VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Ungeklärte Fälle: [NEU] Milina K. (22), Luckenwalde, 2021
Martin Bach, Tabita Cirvele, Heidi Dannhäuser, Anna E. (Herrieden), Sonja Engelbrecht, Sergej Enns, Nancy Förster, Helga Frings, Monika Frischholz, Inga Gehricke, Leonie Gritzka, Jascha Hardenberg, Karl Erivan Haub, Ina K. (Gorleben), Anett Carolin Kaiser, Baris Karabulut, Elke Kerll, Yolanda Klug, Inka Köntges, Katrin Konert, Leitner/Baumgartner, Danuta Lysien, Jennifer M. (Bühl/Bremen), Karsten Manczak, Alexandra May, Maddie McCann, Lars Mittank, Tanja Mühlinghaus, Mandy Müller, Mine O. (Duisburg), Birgit Rösing (gen. Storck), Petra Schetters, Dirk Schiller, Anna Smaczny, Rosi Strohfus, Anton Thanner, Hartmut Weiske

Geklärte Fälle: Vera B. (Datteln), Liam Colgan, Fritz Hagedorn, Kevin Hantl, Maria Henselmann, Rondk Kaniwar, Birgit Keller, Malina Klaar, Timo Kraus, Mike Mansholt, Marc Otto, Sophie Sherpa, Jeannette Stehr, Annika T. (Seelze-Lohnde), Lars Wunder
Widasedumi
Beiträge: 3705
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast23

Ich nehme dir das vollkommen ab, dass es sehr schmerzhaft ist, wenn man sich im Recht sieht und dann das Wort abgeschnitten bekommt.
Aber da war beiderseits zusätzlich eine Emotion dabei, die in unschönen Ausdrücken gipfelte.

Ich nehme an, dass es gar nicht um diese nachweisbare Tatsache gegangen ist, wer nun zuerst einen bestimmten Namen eingeführt hat.
Ich vermute, dass es der Stil gewesen ist. Da habe ich zurückgelesen und gesehen, wie du mit einem sogenannter "Mannheimer Ausdruck"
bezeichnet wurdest. Er wurde von Iven gelöscht, deshalb weiß ich ihn nicht mehr.

Darauf hast du ironisiert und etwas von Romantik geschrieben, aber es ging dann in den Ausdrücken weiter. Es folgte ein Appell der Moderation zur Rückkehr in die Sache. Doch der Streit ging weiter.

Mir wurde klar, dass in dieser emotionalen Atmosphäre keine sachliche Einigung möglich ist. Das war auch dem Moderator klar, also hat er
den Streit unterbrechen müssen. Du kannst nicht vom Moderator verlangen, dass er automatisch bei jeder Dissonanz von Kontrahenten über die Suchfunktion recherchiert und den Streit durch einen Schuldspruch schlichtet. Du musst da anders vorgehen, indem du zuerst aus dem Dialog aussteigst und formal über den Meldebutton eine Beschwerde abgibst und Unwahrheit, Falschbeschuldigung oder was auch immer meldest und um Löschung oder ähnlichem bittest.

Dann kannst du einen weiteren Post als Stellungnahme schreiben, kannst darin darlegen, dass und warum du den direkten Dialog beendet hast und du nun die Moderation angerufen hast.

Die Kurzsperrung war deshalb berechtigt, weil dein Verfahrensweg nicht klug war. Zunächst muss man den unfruchtbaren Streit selbst stoppen. Und dann sieht man nüchtern von der Metaebene auf das Geschehen und wendet sich an die richtige Stelle. Im Rechtsverfahren heißt das "Zuständigkeit", die gegeben sein muss, sonst ist das Verfahren rechtswidrig.

Deine Empfindung der Ungerechtigkeit hat einen Schmerz bei dir ausgelöst, für den du Schuldige suchst. Kein Moderator hat dir was Böses getan. Sie machten ihre Aufgabe. Ich sage es noch einmal: Du hast einen unklugen Weg eingeschlagen, indem du den Dialog mit L. nicht abgebrochen und über den Meldebutton eine andere Ebene betreten hast.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Widasedumi
Beiträge: 3705
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast23

Wenn ein Moderator sich ohne Auftrag in jede dissonante Unterhaltung einmischen würde und mit einem Urteil daher käme, nach welchem keiner ihn ausdrücklich gebeten hatte, entspräche das nicht unserem Rechtssystem, denn wo kein Kläger, da kein Richter.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

lindenstein
Beiträge: 1461
Registriert: Freitag, 01. Februar 2019, 20:38:02
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:
(ausgezeichnet mit einem Goldenen Stern für seine vielen guten Diskussionsbeiträge und unermüdliche Arbeit im Mordfall Jutta Hoffmann)

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von lindenstein »

Um es noch mal klarzustellen:
Baufirma, Koks, Geheimdienst etc. ist nicht auf meinem Mist gewachsen, einfach mal im Thread zurück lesen.
Bin auf diese Themen eingegangen, sie stammen ursprünglich aber nicht von mir.

