MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Fälle: [NEU] Hannah S. (25 †), Hamm, 2021
Anja Aichele, Vierfachmord von Annecy 2012, Maëlys de Araujo, Annika Brill, Tristan Brübach, Anne D. (Lorch), Suzanne Eaton, Michaela Eisch, Victor Elling, Trude Espas, Regina Fischer, Marion & Tim Hesse, Jutta Hoffmann, Peggy Knobloch, Cindy Koch, Martina Gabriele Lange, Karl M. (Berlin), Stefan M. (Salzgitter), Jelena Marjanović, Margot Metzger, Karin N. (Borchen), Elmar Rösch, Gabriele Schmidt, Mord in Sehnde-Höver, Yasmin Stieler, Elisabeth Theisen, Nicky Verstappen
Benutzeravatar
Agatha Christie
Moderatorin
Beiträge: 2556
Registriert: Samstag, 28. Januar 2017, 12:39:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Agatha Christie »

Cateye hat geschrieben:
Samstag, 11. September 2021, 20:26:53
Hallo Agatha Christie.

Ich benutze eine Emailadresse von Gmail.

Wäre super wenn das irgendwie ginge.
Ich kann mich jederzeit anmelden. Wann passt es Ivan denn?

Glg
Cateye
Ich melde mich, sobald Iven geantwortet hat.
Beharrlichkeit führt auch zum Ziel!

lindenstein
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Hallo cateye,

bisher wollte und musste ich den Fall über die Zeit auf meinen Schultern tragen, um so erfreulich war es, dich hier begrüßen zu dürfen.
Deine wenigen Beiträge zeigen mir, dass du viel Wissen hier einbringst und das ist gut so.

Bitte melde dich hier an, damit wir doch noch den Fall mal als nachvollziehbar aufgeklärt in der Odenwälder Zeitung lesen.

Das darf, kann und sollte auch so passieren, weil die Tat an Jutta nicht vertuscht wird.

Da müssen Namen genannt werden, die solch ein Verbrechen begangen haben und das ist bisher auch nach 35 Jahren noch nicht passiert.

Bitte unterstütze uns hier.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

Benutzeravatar
Agatha Christie
Moderatorin
Beiträge: 2556
Registriert: Samstag, 28. Januar 2017, 12:39:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Agatha Christie »

Agatha Christie hat geschrieben:
Samstag, 11. September 2021, 21:15:38
Ich melde mich, sobald Iven geantwortet hat.
Passt heute um 23:45 Uhr?
Beharrlichkeit führt auch zum Ziel!

Cateye

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Cateye »

Hallo A.C.

Habe deine Nachricht leider zu spät gesehen.
Geht es heute im Laufe des Tages?

LG
Cateye

Benutzeravatar
Agatha Christie
Moderatorin
Beiträge: 2556
Registriert: Samstag, 28. Januar 2017, 12:39:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Agatha Christie »

@Cateye

Versuche bitte Dich gegen 12 Uhr anzumelden.
Beharrlichkeit führt auch zum Ziel!

Benutzeravatar
Agatha Christie
Moderatorin
Beiträge: 2556
Registriert: Samstag, 28. Januar 2017, 12:39:28
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Agatha Christie »

Hat geklappt.
Beharrlichkeit führt auch zum Ziel!

Cateye
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 12. September 2021, 11:58:31
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Cateye »

Hallo A.c.

Ja hat funktioniert.

Danke
LG
Cateye
Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.

Widasedumi
Beiträge: 3606
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@cateye

Ich freue mich für dich und für den geduldigen, ausdauernden und gerechtigkeitsliebenden Lindenstein, dass du dich anmelden konntest.
Natürlich hat mich dein Signaturanhang interessiert und ich habe ihn mir mit Google übersetzen lassen:

Dein Update finde ich wunderbar.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Cateye
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 12. September 2021, 11:58:31
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Cateye »

Hi.

Hm, danke für die Info. Die Bedeutung war mir durchaus bewusst, jedoch bezieht sie sich nicht auf mich.

Kann ich aber gerne ändern....die Signatur.

Lg
Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.

Widasedumi
Beiträge: 3606
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@cateye

Danke, für diesen sehr sinnvollen Spruch! Super!

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

lindenstein
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Hallo Cateye,

dann begrüße ich dich herzlich als Mitglied bei uns und habe mir erlaubt dir eine PN zu senden.

lindenstein
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

Cateye
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 12. September 2021, 11:58:31
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Cateye »

Vielen Lieben Dank Lindenstein.

