MORDFALL Lucile Klobut -- PROZESSBERICHTE

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Gast

Re: MORDFALL Lucile Klobut -- PROZESSBERICHTE

Ungelesener Beitrag von Gast »

Bekannte des Täters polterte vor Gericht
Am Dienstag schmetterte nun auch das Oberlandesgericht Innsbruck die Berufung bezüglich des zugesprochenen Trauerschmerzensgeldes ab. Ganz zum Unmut einer offensichtlich Bekannten des Täters, die nach wie vor von dessen Unschuld überzeugt zu sein scheint. „Er hat niemanden umgebracht. Man hat ihm das Leben genommen“, polterte die Frau. Ehe die Polizei eintraf, um die Dame aus dem Saal zu geleiten, war die Verhandlung aber schon wieder vorbei.

Catalin C. soll nun übrigens wieder nach Deutschland ausgeliefert werden. Ob Luciles Eltern jemals Geld sehen werden, ist trotz EU-weiten Vollstreckungstitels zu bezweifeln.
https://amp.krone.at/2278296

Aquarius
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag, 09. April 2017, 19:26:35
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL Lucile Klobut -- PROZESSBERICHTE

Ungelesener Beitrag von Aquarius »

z3001x hat geschrieben:
Mittwoch, 10. Juni 2020, 22:46:35
Hallo @Widasedumi und @7833 und alle Hobby-Ermittler und Leser. Danke für das Feedback, es freut mich wenn der Bericht nicht ungehört verhallt. Ich hatte in den ersten beiden Jahren nach diesem Mord so dermassen viel Zeit in Recherche in diesem Fall gesteckt - wovon ich nicht wirklich weiß, weshalb überhaupt und auch nicht ganz sicher bin, ob das so gesund ist, sich so intensiv mit derartiger Materie zu befassen. Und deshalb hatte ich auch das Gefühl, ich muss zu dem Prozess gehen, weil es sonst irgendwie alles keinen Abschluss hätte.
Und umso mehr freut es mich, wenn sich auch andere für diesen Fall interessieren und betroffen fühlen.
Ich habe Deine Berichte eben durchgelesen ;) Diese waren sehr spannend und auch wahnsinnig informativ. Wirklich Kompliment bzw. Respekt für die wie immer sehr akribische Arbeit und die Mühe, die Du Dir im Allgemeinen gibst.
Hoffe Du konntest mit dem Prozess einen akzeptablen Abschluss für Dich finden. Sind weiterhin wirklich unfassbare Geschehnisse und hat alles schon sehr aufgewühlt, wenn man sich mit beiden Fällen intensiv beschäftigt hatte. Man spürt das heute noch. Wünsch Dir was.
Grüße ;)

Antworten