Vielleicht sollten wir jetzt Sentimentalitäten wirklich beiseite lassen und in der Sache kommunizieren.

Ein Lob an die Moderation die hier mit Weitsicht gehandelt hat.

Wo Menschen aufeinander treffen gibt es auch Spannungen und ggf. werden auch Sachverhalte fehlinterpretiert.

Daher von meiner Seite an Gast23, lass uns das kleine Kriegsbeil begraben und es zwingt uns ja auch keiner auf den anderen einzugehen.

Gruß

lindenstein
Alle meine Beiträge spiegeln meine Meinung und ich kann auch völlig daneben liegen.

Widasedumi
Beiträge: 3705
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Du, lieber Jolu65, hast noch ein paar weitere Stacheln für mich ausgefahren. Geschickt machst du das. So ein bisschen versteckt, deshalb habe ich sie noch nicht kommentiert. Doch weil du das so süffisant fertig bringst, will ich sie mir komplett vorknöpfen und abzwicken, damit sie nicht mehr stechen. Für dich, mein Freund, tu ich nämlich alles.

Jolu65 hat geschrieben:
Sonntag, 22. November 2020, 10:07:21
Nein, ganz gewiss bin ich einer derjenigen in diesem Forum, der es sich bei der gedanklichen Rekonstruktion von Fällen eben nicht einfach macht.
Einfach macht man es sich jedoch, wenn man, wie Du das tust, einfach nicht in die ein oder andere Richtung denken WILL.
Wenn die Polizei ein freiwilliges Verschwinden ausschloss und mir das einleuchtet, dann schließe ich das auch aus. Das ist Vernunft und keine Willkür. Dieses Steckenpferd, dass sich eine vermisste Frau plötzlich auf die Juchhee begab und alles im Stich ließ, scheinst du gerne zu reiten. Was mag wohl der Grund sein, dass du auf so was kommst, selbst wenn es von der Polizei sicher ausgeschlossen wurde? Ich will dein Denken nicht bremsen. Denke in alle Richtungen und ignoriere die Polizei! Mit Verstand und Logik hat das aber nichts zu tun.

Jolu65 hat geschrieben:
Sonntag, 22. November 2020, 10:07:21
Man kann sich bei der Motivsuche in zwischenmenschlichen Bereichen keine Denkverbote auferlegen, auch wenn man das aus der moralischen Sozialisation heraus gerne so möchte.
Es ist nicht der Weisheit letzter Schluss, die polizeilichen Überzeugungen zu ignorieren. Es ist vielmehr unvernünftig. Und es erschließt sich mir nicht, was die polizeiliche Ermittlunglage mit meiner moralischen Sozialisation zu tun haben soll?


Jolu65 hat geschrieben:
Sonntag, 22. November 2020, 10:07:21
Ob das nun ein heimlicher Liebhaber, ..., der zum Verschwinden der BA beigetragen hat oder ob sie sich selbst das Leben nahm- darüber muss man innerhalb zivilisatorischer Normen reden können. Manche mögen das jedoch als pietlos empfinden. Denen sei aber gesagt, dass sie sich vielleicht nicht in dieser Form mit Morden oder Verbrechen im Allgemeinen beschäftigen sollten.
Was du immer mit deiner Pietät hast, die du anderen unterjubeln willst? Wenn die Polizei Seitensprünge ausschließt und wenn sie Selbstmord ausschließt, was faselst du da von Pietät herum, wenn man vernünftig findet, was die Polizei erkannte? Und schon gar nicht wird hier ein Hobbyermittler ausgeschlossen, auch nicht von dir, mein allerbester Freund.