Auf gute Zusammenarbeit.
Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.

lindenstein
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Vielleicht ist heute ein guter Tag um mal an die Menschlichkeit zu appellieren.

Wir vergessen die schwere Körperverletzung an dem alten Mann nicht, diese wurde fallspezifisch bewusst auch vertuscht, weil ja dann damals schon das Verbrechen an Jutta Richtung Mord gegangen wäre und das weiß natürlich auch ein Polizist.

Das Verbrechen wird als Tötungsdelikt bei der Kripo in Heppenheim geführt, folglich verjährt diese Artikulation bekanntlich nach 30 Jahren.
Man konnte in dem Gewusel auch über die Jahre keinen Staatsanwalt finden, der fromm frei und fröhlich sich dem Fall angenommen hätte und wir sind jetzt schon 35 Jahre danach.

Ein Opfer hat doch eine Würde, das war doch auch ein Mensch, welcher gelebt hat und man kann doch nicht wie mit einem Tintenkiller versuchen alles wegzubekommen. Das kann nur schief gehen .

Darum ist es fair, wenn der oder die Täter sich stellen. Man kann immer reden und sagen warum das so passiert ist. Gerade habe ich von @Cateye erfahren, dass nachdem dort auf dem Waldweg Überwachungskameras platziert wurden, der Täter aufgehört hat, Blumengebinde abzulegen.

So sehr hat er mit seiner Tat zu kämpfen, dass er immer dort Blumen für Jutta hingelegt hat. Es tat und tut ihm leid.


Ich habe ein schönes Lied, welches das Leben ein bischen pauschal beschreibt.

Hör dir das doch mal an..



Heast es nit?

https://www.youtube.com/watch?v=wv6zSw2jpeI
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

Widasedumi
Beiträge: 3606
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Lieber Lindenstein,

ich verfolge deine Aufklärungsanstrengungen und auch deine philosophischen Lebensgedanken hierzu. Ich kann ihre Relevanz natürlich nicht immer oder nur annähernd fallspezifisch erahnen. Manches bleibt hängen, über manches geht die Zeit hinweg. Aber manches kommt auch wieder hoch, obwohl es vergessen war. Und das ist mit einer Randbemerkung aus der ersten xy Sendung zu diesem Mord der Fall, die sich bei mir eingegraben hatte, weil ich damals dachte, dass das Schicksal doch nicht so grausam sein dürfe.

Die Filmstimme im ersten xy Video sagte dem Zuschauer (mit meinen Worten wiedergegeben), dass die 15jährige Jutta ein ganz behütetes Mädchen war, das von der Mutter aus Sicherheitsgründen immer ins Schwimmbad gefahren und auch abgeholt wurde. Nur ein einziges Mal war es nicht möglich, und ausgerechnet da ist Jutta einem Mörder begegnet. Ich konnte das nicht fassen, dass es so etwas gibt. Ich habe mich in die Eltern hineinversetzt, welche Vorwürfe sie sich machten. Und immer wieder musste ich den Kopf über so viel Ungerechtigkeit des Schicksals schütteln, dass ausgerechnet an dieser einen Ausnahmesituation dem Mädchen der Tod begegnete.

Noch zu einem anderen Punkt. Wenn es da jemanden gab, der immer Blumen niederlegte, und den die Polizei mittels Kamera ausfindig machen wollte, so muss dieser Jemand doch davon Wind bekommen haben, wenn er zeitgleich abrupt damit aufhörte? Aber die Polizei machte über diese Kamera-Installierung doch bestimmt keine öffentliche Bekanntmachung? Doch der Blumenableger muss es herausgefunden haben?

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

lindenstein
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Widasedumi hat geschrieben:
Sonntag, 19. September 2021, 02:23:06
Lieber Lindenstein,

ich verfolge deine Aufklärungsanstrengungen und auch deine philosophischen Lebensgedanken hierzu. Ich kann ihre Relevanz natürlich nicht immer oder nur annähernd fallspezifisch erahnen. Manches bleibt hängen, über manches geht die Zeit hinweg.
Man versucht mit einer gewissen Sensibilität nicht nur stur immer wieder die gleichen Inputs zu zelebrieren, sondern geht halt auch mal den Weg über den pauschalen Lebensalltag mit all seinen Facetten, hier sind Lieder auch aus der Vergangenheit, welche Jutta noch hören konnte eine ganz gute Sache, wie ich finde.

