VERMISSTENFALL MONIKA LIEBL (41), ERDING, 2007

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Ungeklärte Fälle: [NEU] Monika Liebl (41), Erding, 2007
Martin Bach, Tabita Cirvele, Heidi Dannhäuser, Anna E. (Herrieden), Sergej Enns, Nancy Förster, Helga Frings, Monika Frischholz, Inga Gehricke, Leonie Gritzka, Jascha Hardenberg, Karl Erivan Haub, Ina K. (Gorleben), Milina K. (Luckenwalde), Anett Carolin Kaiser, Baris Karabulut, Elke Kerll, Yolanda Klug, Inka Köntges, Katrin Konert, Leitner/Baumgartner, Wolfgang Loh, Danuta Lysien, Jennifer M. (Bühl/Bremen), Karsten Manczak, Alexandra May, Maddie McCann, Lars Mittank, Tanja Mühlinghaus, Mandy Müller, Mine O. (Duisburg), Birgit Rösing (gen. Storck), Petra Schetters, Dirk Schiller, Rosi Strohfus, Anton Thanner, Hartmut Weiske

Geklärte Fälle: Vera B. (Datteln), Liam Colgan, Fritz Hagedorn, Kevin Hantl, Maria Henselmann, Rondk Kaniwar, Birgit Keller, Malina Klaar, Timo Kraus, Mike Mansholt, Marc Otto, Sophie Sherpa, Jeannette Stehr, Annika T. (Seelze-Lohnde), Lars Wunder
Widasedumi
Beiträge: 5200
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL MONIKA LIEBL (41), ERDING, 2007

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Hbs900 hat geschrieben:
Samstag, 14. Mai 2022, 02:07:08
In den lokal an der bundesstr.
Wo der handwerksmeister erschossen wurde, war ich vor xx jahren mit meiner verheirateten frau irgendwann mal essen..schnitzel.,spargel
Ich weiss nicht mal mehr ob es gut war..der handwerksmeister fuhr um 22uhr noch zu einem termin...arbeitete nur mit polen...sein schicksal war daher vorprogrammiert. Daher auch 0,0interesse...wer sein leben so aufs spiel setzt
@Hbs

ich habe die Unterhaltung im Aktenzeichen-Thread fortgesetzt.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Hbs900
Beiträge: 3750
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL MONIKA LIEBL (41), ERDING, 2007

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Ich habe hier nicht weitere Einträge geschrieben.... Weil ich hier bereits wertvolle Gedankengänge geliefert habe.

Ich finde, wenn ein Mann eine Frau umgebracht hat...... Ist er eine merkwürdig gestrickte Person.
In der Regel besteht doch dazu kein Anlass.... U. Schon erst recht nicht, wenn man sich gemeinsam trifft.
Angenommen ich wuerde mich mit einer Frau treffen, die plötzlich anbietet.... Sexwuensche gegen cash anzubieten.... Wuerde ich ihr sagen.....dann lassen wir das....ich muss noch tanken.
Und den Abstand zu der Frau wieder herzustellen.
Wenn da dann aber etwas schief läuft seitens des Mannes....... Bis zum Mord... Leichen entsorgung um die Tat zu verdecken.
JETZT KOMMEN MEINE ENTSCHEIDENDEN WORTE......
kann er gerade in einer völlig neuen Gegend..... Wieder mal auf Abwegen gelangen...... Und erneut eine ähnliche Tat wie mal zuvor begehen.
Zb. Weil er wieder in eine merkwürdige Situation gekommen ist.

Die erste tat u. Die vielen Umstände dazu hat er vielleicht aus seinem kopf gestrichen, weil die Tat in Vergessenheit geriet.
Diese möglichkeit hatte ich einer Person unterstellt... Die wahrscheinlich. Fuer die erste tat in Frage kam.

Der Zeuge koennte dort am See auch einen Garten gehabt haben..... Und sah den Mann mit vermissten im Vorfeld... Oder hörte einen starken Streit.... Vielleicht mit dem Ende Finale von Geräuschen.
Es kann aber auch gewesen sein, daß er bei der Tat mit anwesend war..... Und zb die Tasche dort ablegen sollte.... Das es so auszusehen sollte... Das Monika l. Im see verunfallt war oder selbstmord machte.

Auch der taeter von b. A. Kann er gewesen sein.....
Wuerde Diese Gedanken aber nur weiter tragen.... Wenn er zur Zeit des verschwindens von b. A. Auch dort am flugh. Hahn tätig war. Das wurde von der Presse nicht erwähnt..... Somit bleibt es ein rätsel.

Der see dort ist riesengroß.....was passiert mit einem Menschen wenn er ertrinkt..
Kann er zb. Durch Strömungen abgetrieben werden.
Dann dürfte man sie nie dort im Gewässer finden.

Den Garten könnten Nachfolger so verändert haben.... Das sie vielleicht auch nicht gefunden wurde...
Wie, warum..... Ich musste mir über solche Dinge nie Gedanken machen auch gut so.

Somit macht es auch keinen Sinn mehr, weitere Berichte zu schreiben...

Das Garten Grundstück gab dem Mann andere möglichkeiten.
Falls er den Garten ohne Besucher alleine nutzte, koennte er sie dort zwischen gelagert u. Zersaegt haben... Und brachte ihre Reste in grossen bauschutt saecken woanders hin...
Einen fuehrerschein benötigte er dafür.... allerdings.
Transporte haette er abends in der Dunkelheit durchführen koennen... Am Tage zu auffallend
Scheiss job wer so etwas an der hacke hat.... Er darf keinen Fehler machen.
Nie im Leben haette ich auf solche Dinge Lust gehabt.
Ein dunkler Punkt in der Seele eines Menschen, den er im Normalfall nie ablegen kann.

Antworten