines Konfliktes. Dann die Veräppelung:
Es ist zwar was passiert. Aber ätsch! Mehr wird nicht verrarten."
Und das bietet die Zeitung ihren Lesern? Vielleicht kommt ja noch was? Vielleicht gibt es Leser, die sich das für ihr Geld nicht bieten lassen möchten?
Irrtumsvorbehalt
Hbs900
Beiträge: 5786
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Laut tonline Nachrichten.... Berlin... Schlimm
Nur AM MITTWOCH IN VERSCHIEDENEN STADTTEILEN.... 4 MESSERSTECHEREIEN MIT SCHWERVERLETZTE
EIN EHRLICHER POLIZIST NANNTE SEINEN BERUF IN ESSEN... kanacken klatschen
Fuer Diese rechte Aussage bekam er reichlich ärger.
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Hbs900 hat geschrieben: Freitag, 15. September 2023, 07:57:35 EIN EHRLICHER POLIZIST NANNTE SEINEN BERUF IN ESSEN... kanacken klatschen
Fuer Diese rechte Aussage bekam er reichlich ärger.
Das hat mit Ehrlichkeit nichts zu tun. Das ist Dummheit pur. Er muss ein Ethos im Geiste des Grundgesetzes haben, auch wenn es hart kommt. Dann muss er eine Pause machen. Wenn ihn seine Tätigkeit zu sehr belastet, muss er sich Hilfe holen oder an einen anderen Einsatzort versetzen lassen.

Er muss seine Tätigkeitsfeld analysieren und reflektieren und dann etwas Sinnvolles für sich tun. Aber nicht in einer Kriegsrhetorik als Polizist
in der Öffentlichkeit herumtönen. Das geht nicht. Er lässt seinen Vorgesetzten gar keine andere Wahl. Die können und dürfen das nicht tolerieren.

Es ist immer die Frage des Tons und des Ausdrucks. Ein nicht exaktes, aber vielleicht etwas verwandtes Beispiel könnte sein, wie ich einen Störenfried aus einer Gruppe in friedlicher Weise distanziere, der für die anderen unerträglich ist. Dann muss man sein Separieren von der Gruppe für ihn positiv darstellen, nämlich dass man ihn vor den anderen schützt. Er muss es als Belohnung empfinden und über einen Neuanfang freuen, dass ihn die anderen nicht mehr ärgern. Die Anderen sind auch zufrieden, dass wieder Ruhe im Karton ist.

Würde ich dem Störenfried seine Entfernung als Strafe vermitteln, würde er nur noch auf Rache sinnen. Warum muss man sich das Leben schwer machen, wenn es auch friedlich geht?
Irrtumsvorbehalt
BiosOmaladen

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von BiosOmaladen »

Es geht munter weiter im "Besten Deutschland aller Zeiten".

https://www.bild.de/regional/mecklenbur ... .bild.html

Wer sowas macht gehört meiner Meinung nach hingerichtet. Ohne wenn und aber.
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

BiosOmaladen hat geschrieben: Freitag, 15. September 2023, 08:47:58 Es geht munter weiter im "Besten Deutschland aller Zeiten".

https://www.bild.de/regional/mecklenbur ... .bild.html

Wer sowas macht gehört meiner Meinung nach hingerichtet. Ohne wenn und aber.
Unabhängig von der Schuld der Täterschaft haben die Eltern eine Aufsichtspflicht. Wem hatten sie diese übertragen? Sechsjährige lässt man nirgends ohne Aufsicht, nicht mal im sichersten Deutschland aller Zeiten.
Irrtumsvorbehalt
BiosOmaladen

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von BiosOmaladen »

? Ich weiß ja nicht was das da für eine Gegend ist aber mit 6 Jahren sind wir schon ohne Eltern in der Nachbarschaft unterwegs gewesen. Wir sind mit sechs auch, mindestens zu zweit, alleine zur Schule gegangen. Wir sind vorher sogar schon alleine, mindestens zu zweit, zum Kindergarten und vom Kindergarten nach Hause. Klar, das war auf dem Land in der Pampa, die Nachbarschaft überschaubar und die kannten einen natürlich. Aber gut, das ist natürlich schon ein paar Jahrzehnte her. Da bestand natürlich auch nicht die Gefahr, dass man abgemessert wurde wie scheinbar jetzt der Junge. Welches degenerierte Subjekt sticht auf ein sechsjähriges Kind ein?
Gast - sista