Jolu65 hat geschrieben:
Sonntag, 22. November 2020, 10:07:21
Denn es ist ja immer pietlos, wenn man solche Behauptungen aufstellt, von denen keiner wissen kann, ob sie der Wahrheit entsprechen oder sich im Nachhinein als völlig haltlos herausstellen.
Was willst du schon wieder mit deiner Pietätskarte, wenn sie keinen Stich machen kann? Eine Motivsuche ist nie pietätlos. Aber auf Motiven, die die Polizei ausschloss, weiterhin mit Inbrunst herumzureiten, ist mir zu langweilig. Daher war es sehr gut von der Moderation, den Geheimdienst-Schinken auszulagen.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Iven »

Bitte nehmt alle an unserer neuen Umfrage teil --> viewtopic.php?f=176&t=896

PS: Gäste können auch mit abstimmen.

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Iven »

Diejenigen von Euch, die noch nicht an unserer Umfrage "Zu welchem Lager zählst Du?" vom 10. Juli 2020
teilgenommen haben, tun das bitte jetzt --> https://het-forum.de/viewtopic.php?f=176&t=838

Vielen Dank im Voraus :!:

Hbs900
Beiträge: 3181
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

GANZ AKTUELL
NEUER VERMISSTENFALL,,, VERBRECHEN??? IN LOHNDE BEI SEELZE. CA. 25KM VOR HANNOVER

ANNIKA T. 32J. KRUMME MASCH BEI LOHNDE WAR AM SONNTAG VORMITTAG WOHL ZUM JOGGEN UNTERWEGS.
Ein Notruf ging von ihrem Handy bei der Polizei ein.

Ihr Handy wurde am Kanal mittellandkanal. In LOHNDE SEELZE gefunden.
Ebenfalls wurden Teile ihrer Kleidung blutverschmiert gefunden.

Annika t. War nicht mehr auffindbar????

Was ist mit ihr passiert??

Wahrscheinlich demnächst mehr Nachrichten. Bisher fand ich nur auf der alles m. Seite ein Bericht u. Ein kopierten Zeitungsbericht aus der neuen Presse..... Die ich aber aus Zeitgründen nur noch Mi. U. Sa. Lese.
Vorfall vom letzten sonntag??

Hbs900
Beiträge: 3181
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Soweit ich lesen konnte.... Bat Annika t. Die Polizei selbst um Hilfe... Bevor das Gespräch abbrach.
Die Polizei fuhr zunächst zu ihrer Wohnung....konnte sie aber dort nicht antreffen.
Ich kenne den Ort persönlich.... Meine erste grosse Liebe wohnte direkt in lohnde.
Seitlich am Ort befindet sich der Kanal..... Mit Spazierweg seitlich
Da zwischen Seelze und lohnde seitlich ein kl. Industriegebiet ist, duerfte es am Kanal ziemlich einsam sein.
Obwohl Hund u. Mensch ja auch Sonntag morgen schon solche Wege bevorzugen.
Persönlich kenne ich den Weg nicht... Ich würde da aber früh morgens auch nicht mit Hund hinfahren...wenn ich da wohnen würde.
Es kann immer ein komischer Typ auf der lauer liegen, der jemanden überfallen will.....
Wenn man Pech hat schmeißt der dann eine Person ins Wasser.

Hoffentlich ist das nicht mit Annika t. Nichts Passiert. Ich ahne boeses
Eine rundliche frau, die sicherlich etwas fuer ihre Figur tun wollte.
Aber in Deutschland gibt es ja männer, die offensichtlich so ein Ekel Wetter ausnutzen.... Andere bleiben zu Hause.
Dann herrschen sie in der Natur ohne Zeugen.

Hbs900
Beiträge: 3181
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Die Frau war verheiratet... Ihr Mann meldete sie auch vermisst, weil sie nicht mehr nach Hause kam.

Ich wuerde meine Frau nicht alleine raten, dort um 9.30 zu joggen. Vielleicht ist es ja 100x gut gegangen.
Aber manche interessieren sich nicht fuer Verbrechen u. Wissen nicht wie gefährlich das Leben in Deutschland geworden ist.
Wenn sie zb. Einen grossen Schäferhund rueden, oder einen Stafford, Dobermann etc mit zum joggen gehabt haette.... Wäre ihr sicherlich nichts passiert.
Es gibt männer, die diese Hunde nicht mögen u. Angst vor ihnen haben.

