Charlotte Böhringer - Diskussion

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »

Ich wollte eigentlich nur verdeutlichen, dass eine Affekthandlung sehr schnell passieren kann. Gegenüber jedem Opfer. Wenn du da überhaupt keinen Zusammenhang erkennen kannst, ist das aber ok. Es gibt ein Urteil, eine recht gut passenden Indizienkette und auch einen Täter. Ich stelle mir nur ein Paar Fragen und bekomme auch immer die gleiche Antwort. Auch das ist ok, ich gebe jetzt Ruhe. Vielleicht kommt hier ja mal jemand in den Chat, der das Buch gelesen hat. Der wäre dann zumindest auf dem gleichen Stand und mit dem kann man über das Buch auch sicher einmal diskutieren. Mir dir geht das gar nicht, eben weil du das Kapitel nicht kennst.

Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »

https://www.abendzeitung-muenchen.de/mu ... art-794346

So ganz klar scheint die Sache für viele dann doch nicht zu sein.

https://zweifelhaft.org/

Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »


Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »


AngRa
Beiträge: 5134
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Sehr interessant! Ich bin nicht besonders mit dem Fall vertraut, lese nur immer mal wieder hier und da etwas. Gut, dass Du uns auf dem Laufenden hältst!

Benutzeravatar
U.s.1 883
Beiträge: 1190
Registriert: Freitag, 01. März 2019, 19:17:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von U.s.1 883 »

Was mich daran sehr interessiert ist auch, ob das was jetzt an Ergebnissen vorliegt Auswirkungen haben wird, auf den Fall Ursula herrmann.

Es gab ja da Annahmen das eine Verwicklung mit dem Fall Böhringer über die Täterschaft gegeben war/ist.
Die Illusion der Demokratie lebt von der Vertuschung staatlicher Rechtsbrüche, und leider verliert sich selbst die Standfestigkeit ursprünglich integerer Persönlichkeiten allzu oft in den Sümpfen der Politik.

Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »

AngRa hat geschrieben:
Freitag, 29. Juli 2022, 19:07:20
Sehr interessant! Ich bin nicht besonders mit dem Fall vertraut, lese nur immer mal wieder hier und da etwas. Gut, dass Du uns auf dem Laufenden hältst!
Gerne, Angra!

https://zweifelhaft.org/presse/SZ-Archi ... Dhq2FhblnE

Ich war nie wirklich überzeugt, dass B.T. das durchgezogen hat. Er müßßte ja wirklich blöd sein. Dass er als Haupterbe im Dunkeln leuchten würde, war selbst ihm klar. Und wie man überall lesen kann, auch bei Axel Petermann, war die Arbeit der Polizei nicht gerade eine Meisterleistung! Der Hauptermittler, Josef Wilfling ist jetzt (leider) verstorben. Aber der müsste somit nicht mehr geschützt werden, falls was falsch lief. Er war ja zu 200% sicher, dass der Richtige im Gefängnis sitzt. Was sollte er auch als Verantwortlicher anderes sagen?

Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »

U.s.1 883 hat geschrieben:
Freitag, 29. Juli 2022, 19:33:39
Was mich daran sehr interessiert ist auch, ob das was jetzt an Ergebnissen vorliegt Auswirkungen haben wird, auf den Fall Ursula herrmann.

Es gab ja da Annahmen das eine Verwicklung mit dem Fall Böhringer über die Täterschaft gegeben war/ist.
Auch im Fall Herrmann hat man ja trotz eindeutiger Hinweise nicht weiter ermittelt. Alleine die Spuren zum JungenInternat wären ja was wert gewesen. Da haben die Anwälte der Väter aber gleich ein riesen Tamm Tamm gemacht. Das alleine ist schon auffällig. Und wenn man DNA hat, ist es ja manchmal recht einfach, das wußten die sicher auch... Papa wirds schon richten, sagt der Volksmund!

