MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Fälle: Anja Aichele, Vierfachmord von Annecy 2012, Maëlys de Araujo, Annika Brill, Tristan Brübach, Anne D. (Lorch), Suzanne Eaton, Michaela Eisch, Victor Elling, Trude Espas, Regina Fischer, Marion & Tim Hesse, Jutta Hoffmann, Peggy Knobloch, Cindy Koch, Martina Gabriele Lange, Karl M. (Berlin), Stefan M. (Salzgitter), Jelena Marjanović, Margot Metzger, Karin N. (Borchen), Elmar Rösch, Hannah S. (Hamm), Gabriele Schmidt, Mord in Sehnde-Höver, Yasmin Stieler, Elisabeth Theisen, Nicky Verstappen
Widasedumi
Beiträge: 3705
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

lindenstein hat geschrieben:
Mittwoch, 13. Oktober 2021, 22:19:48
Ja ich sollte das sagen, weil das fair ist, es gibt eine Software 4 die die Aktivitäten hier quasi kontrolliert und sagt, wer da was macht.

Im Grunde finde ich das relativ traurig. Warum muss man wissen welcher Gast oder auch welches Mitglied im Forum sich wann wo bewegt?

Das ist doch gerade gegen die Überwachung, welche in Betrieben brutallst vollzogen wird.

Müssen wir das auch hier haben macht euch oder dich das glücklich?

Eh, Menschen.. es reden Menschen zu Menschen. Wenn das hier nicht aufhört bin ich weg.
Lindenstein, was du hier ansprichst, klingt nicht gut.
Habe zwar nichts zu verbergen, aber wie Spitzel und Denunzianten etwas interpretieren, weiß man nicht.

Ich war froh über die Möglichkeit des unkomplizierten Austausches hier.
Aber wenn es hier falsch zugeht, welchen Sinn soll das haben?

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Ich habe auch nichts zu verbergen. Da läuft im Hintergrund ein gewollter Algorithmus, welcher Profile erstellt.

Auf gut deutsch wir werden alle überwacht!
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Schade,

cateye, letusknow, wida, angra, assis, phil, hb, conny, gast 1.2.3,etc..

ihr seid mir jetzt gerade eingefallen da geben es noch mehr .

Ich dachte wirklich wir drehen den Fall wirklich nochmal und machen den Falschaussagern/innen nebst Gehilfen nochmal richtig Feuer unter dem Arsch.

Leider habe ich wie gesagt, gesehen, dass man hier auf Tritt und Schritt verfolgt wird. Da kann man leicht auch eine Paranoia entwickeln und hier würde es ratsam sein, das Ganze zu verlassen.

Wida hatte mir da zugestimmt und sieht das ähnlich.

Der Thread bleibt bestehen und wird nicht aufgelöst. Ich schaue immer vorbei und bleibe auf Kurs.

Mit dem Schreiben wird sich das nach der Profilierung selbstredend reduzieren.

Im Grunde ein Unding und auch eine Frechheit.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

https://www.youtube.com/watch?v=9DAxxje98SU

Hier mal ein Beitrag aus 1986.. damals war Falco mit seinem "Skandalsong" in vielen Hitparaden ganz vorne. Die Person hat jetzt nichts mit unserem Fall zu tun, man bekommt nochmal eine Art "Stimmung" eben 35 Jahre zurück und kann das sogar, vom ZDF aufgegriffen, sehen.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

ZDF 14.01.1986 Heute Journal Dieter Kronzucker Falco Jeanny
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Man wollte das Tötungsdelikt, nehmen wir die schwere Körperverletzung an dem alten Mann dazu.. wird es berechnend und zum Mord, eben so medial verkaufen, dass hier Parameter ,auf Zeugenaussagen so verwertet wurden und diese auch veröffentlicht, welche zu einem verzerrten und auch unwahren Bild der Geschehnisse führten.

Mittlerweile interessiert sich auch eine Instanz im europäischen Sektor für den Fall, welche durchaus auch übergeordnete Möglichkeiten der Aufarbeitung hat .Es besteht immer die Möglichkeit sich hier als Täter oder Täterin zu stellen, um sich selbst dadurch Vorteile fallspezifisch zu verschaffen. Wenn andere über lange Umwege dann etwas nachweisen, ist das vor Gericht exorbitant schlimmer.. auch was das Strafmaß betrifft.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Ich bin mittlerweile der Meinung, dass der XY Einspieler hier zum Fall ein gespielter Witz ist.
Mir steht es nicht zu, hier Zeugenaussagen anzuzweifeln, jedoch möchte ich mal an einem fiktiven Beispiel schreiben, wie "leicht" man Zeugenaussagen (Alibis etc.) "waschen" bzw. manipulieren kann
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Folgender fiktiver Fall:

Mein Lieblingsnachbar, mit dem ich schon seit 15 Jahren im Klinsch bin und dessen kleiner kläffender Köter..