AngRa
Beiträge: 4625
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Ich habe inzwischen einen eigenen Thread zum Vermisstenfall Annika T. eingerichtet.

https://www.het-forum.de/viewtopic.php?f=54&t=905

Hbs900
Beiträge: 3181
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Danke angra.....man wird da sicherlich noch einiges hoeren

Widasedumi
Beiträge: 3705
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gedanken zum "Täterjagdverhalten"

Hin und wieder schau ich in den Fall Rebecca Reusch. Es gibt einen TV, der nicht überführt werden kann und der von der Familie für unschuldig gehalten wird. Ich stelle ein großes Interesse der Öffentlichkeit fest, den Fall mittels Podcast und verschiedenen Theorien zu erhellen.
Das ist möglich, weil eine Person von den EB bereits als TV bezeichnet worden ist.

Im Fall Baumer gab es auch nach dem Leichenfund einen TV, der nach seiner Verhaftung ebenfalls wieder auf freien Fuß kam, bis man ihm Jahre später die Tat doch noch nachweisen konnte.

Bei manchen vermissten Ehefrauen sehe ich wenig Intensität, dem Täter auf die Spur zu kommen, obwohl sich die Verschwinde-Geschichte unglaubhaft anhört. Wenn eine Verschwinde-Geschichte unglaubhaft ist, kommen mir Zweifel am Erzähler dieser Geschichte. Leider gibt es keine Einblicke in die Polizeiarbeit, wie mit solchen Erzählungen umgegangen wird.

Ich stelle ein Ungleichgewicht beim Täterjagdverhalten im Fall Rebecca gegenüber einigen Fällen von vermissten Ehefrauen fest. Es laufen viele Tatverdächtige frei herum, wenn ich an die unglaublichen Storys denke, wie eine schlafende Ehefrau verschwindet, ohne Utensilien mitgenommen zu haben. Mit Nichts kann sie aber nicht überleben. Suizid ist unwahrscheinlich, weil der Leichnam fehlt.

RR hat auch keine Utensilien mitgenommen, die ihr das Überleben sichern. Doch auf diesen Fall RR stürzt man sich mit Vehemenz. Die geheimnisvolle Entrückung von schlafenden Ehefrauen ist weniger nachhaltig, obwohl teilweise deutliche Motive vermutet werden können.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Else
Beiträge: 1350
Registriert: Dienstag, 07. Juni 2016, 13:30:26
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Sternen für ihre ständige Berichterstattung aus dem Gerichtssaal zum Höxter-Prozess)

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Else »

Widasedumi hat geschrieben:
Montag, 18. Januar 2021, 10:39:31
Gedanken zum "Täterjagdverhalten"

Hin und wieder schau ich in den Fall Rebecca Reusch. Es gibt einen TV, der nicht überführt werden kann und der von der Familie für unschuldig gehalten wird. Ich stelle ein großes Interesse der Öffentlichkeit fest, den Fall mittels Podcast und verschiedenen Theorien zu erhellen.
Das ist möglich, weil eine Person von den EB bereits als TV bezeichnet worden ist.

Im Fall Baumer gab es auch nach dem Leichenfund einen TV, der nach seiner Verhaftung ebenfalls wieder auf freien Fuß kam, bis man ihm Jahre später die Tat doch noch nachweisen konnte.

Bei manchen vermissten Ehefrauen sehe ich wenig Intensität, dem Täter auf die Spur zu kommen, obwohl sich die Verschwinde-Geschichte unglaubhaft anhört. Wenn eine Verschwinde-Geschichte unglaubhaft ist, kommen mir Zweifel am Erzähler dieser Geschichte. Leider gibt es keine Einblicke in die Polizeiarbeit, wie mit solchen Erzählungen umgegangen wird.

Ich stelle ein Ungleichgewicht beim Täterjagdverhalten im Fall Rebecca gegenüber einigen Fällen von vermissten Ehefrauen fest. Es laufen viele Tatverdächtige frei herum, wenn ich an die unglaublichen Storys denke, wie eine schlafende Ehefrau verschwindet, ohne Utensilien mitgenommen zu haben. Mit Nichts kann sie aber nicht überleben. Suizid ist unwahrscheinlich, weil der Leichnam fehlt.

RR hat auch keine Utensilien mitgenommen, die ihr das Überleben sichern. Doch auf diesen Fall RR stürzt man sich mit Vehemenz. Die geheimnisvolle Entrückung von schlafenden Ehefrauen ist weniger nachhaltig, obwohl teilweise deutliche Motive vermutet werden können.

Du sprichst mir aus der Seele....