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast - sista »

Nein, bei uns sind heute noch 6jährige allein unterwegs. Zur Schule, zum Sport oder nachmittags auch einfach Mal zum Eis holen oder an den Kiosk oder Fahrrad fahren.
Ich finde nicht, dass die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.
tomte33
Beiträge: 1712
Registriert: Montag, 15. Februar 2016, 16:00:57
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Sternen für eine korrekte Antwort)

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von tomte33 »

Fall Lichtenau- Holtheim

Es ist das Lichtenau -Paderborn.!!!
Der Mörder soll Jäger gewesen sein. !!!
Alle meine Beiträge sind als Hypothese gedacht und erheben keinerlei Anspruch auf Richtigkeit!
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

In Berlin würde ich meine Kinder nicht eine Sekunde aus dem Auge lassen. In der Schule muss man sie in die Aufsicht der Lehrer übergeben. Dort muss auch eine lückenlose Aufsichtszuständigkeit organisiert sein. In der Freizeit würde mein Kind heutzutage nie ohne Begleitung auf den Spielplatz gehen. Oder würde es die Oma mit dem Fahrrad besuchen wollen, würde ich als Mutter mitfahren. Nie alleine gehen lassen. Nicht eine Sekunde. Das ist Ansichtssache. Auch wenn sie größer sind, würde ich sie zu den Veranstaltungen bringen und abholen, wenn sie sich melden. Ich würde mir ewig Vorwürfe machen, wenn was schief läuft, und dieses Risiko gehe ich bei einem Kind nicht ein, da muss ich gar nicht überlegen. Das Kind geht allen anderen Dingen vor. Nichts ist so wichtig, wie das Kind. Ist meine Meinung.
Irrtumsvorbehalt
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Ich muss dazu sagen, dass ich ganz stark von der Sendung Aktenzeichen xy ungelöst geprägt wurde. Hier habe ich die Gefahren gesehen, z.B. die Mädchen, die auf dem Heimweg mit dem Fahrrad überfallen und getötet wurde. Und die vielen anderen Kinder, die zu Fuß alleine unterwegs waren und wie vom Erdboden verschwunden sind. Daher kommt meine Übervorsichtigkeit. Da kann ich nicht über meinen Schatten springen.
Irrtumsvorbehalt
Gast

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast »

Widasedumi hat geschrieben: Freitag, 15. September 2023, 15:31:46 Das Kind geht allen anderen Dingen vor. Nichts ist so wichtig, wie das Kind. Ist meine Meinung.
Stimmt, den spätestens im Krematorium sind die eigenen Gene futsch.
BiosOmaladen

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von BiosOmaladen »

Naja, aber irgendwie müssen die Kinder ja zu selbstbewussten, selbständigen Menschen werden. Dass das oft nicht funktioniert wenn denen immer zu 100% "Der Arsch hinterhergetragen wird", sieht man ja an beispielsweise an den Problemen der "Generation Schneeflocke". Aber gut das gehört nicht zum Thema.

Das Opfer war ein blonder, fröhlicher Junge. Der Täter war entweder auch ein Kind bzw. junger Jugendlicher, oder ein Migrant. Vielleicht eine Kombination aus beidem.
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast hat geschrieben: Freitag, 15. September 2023, 15:55:23 Stimmt, den spätestens im Krematorium sind die eigenen Gene futsch.
Ist mitnichten meine Begründung. Ich habe eine ganz andere Auffassung. Keine evolutionsbasierte auf dem Säugetierlevel wie in der Psychobiologie. Der Mensch ist mehr als Materie.
Irrtumsvorbehalt
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