Just zur Quittenernte ist doch von meinem Baum aus etwa 8 Metern Höhe so eine richtig große Frucht dem kleinen Kläffer (Hund) auf den Kopf gefallen.. das war vor einer Woche, seitdem kläfft er nicht mehr und mein Nachbar ist stink sauer. Er hat auch gleich den Ast, welcher zu ihm rüber hing abgeschnitten, damit seinem Hund nicht noch eine Quitte auf den Kopf fällt. Der Hund hat eine pinkfarbene Hundeleine mit dem er Gassi geführt wird.
Vor paar Tagen bin ich beim Spaziergang auf beide im Wald getroffen und da gab das eine Wort das andere. Der Hund hat mich ins Bein gebissen und ich habe den Hund totgetreten. Der Nachbar hat mir dann versucht mit einem Stock was überzuziehen und ist dabei über eine Wurzel gestolpert, ausgerutscht und mit dem Kopf so aufgeschlagen, dass er gleich tot war.

Jetzt aufgepasst..

ich trage den Nachbarn ins nächste Walddickicht, verschnaufe kurz und begebe mich auf den Heimweg. Ich laufe unterbewusst schon einen kleinen Umweg, damit man nicht genau sehen kann von wo ich komme. Ich erzähle das ganze meiner Frau und wir beratschlagen was wir tun sollen.

Mir fällt der Herbert ein, er ist Rechtsanwalt und Jäger und hat mich schon mit meiner Frau beschissen. Ich habe sie inflagranti erwischt, als ich früher von der Arbeit gekommen bin... seine Frau weiß bis heute nichts davon..

Man bespricht sich und beschließt noch am gleichen Tag die Leiche nebst totem Hund in eine alte Jagdhütte zu bringen und dort erst mal zu lagern.
Eine Vermisstenmeldung geht raus.. ein Hubschrauber kreist über dem Waldgebiet, wo der Nachbar spazieren war, jedoch wird er nicht gefunden.

Herbert macht den Vorschlag , meine Frau könnte doch eine Zeugenaussage machen. Sie soll sagen, als sie am Mittag Kastanien sammeln war, hat dort ein polnischer Transporter gestanden und sie hätte gesehen, wie dort ein Mann eine Tasche in den Wagen geschmissen hätte, aus der eine pinkfarbene Leine rausgehangen hätte..

Was haben wir damit jetzt erreicht:

Wir haben eine Gefälligkeitsaussage unter Eheleuten, quasi einer deckt den anderen... wir haben durch den polnischen Transporter eine Tatortverschleierung wir haben mit der Zeugin "Kastaniensammlerin" offiziell eine medial glaubwürdige Zeugenaussage, welchen den Fall in eine komplett andere Richtung lenkt.

Es ist immer besser, wenn eine Zeugenaussage nochmal gestützt werden kann. Also ein anderer Zeuge kann bestätigen, das dort so wie die Zeugin Kastaniensammlerin die pinkfarbene Hundeleine aus der Tasche hat hängen sehen, ein anderer gesehen hat wie die Zeugen Kastaniensammlerin dort gesammelt hat und er auch den polnischen Transporter hat stehen sehen.


Die Aussage der Friedhofszeugen mit dem Ford aus Alzey wurde übrigens erst 3 Monate nach der Tat getätigt.
Dateianhänge
Jutta1..jpg
Jutta1..jpg (4.31 KiB) 436 mal betrachtet
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

lindenstein hat geschrieben:
Montag, 18. Oktober 2021, 20:13:11
Mir fällt der Herbert ein, er ist Rechtsanwalt und Jäger und hat mich schon mit meiner Frau beschissen. Ich habe sie inflagranti erwischt, als ich früher von der Arbeit gekommen bin... seine Frau weiß bis heute nichts davon..
Ja, das habe ich ganz vergessen.. wir haben noch eine politische oder in Bezug Vetterleswirtschaft, welche ja eine Erpressbarkeit eben des Herberts, seine Frau weiß nichts vom Fremdgehen ihres Mannes und darf das auch nicht erfahren...eben in Bezug auf meine fiktive Einlassung. Das ist ganz wichtig. Gerade politisch gesehen und wenn es darauf ankommt hilft man oder lässt es. Im Slap.. Schluck oder Spuck

Das kann man jetzt schon gegenwärtig bei Bild sehen, wo man den Chef Reichelt gechasst hat. Was da hinter den Kulissen vorgeht, dürfte in dem RTL 2 Format die Barackler hier Mannheim die Benzbaracken nur Beiwerk sein. Traurig, aber war.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Wir haben eine Gefälligkeitsaussage unter Eheleuten, quasi einer deckt den anderen... wir haben durch den polnischen Transporter eine Tatortverschleierung wir haben mit der Zeugin "Kastaniensammlerin" offiziell eine medial glaubwürdige Zeugenaussage, welchen den Fall in eine komplett andere Richtung lenkt.Ja, das habe ich ganz vergessen.. wir haben noch eine politische oder in Bezug Vetterleswirtschaft, welche ja eine Erpressbarkeit eben des Herberts, seine Frau weiß nichts vom Fremdgehen ihres Mannes und darf das auch nicht erfahren...eben in Bezug auf meine fiktive Einlassung. Das ist ganz wichtig. Gerade politisch gesehen und wenn es darauf ankommt hilft man oder lässt es. Im Slap.. Schluck oder Spuck
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Ich bin einigermaßen verwundert. Unser Thread wächst, wir haben täglich viele Zugriffe, dennoch erreichen mich relativ wenige Nachfragen?

