FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

SherlockHolmes hat geschrieben:
Montag, 05. Juli 2021, 15:23:02
Da keine andere Kleidung gefunden wurde, ist er tatsächlich mit dieser doch schweren Kleidung knapp 30 Kilometer auf einem Damenrad gefahren. Bemerkenswert insofern, dass diese Fahrt nicht so nebenbei zu erledigen ist.

Für ihn insbesondere nicht, da er an chronischen Rückenbeschwerden (-schmerzen) litt, aufgrund dessen er auch schon des Öfteren krankgeschieben war.

SherlockHolmes hat geschrieben:
Montag, 05. Juli 2021, 15:23:02
Ich tendiere hier immer noch zur Nacht von Mittwoch auf Donnerstag.

Bei uns im Team (PET) sind sich alle sehr sicher, dass es nur die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gewesen sein kann.

SherlockHolmes hat geschrieben:
Montag, 05. Juli 2021, 15:23:02
Mit dem Rad und der Kleidung schätze ich die Dauer auf 2 Stunden Fahrt.

Ich gehe auch von 1,75 - 2,00 Stunden aus.

SherlockHolmes
Beiträge: 292
Registriert: Montag, 28. September 2020, 13:04:38
Kronen:
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von SherlockHolmes »

Um der Morgendämmerung zu entgehen wird Marco irgendwann gegen 03.00 Uhr auf der Brücke gewesen sein. Er wird in dem Zeitraum 00.00 - 00.30 Uhr das Haus mit dem Rad verlassen haben. Ich gehe auch davon aus , er wollte um jeden Preis Zeugen vermeiden die ihn sehen. Gassigeher, Nachbarn die spät heimkommen. Es wird daher auch sein Plan gewesen sein, dass beide Autos am Abend vor dem Haus stehen. Keine Auffälligkeiten. Sein Handy stellte er bereits um 20:58 Uhr ab. Somit vermied er eine nachträgliche Nachvollziehbarkeit wie lange er wirklich noch im Haus war. Das ist schon sehr gut durchdacht. Es ihm auch wichtig, dass die Handys nicht gefunden werden. Demnach muss es irgendwelche wichtigen Informationen darauf geben. Im Haus wurde nur alte Handys gefunden. Das ist in Summe von langer Hand geplant und nicht plötzlich wegen eines Vorfalls was die Familie am Vortag bedrückte entstanden. Letzter Schultag, die SMS an seine Frau, die Krankheiten, die Brücke mit der Baustelle. Ob die zufällige frühe Schwangerschaft der großen Tochter beim Motiv eine Rolle spielt ? Oder ob es ein brisantes Motiv im familiären Bereich ist ? Es ist ersichtlich , dass seine Tochter nicht gefunden werden soll.

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Wir haben das Tatmotiv damals (2017) ermitteln können - gestützt durch zahlreiche (große u. kleine) Indizien.
Ein sehr wichtiges Indiz ist bspw. ein Vorgang in Verbindung mit einem schulischen Event.

Princess
Beiträge: 22
Registriert: Freitag, 28. August 2015, 20:49:59
Kronen:
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Princess »

Hallo Iven,

Kannst Du den Vorfall genauer beschreiben?
Wurden Marco und Miriam bei etwas beobachtet oder konnte jemand unbemerkt ein Gespräch zwischen den beiden mithören?

Ich denke, dass es sich bei dem Motiv um etwas strafbares handelt, was vertuscht werden sollte. Oder vielleicht auch die mögliche Folge dieser Straftat...

Liebe Grüße!

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Hallo Princess,

der Vorgang war von offizieller Natur und nichts Heimliches. Er ist durch mehrere Zeugen klar belegt und - zumindest aus unserer Sicht - ein starkes Indiz. Die wenigen Menschen, denen wir davon erzählt haben, sagten anschließend alle sinngemäß: "Ja, damit dürfte das Motiv klar sein."

Mehr kann und darf ich hier dazu nicht schreiben, da bitte ich um Verständnis.