Man sollte sich jedoch vor Augen halten, dass man es hier mit einem Opfer zu tun hatte eben das Tötungsdelikt an Jutta und nicht zu vergessen die schwere Körperverletzung mit Heimtücke an dem alten Mann, ergo haben wir quasi zwei Opfer, nur wurde das mit dem alten Mann vertuscht. Man muss das in dem Fall immer wieder wiederholen, das ist wichtig.

Zu Beginn hatte ich mich über 1000 Zugriffe gefreut, mittlerweile nähern wir uns der 20.000 Zugriffe und der Fall ist gerade mal 9 Monate hier online.
Ergo besteht schon durchaus Interesse und selbst das BKA kennt mittlerweile Lindenfels und weiß, dass da mit Jutta Hoffmann nicht die Schauspielerin gemeint ist.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

Widasedumi
Beiträge: 3606
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Lieber Lindenstein,

es war überhaupt keinerlei Kritik in meinen Gedanken. Sondern ich wollte nur das eine erklären. Während viele Informationen kommen und wieder verblassen, ist mir diese Bemerkung in dem ersten xy Video haften geblieben, dass die Jutta immer in Aufsicht der Mutter war, bis auf dieses eine Mal nicht.

Und diese Aussage geht mir immer im Kopf herum. Nach allem war war und geschrieben wurde, frage ich mich, warum damals diese Beteuerung. Sie hat für die Fallaufklärung keinerlei Relevanz. Sie muss ja von der Mutter gekommen sein. Und sie hat es so sehr beteuert, dass man es in den Film aufgenommen hat. Aber lassen wir es mit dieser Bemerkung. Ich werde sie trotzdem nicht vergessen.

Aber Kritik an deinen Ausführungen war es überhaupt nicht.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

lindenstein
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Worüber ich mir Gedanken mache.. der alte Mann wurde doch Tags später von Juttas Zwillingsbruder und ihrem Freund, im Bereich der Stelle gefunden, wo dann am 10.2.1988 ein Hund die sterblichen Überreste von Jutta erschnüffelt hatte. Er soll verletzt am Kopf gewesen sein, seine Gehhilfe hat man ihm heimtückisch so hoch in den Baum gehängt, dass der alte 93 jährige Mann sie nicht erreichen konnte. Folglich musste er alleine und dehydriert aushalten bis die Beiden ihn fanden.

Da es sich doch um eine Fallrelevanz handelt und er hat ja explizit noch von einer Frau im blauen Kleid geredet, müsste doch eine Art Dokument über seine Verletzungen existieren?

Wenn er in dem Lindenfelser Krankenhaus (Luise) untersucht wurde, würden doch womöglich noch im Archiv Daten darüber vorhanden sein..

Man müsste halt wissen, bei welchem Arzt er dann gewesen ist und das wäre dann Insiderwissen. Bestimmt gibt es den oder die Lindenfelser, welche da Auskunft geben könnten.
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

lindenstein
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Widasedumi hat geschrieben:
Dienstag, 21. September 2021, 02:38:09
dass die Jutta immer in Aufsicht der Mutter war, bis auf dieses eine Mal nicht.
Ich hatte bei dem HR Einspieler nicht so das Gefühl,.. die leidende Mutter bricht gleich zusammen..
Es steht mir jedoch nicht zu mich hier einzumischen...
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

Widasedumi
Beiträge: 3606
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL JUTTA HOFFMANN (15 †), LINDENFELS, 1986

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

lindenstein hat geschrieben:
Freitag, 24. September 2021, 19:59:31
Ich hatte bei dem HR Einspieler nicht so das Gefühl,.. die leidende Mutter bricht gleich zusammen..
Es steht mir jedoch nicht zu mich hier einzumischen...
Ja Lindenstein, ich habe mich auch gewundert, wie rational da gesprochen wurde, weil mir diese xy-Darstellung immer im Kopf war. Aber wir wissen ja nicht, ob nicht ermittlungsintern weiter geprüft wird, was aber noch nicht ausgereift ist? Ich selbst kann aus der Diskrepanz der ersten xy-Darstellung und der heutigen Darstellung des Falles keine Hypothese begründen. Die lange Zeit begründet eben auch eine Distanz. Es gibt bei mir einfach Hemmungen. Ins Innere eines Menschen kann man sowieso nicht reinschauen. Das Weiterleben nach solch einem Schreckensereignis ist keine leichte Sache.

Dich sehe ich in der Rolle eines Journalisten, den ein besonderes Gerechtigkeitsempfinden umtreibt und der Licht in den Fall bringen möchte.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Antworten