Ich bin doch nur ein Mensch, der sich eben dem Schicksal von Jutta angenommen hat.

Das wurde gänzlich vernachlässigt, darum bin ich hier, auch als Odenwälder.

Jeder der Interesse an dem Fall hat, möchte auch, dass das Schicksal der Jutta Hoffmann nochmal durch die Presse geht und auch wer ihr das angetan hat. Wir haben hier gemeinsam schon erreicht, dass der Fall da ist. Viele Lindenfelser auch von damals haben wir durch unser Tun so oder so erreicht.


Das ist wichtig!! Wir machen das richtig! Wenn da auch Algorithmen im Hintergrund laufen, wir vergessen Jutta nicht.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

lindenstein hat geschrieben:
Mittwoch, 20. Oktober 2021, 20:34:59
Das ist wichtig!! Wir machen das richtig! Wenn da auch Algorithmen im Hintergrund laufen, wir vergessen Jutta nicht.
Sicher geben es doch hier im Forum höchstinteressierte Mitforisten die das auch wollen?
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

lindenstein hat geschrieben:
Mittwoch, 20. Oktober 2021, 20:49:29
Sicher geben es doch hier im Forum höchstinteressierte Mitforisten die das auch wollen?
Eben das ist es. Das unangenehme.. mit dem will ich es erst mal nicht so, der redet mal so mal so.. wie Colombo ;)
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Immer an Jutta denken und ihr wurde Unrecht getan.. das ist der Weg.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

Black sheep back

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Black sheep back »

Den Jäger finde ich ein interessanter, guter vergleich. Kam mir bisher nie in den Sinn. Was wäre, jetzt mal angenommen, der Jäger. Polizist wäre, der andere evtl. Rechtsanwalt? Möglich wäre alles und die Gedanken sind ja auch frei.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Hallo @Black sheep back ,

aus deinem Post lese ich heraus, dass Du meine Gedanken als Lindenfelser vor Ort verstanden hast und auch etwas damit anfangen kannst.

Ob man jetzt etwas mit den nächsten Sätzen von mir anfangen kann, stelle ich mal in den Raum. Vorab auch an die Opferfamilie, es liegt mir wirklich fern Jutta in ein komisches Licht stellen zu wollen, oder mich auch nur im geringsten über das Verbrechen verquollen auszudrücken..,

jedoch habe ich mich schon über die Zeit mit dem Fall beschäftigt und wenn man sich mit etwas beschäftigt, kann es auch vorkommen, dass man davon träumt. Das ist ein ganz normaler Prozess in unserem Gehirn. Da ich diesen Traum jetzt schon zum zweiten mal hatte, möchte ich kurz schildern was darin vorkommt. Im ersten Traum ist mir Jutta erschienen und war betrunken. Sie hat etwas von Namen geredet und war dann wieder weg.
Gestern war das wieder so, jedoch sprach Jutta da konkret zwar auch betrunken, jedoch habe ich verstanden, dass das Opfer oder eben dieses Betrunken sein, eine Art "Mutantrinken" gewesen sein hat können um etwas zu sagen. Ja und sie hat auch etwas gesagt:

Sie ist extra nochmal gekommen, weil eine Frau zur Zeit schlecht schläft. Jetzt habe ich jedoch mit dem Namen das nicht ganz verstanden.

Entweder war es eine Simone oder eine Bianka.. eher Simone. Sie wollte das extra noch gesagt haben und darum war sie hier.

Man kann das jetzt als Traumduselei abtun, jedoch ist mir das wichtig dies hier los zu werden

Bitte zieht das jetzt nicht ins Lächerliche.

Gruß

lindenstein
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Black sheep back hat geschrieben:
Freitag, 22. Oktober 2021, 11:26:41
Den Jäger finde ich ein interessanter, guter vergleich. Kam mir bisher nie in den Sinn. Was wäre, jetzt mal angenommen, der Jäger. Polizist wäre, der andere evtl. Rechtsanwalt? Möglich wäre alles und die Gedanken sind ja auch frei.
Ja eben, dabei könnte meine Asociation in Bezug auf die Person Herbert als solche eben ja auch durch den Rechtsanwalt und Jäger eben in Summe den Polizisten ergeben, der ja unter dem Strich nichts anderes ist. :cry:
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Nochmal kurz zu dem Traum, es gab da noch das ein oder andere Detail, welches ich hier im ö nicht sage.

Sollte hier Interesse bestehen, gerne über die PN Funktion.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

Antworten