Widasedumi
Beiträge: 5994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

DB Cooper hat geschrieben:
Donnerstag, 04. August 2022, 10:18:29
Der Hauptermittler, Josef Wilfling ist jetzt (leider) verstorben.
Das erste Wort! @DB Cooper ! Danke! Wusste ich nicht. Schade. Er hat immer frisch und gesund gewirkt und viele Vorträge gehalten.
Ich bin traurig und ich vermisse ihn. Er möge in Frieden ruhen.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Widasedumi
Beiträge: 5994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Ich habe Zweifel an dem Fallanalytiker Herrn Petermann bekommen, nachdem ich mich mit dem Mordfall Heike Rimbach beschäftigt habe. Das ist meine subjektive Meinung. Meine Vermutung geht dahin, dass diese privat beauftragten Fallanalytiker in eine Befangenheit geraten könnten, weil sie erstens erst nach vielen Jahren tätig werden und vorwiegend einseitige Kontakte haben, weil sie zweitens viele Zeugen nicht persönlich erleben, sondern nur aus den Akten lesen, und drittens nicht die örtliche Aura nahe des Geschehenszeitpunktes empfinden können. Die bedeutsame emotionale Atmosphäre ist verflogen. Mit einer freischwebenden Rationalität kann man allerlei Konstrukte ausprobieren, bis sich ein erwünschter Sinnzusammenhang in eine Passung gefügt hat.

Ein entscheidender Nachteil ist das Fehlen einer Austausch - und Ergänzungsmoeglichkeit in einer Kommission oder einer Richterkammer. Das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile.

Dem Gutachten des Herrn Petermann bringe ich daher natürliche Vorbehalte entgegen, weil er als Einzelperson niemals die Aufnahmekapazität hat, den Fall in seiner Dynamik, Vielschichtigkeit und Verzahnung während der Ermittlungsarbeit nachträglich in seiner Komplexität zu erfassen.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »

Nun ist Axel Petermann aber kein Privatermittler und hat sogar mit original Beweismitteln arbeiten können. Dazu die Blutspurenanalyse dieses eine Spezialisten. Und er macht es ohne finanzielle Gegenleistung, nicht vergessen. Dazu kommt die Entwicklung in der ganzen Untersuchungsmethodik. Das eigentliche Problem an dem Fall ist, dass es anscheinend keine Hinweise auf einen weiteren Täter gibt, nicht im direkten Tatbezug.

Das 8 seidige Pamphlet über die neuen Zeugenaussagen wird demnächst auch auf "zweifelhaft" veröffentlicht. Ich bin mal gespannt.

Widasedumi
Beiträge: 5994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

DB Cooper hat geschrieben:
Dienstag, 09. August 2022, 16:50:04
Und er macht es ohne finanzielle Gegenleistung, nicht vergessen.
Dass sich Herr Petermann hätte bezahlen lassen von diesen reichen Verwandten, war ein absolutes NoGo, wenn der Auftrg nicht von vornherein ein G'schmäckle haben sollte. Das wäre unklug gewesen, denn es hätte wegen der Bezahlung durch solch vermögende Leute ein Schatten auf dem Gutachten gelegen. Dass er sich nicht bezahlen ließ, war taktisch ein Pluspunkt für die Glaubwürdigkeit seines Gutachtens. Es war ein kluger Schachzug, den Petermann zu engagieren und zu verkünden, dass er nicht bezahlt wird. Naja? Draufgelegt wird er auch nichts haben.

Herr Petermann ist nicht auf Bezahlung angewiesen, aber auf die Reputation seines Namens. Er sitzt zuweilen auch in Talkshows und ist deutschlandweit bekannt. Er hat einen großen Namen. Den Name Josef Wilfling halte ich dem Namen Petermann für ebenbürtig. Ich glaube nach wie vor dem Josef Wilfling und nicht dem Herrn Petermann. Und ich nehme an, dass die reichen Verwandten des Inhaftierten sehr dafür kämpfen, ihren Namen vom Makel eines Mörders zu befreien. Das ist ein schmerzhafter Dorn und ein großer Prestigeverlust für die Angehörigen. Daher scheint mir dieser Stachel das Hauptmotiv zu sein. Ob sie es schaffen werden?

Natürlich bin ich gespannt, wie diese Geschichte ausgeht.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »

Axel Petermann übernimmt derartige Fälle und sichert sich damit das Recht, in seinen Büchern darüber schreiben zu dürfen. Alles ok. Ich habe auch die Stellungnahmen von Herr Wilfling und Dr. Alexander Stevens gelesen. Zusammengefasst klingt das auch alles ganz schlüssig, ohne Zweifel. Ich denke aber, man hat irgendetwas übersehen. Der Todeszeitpunkt von C.B. kann laut Petermann nicht stimmen, das ist bereits ein Punkt, der entscheidend ist. Die eingenommene Mahlzeit soll nur einer Kinderportion entsprochen haben, so der Gastwirt. Und sie lag auf kaltem Marmorboden, der entzieht eine ganze Menge Wärme aus dem Körper, ganz zu schweigen von der Messmethode, wie Petermann ausführt. Es gibt viele Indizien, die keinen Sinn ergeben.
Ganz wichtig auch, dass B.T. wusste, er wäre automatisch der Hauptverdächtige in dem Fall, das wird er gewusst haben. Und eine Affekthandlung seitens B.T. schließe ich aus. Dazu war der Weg zu seiner Tante zu weit. Dann müsste es schon geplant gewesen sein und so blöd kann er kaum sein.
Laut Petermann wurden an der Wunde Spuren von (wahrscheinlich) Schweiß Schlacke gefunden, woher soll B.T. die Tatwaffe gehabt haben? Dass er seine Tante regelmäßig beklaut hat, kann ja durchaus sein. Aber nun, vielleicht sind wir irgendwann auch schlauer....Ich weiß es nicht, kommt mir nur komisch vor.

Widasedumi
Beiträge: 5994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

DB Cooper hat geschrieben:
Mittwoch, 10. August 2022, 14:58:13
Der Todeszeitpunkt von C.B. kann laut Petermann nicht stimmen, das ist bereits ein Punkt, der entscheidend ist. Die eingenommene Mahlzeit soll nur einer Kinderportion entsprochen haben, so der Gastwirt. Und sie lag auf kaltem Marmorboden, der entzieht eine ganze Menge Wärme aus dem Körper, ganz zu schweigen von der Messmethode, wie Petermann ausführt.
@DB Cooper
Die Wohnung von Frau Böhringer lag hoch über dem Garagenhaus. Dort ist es nicht so kalt, weil die Wärme aufsteigt. Außerdem war es Mitte Mai. Da ist der Winter vorbei und die oberste Wohnung kriegt die meiste Sonne ab. Das ist mein erster Gedanke. Herr Petermann scheint alle Marmorböden über einen Kamm zu scheren. Das halte ich für schwach. Zu den anderen Punkten kann ich nichts sagen.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Benutzeravatar
DB Cooper
Beiträge: 1654
Registriert: Montag, 26. Oktober 2015, 13:30:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
Wohnort: Ostfriesland

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von DB Cooper »

Wenn ich mich richtig erinnere, hat Petermann, bzw. die Spurensicherung die Temperatur der Luft und des Bodens gemessen. Unabdingbar für die Feststellung des Todeszeitpunktes. Im Labor hat man weitere Messungen gemacht und zeitweise stieg die Temperatur sogar wieder an. So das Protokoll. Aber nun, das werden die alle besser wissen als ich. Ist aber ein weiteres Rätsel in dem Fall.

Widasedumi
Beiträge: 5994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@DB Cooper

Ja, es soll alles überprüft werden, das ist schon richtig. Und die Familie, bzw. der Verurteilte soll ihre/seine Chancen nutzen. In diesem Fall traue ich den damaligen Ermittlern mehr zu, als diesem Herrn Petermann. Ich habe gegen ihn ein Vorurteil.

Es ist auch nicht so, dass ich jedes Urteil gutheiße. Zum Beispiel habe ich mich im Fall des Andreas Darsow (Bluttat in Babenhausen, Doppelmord) für eine neue Beweisaufnahme ausgesprochen. Dort gab es eine längere Podcastreihe, die mich sehr an dem Urteil zweifeln ließ. Auch habe ich mir den Schriftsatz des Rechtsanwalts Gerhard Strate durchgelesen, der mir sehr überzeugend erschienen ist. Für mich war die Abweisung enttäuschend. Sie hat mich traurig gemacht. https://www.het-forum.de/viewtopic.php?p=189392#p189392

3. Abschnitt neu formuliert.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Widasedumi
Beiträge: 5994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Charlotte Böhringer - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Neue Formulierung:

Im Fall Böhringer war ich auch schon einmal viel tiefer im Fallgeschehen, als heute. Ich bin von der Richtigkeit des Urteils überzeugt. Dass die Familie kämpft, kann ich zwar verstehen, aber groß Energie reinlegen möchte ich nicht mehr. Es ist mir zwar nicht egal, wenn das Geld siegen sollte. Wenn die Familie es schaffen würde, könnte ich damit leben. Ich würde mich nicht ärgern, sondern nur wundern.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Antworten