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Iven »

Kurz Off Topic


Exakt drei Wochen vor der Bundestagswahl ziehen wir sie hier im HET schon mal vor und stimmen bereits jetzt ab.

Hier geht's zur vorgezogenen Bundestagswahl im HET: viewtopic.php?f=190&t=932

Bitte alle mit abstimmen!

papaya
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag, 26. März 2019, 11:20:01
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL KARSTEN MANCZAK (51), LIEBENBURG, 2021

Ungelesener Beitrag von papaya »

Verstehe jetzt die beleidigte Reaktion nicht. Was sollen wir im Forum mit der Aussage "dazu wird die Polizei schon eine Theorie haben" anfangen, wenn wir keine Theorie und Meinung haben?

Widasedumi
Beiträge: 3705
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL KARSTEN MANCZAK (51), LIEBENBURG, 2021

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

papaya hat geschrieben:
Montag, 13. September 2021, 17:08:53
Verstehe jetzt die beleidigte Reaktion nicht. Was sollen wir im Forum mit der Aussage "dazu wird die Polizei schon eine Theorie haben" anfangen, wenn wir keine Theorie und Meinung haben?
Wer ist "Wir? Für wen spricht du?

Bin ich zur eigenen Theoriebildung unbedingt verpflichtet, wenn ich diejenige der Polizei für mich ausreichend finde?

Falls ich mich nicht an die Regeln gehalten habe, melde meinen Beitrag bitte bei der Moderation mit dem Meldebutton.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

papaya
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag, 26. März 2019, 11:20:01
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL KARSTEN MANCZAK (51), LIEBENBURG, 2021

Ungelesener Beitrag von papaya »

Wenn Du weiter mitdiskutieren möchtest, bist Du willkommen.
Wenn Du weiter Kinderkram absondern möchtest, brauche ich das keinem Moderator zu melden, sondern werde es ab sofort ignorieren.

Widasedumi
Beiträge: 3705
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL KARSTEN MANCZAK (51), LIEBENBURG, 2021

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@ papaya

Ich bin so frei, ob du mich willkommen findest oder nicht. Und ich habe das Recht zu schreiben, was ich angebracht finde.
Ich finde deine Beurteilungen bevormundend und bitte darum, dass du von dem, was du an meinen Beiträgen überflüssig findest, nicht einfach darauf schließst, dass das überflüssig IST. Da verallgemeinerst du deine Ansicht als allgemeine Gültigkeit. Das steht dir nicht zu, denn es ist nur deine eigene Meinung.

Beleidigt war ich zu keinem Zeitpunkt. Wie kommst du denn da drauf?

Den Ausdruck "Kinderkram absondern" verbitte ich mir. Da kommt eine Überheblichkeit zum Ausdruck. Und jetzt gib bitte Ruhe!

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Iven »

Hi @ all,

es gibt eine Anfrage an uns Hobby-Ermittler oder auch Privatermittler von einer TV-Journalistin, die demnächst eine Reportage über Hobby-Ermittler im Netz in Deutschland und den USA für das Wissensmagazin Galileo (ProSieben) machen wird. Sie fragt, ob Ihr aktuell an einem Fall dran seid (egal welcher) und Euch generell vorstellen könntet, ihr und ihrem Team zu zeigen, wie Ihr vorgeht und was Euch daran fasziniert?
Die TV-Journalistin würde sich sehr freuen, von uns zu hören!

Sollte jemand von Euch Interesse haben, in der o.g. Reportage dabei zu sein und mitzuwirken, sagt mir bitte relativ kurzfristig via PN Bescheid. Ich gebe Euch dann die entsprechenden Kontaktdaten zu der Journalistin und ihrer TV-Produktionsfirma.

Beste Grüße
Iven

Gast

Re: VERMISSTENFÄLLE - OFF-TOPIC

Ungelesener Beitrag von Gast »

Weil ich zu faul zum Krimi lesen bin bin ich halt hier.
Als Kind hatte ich schon damals bei XY immer Gänsehaut.
Ich bilde mir nicht ein hier irgendwelche Fälle lösen zu können, sondern ich finde es gut wenn hier alle verfügbaren Infos zusammen getragen werden aber ohne das Gewäsche bei Allesmist.
Ich sehe mich als Möchtegernprofiler.
Ich fände es gut wenns mehr allgemeine Infos zu den unlösbaren Fallen (Langzeitvermisste) geben würde.
Tatort is blööd

Antworten