Liebe Grüße
Iven

rocksoffmessageboard
Beiträge: 1731
Registriert: Montag, 31. August 2015, 21:42:38
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von rocksoffmessageboard »

Der Kieferknochen vom Elbstrand Stove-Drage ist ca. 2800 Jahre alt.

https://www.landeszeitung.de/lueneburg/ ... jahre-alt/

AngRa
Beiträge: 4625
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Die Kieferknochen aus der Bronzezeit kommen nun in ein Museum.
Ein Fall für die Forschung statt für die Justiz: Etwa vier Monate nach dem Fund menschlicher Kieferknochen am Elbufer bei Drage in Niedersachsen sind diese einem Museum übergeben worden. Wie die Polizei in Buchholz in der Nordheide mitteilte, sind die Knochen etwa 2800 Jahre alt und stammen aus der Bronzezeit.
Wie die Beamten weiter berichteten, ermittelten Wissenschaftler das Alter durch radiologische Untersuchungen. Ein Kriminal- oder Vermisstenfall ist demnach ausgeschlossen. Die Knochen waren Ende März am Strand der Elbe gefunden worden und hatten Ermittlungen ausgelöst. Die Überreste aus der späteren Bronzezeit gingen daraufhin an das Archäologische Museum in Hamburg, wo Fachleute sie als »wissenschaftlich wertvoll« bewerteten.
In der späteren Bronzezeit lebten Menschen nach Erkenntnissen von Forschern häufig in kleinen Dörfern in der Nähe von Flüssen. Sie betrieben Ackerbau. Auch in der Region unweit des Fundorts der Knochen südlich von Hamburg wurden schon solche prähistorischen Siedlungen sowie Urnengräber entdeckt. Über die Lebensweise der Menschen der damaligen Zeit ist generell relativ wenig bekannt.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... d=msedgntp

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Podcast mit dem bekannten Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel, der damals Marco Schulze obduziert hatte.
Nicht uninteressant, aber leider doch sehr oberflächlich, gepaart mit Wissenslücken. Zudem sind auch ein paar Falschinfos dabei.



Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Kurz Off Topic


Exakt drei Wochen vor der Bundestagswahl ziehen wir sie hier im HET schon mal vor und stimmen bereits jetzt ab.

Hier geht's zur vorgezogenen Bundestagswahl im HET: viewtopic.php?f=190&t=932

Bitte alle mit abstimmen!

Gast

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Gast »

Ich zuvor Uber den Radweck gefahren ich habe ein Betonklotz gestreift es war Farbe dran aber sie waren mit einer Kette und schlos versehen ein Arbeiter der mich geholfen hat sagte wenn wie die Sachen nicht sichern können wir morgen die Gegenstände aus der Elbevischen deswegen Wunders mir das der Fuß von Abspergiter nicht gesichert war wenn den war es vorsas geplant und wenn nicht zufällig!

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5620
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Hi @ all,

es gibt eine Anfrage an uns Hobby-Ermittler oder auch Privatermittler von einer TV-Journalistin, die demnächst eine Reportage über Hobby-Ermittler im Netz in Deutschland und den USA für das Wissensmagazin Galileo (ProSieben) machen wird. Sie fragt, ob Ihr aktuell an einem Fall dran seid (egal welcher) und Euch generell vorstellen könntet, ihr und ihrem Team zu zeigen, wie Ihr vorgeht und was Euch daran fasziniert?
Die TV-Journalistin würde sich sehr freuen, von uns zu hören!

Sollte jemand von Euch Interesse haben, in der o.g. Reportage dabei zu sein und mitzuwirken, sagt mir bitte relativ kurzfristig via PN Bescheid. Ich gebe Euch dann die entsprechenden Kontaktdaten zu der Journalistin und ihrer TV-Produktionsfirma.

Beste Grüße
Iven

Guest 007

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Guest 007 »

Bestimmt nicht. Erst recht nicht, nach dem ich beobachten musste, wie mein geschätzter Kollege (Mark T. Hofman) im öffentlich rechtlichen zerfleischt wurde. Was wird man dann erst mit einem Hobby-Ermittler anstellen? :roll:

Benutzeravatar
SaJa
Beiträge: 578
Registriert: Freitag, 08. März 2019, 08:25:01
Kronen:
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von SaJa »

Guest 007 hat geschrieben:
Freitag, 22. Oktober 2021, 21:28:05
Bestimmt nicht. Erst recht nicht, nach dem ich beobachten musste, wie mein geschätzter Kollege (Mark T. Hofman) im öffentlich rechtlichen zerfleischt wurde. Was wird man dann erst mit einem Hobby-Ermittler anstellen? :roll:
Sehe ich auch so. Diese Aufmerksamkeit sollte man mit Vorsicht genießen.
Verhindere Verbrechen, damit Strafe nicht nötig ist. ~Konfuzius

Antworten