BiosOmaladen hat geschrieben: Freitag, 15. September 2023, 18:20:34 Naja, aber irgendwie müssen die Kinder ja zu selbstbewussten, selbständigen Menschen werden. Dass das oft nicht funktioniert wenn denen immer zu 100% "Der Arsch hinterhergetragen wird", sieht man ja an beispielsweise an den Problemen der "Generation Schneeflocke".
Du kannst mit deinen Kindern in deiner Verantwortung verfahren, wie du es tust, und ich mache es ebenso. Mir ist der Umgang wichtig. Überlass die Sorge der Selbständigkeit gerne mir. Deine Schlussfolgerung passt in den Zeitgeist, aber dessen" Weisheiten" sind per se nicht immer das Gelbe vom Ei. Den Kindern Zeit widmen, ihre Sorgen verstehen wollen, ansprechbar sein, miteinander essen etc. halte ich für eine gute Basis. Der beste Schutz gegen Vereinnahmung durch Fremdinteressen und vor Indoktrination. Eine psychische Verwahrlosung durch früheste und fluktuierende Fremdbetreuung und später durch zweifelhafte peer group kann nicht durch Geld kompensiert werden. Handys und peer group in Berlin! Nein danke! Da schrillen die Alarmglocken.

Ist natürlich nicht so bequem, sich selbst um die Kinder zu kümmern, als sie der Gesellschaft zu überlassen. Dass es anders besser wäre, wissen auch die heimlichen ideologischen Manipulierer. Aber sie wollen eben schlechten Einfluss auf die Kinder ausgießen, oftmals über den Reiz der Sexualität. Das scheint schon ganz früh zu beginnen. Ich möchte das für meine Kinder nicht. Deshalb erfinden die Kinderfänger solch dümmlichen Sprüche, vom Arsch, siehe oben.
Irrtumsvorbehalt
Hbs900
Beiträge: 5786
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Hallo bios omaladen.

Wir sprechen eine Sprache.... Genau meine Meinung.

Hier im Staat läuft gerade sehr viel verkehrt.
Wenn du mal Lust hast..... Schau dir mal die rede von Frau weidel an.
DIE ABRECHNUNG.... KNALLHARTE WAHRHEITEN.
FAST NOCH INTERESSANTER ALS DIE REDE.... WIRKLICH HUNDERTE VON KOMMENTAREN ZUR REDE.
SO ETWAS HABE ICH MEIN LEBEN LANG NOCH NICHT GELESEN.
Ich wusste nicht, das es wirklich soviel normal denkende Bürger gibt, die sich alle vom Staat verarscht fuehlen
Besonders über Frau Fass.. Oder wie sie auch immer heisst, kam einiges an Tageslicht.

Natürlich muesste so ein Täter mit der Todesstrafe bestraft werden. Wie kann jemand auf die idee kommen ein sechsj. Jungen zu toeten. Was fuer asy kranke gestalten laufen hier rum. in ausnahmefaellen muesste die todesstrafe erlaubt sein, wenn demjenigen die tat einwandfrei nachgewiesen werden kann
Am besten verbrennen.. Den kann man nicht therapieren...
Einen 6j. Jungen umbringen.
Wer beim Anblick seines solchen jungen sexuell Gefühle kriegt, oder diesen töten will und es auch durchgezogen hat...
Gehoert tatsächlich in eine verbrennungsanstalt.... Nicht vor das Gericht.

Die Rede die ich ansprach bearbeitet das Thema nicht.
Zu 30% kann es auch ein deutscher aelterer mann gewesen sein, der auf knaben steht
Widasedumi
Beiträge: 8966
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: ♔♔♔♔♔♔♔♔
(ausgezeichnet mit acht Goldenen Kronen für 8000 Beiträge)
Sterne:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Verbrechen gibt es immer. Ich kann sie nicht verhindern. Jeder kann davon betroffen werden. Ich persönlich möchte alles mir Mögliche tun, um davon nicht betroffen zu werden. Eine Garantie habe ich dennoch nicht. Dennoch tue ich das mir Mögliche mit aller Konsequenz. Das kann für sich jeder halten, wie er will.
Irrtumsvorbehalt
Antworten