FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Skye

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Skye »

Die Knochen müssen ja nicht dort vergraben gewesen sein; sie können auch von anderer Stelle angespült worden sein.

Umso krasser wäre es natürlich, handelte es sich dann tatsächlich um Knochen von Mutter und/oder Tochter, die dann ausgerechnet an der Lieblingsbadestelle auftauchen...

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5524
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Skye hat geschrieben:
Donnerstag, 01. April 2021, 21:51:04
Die Knochen müssen ja nicht dort vergraben gewesen sein; sie können auch von anderer Stelle angespült worden sein.

Ich gehe ganz klar von Letzterem aus.

Benutzeravatar
Gast A
Beiträge: 204
Registriert: Dienstag, 13. Juni 2017, 07:21:45
Kronen:
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Gast A »

Wenn die Zeuginnen vom letzte Schultag /Mittwoch?) sich nicht geirrt haben, dann müsste zumindest Miriam da sein, wo du sie vermutest.

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5524
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Zeugen können sich irren, keine Frage. Aber speziell diese beiden Zeuginnen kannten ja die Familie Schulze und das auch noch recht gut. Und sie können sich auch nicht im Tag geirrt haben, das ist quasi nachgewiesen und steht somit fest.

Gast

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Gast »

Gezeitenkalender Juli 2015 für Hamburg
http://gezeiten-kalender.de:9099/calend ... f=Webseite

Auch Archaeodogs können bei der Suche nach Knochen helfen.

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5524
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Die BILD legt nach und schlachtet das Thema weiter aus:

https://www.bild.de/regional/hamburg/ha ... 7V_QaEXCkw

AngRa
Beiträge: 4417
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Hier sind genaue Angaben zum Fundort der Knochenteile:
Nahe des Neuengammer Hauptdeichs finden Spaziergänger Teile eines Skeletts. Steht der gruselige Fund in Zusammenhang mit einem Kriminalfall im Landkreis Harburg?

Hamburg/Drage – Sie trauen ihren Augen nicht, als sie auf das Wasser der Elbe in der Nähe des Neuengammer Hauptdeichs in Hamburg schauen: Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet finden Spaziergänger genau dort am Elbstrand am Mittwoch, 31. März 2021, Knochenteile. Laut Polizei handelt es sich dabei um Knochen, die vermutlich menschlichen Ursprungs sind. Die alarmierten Beamten stellen die Knochen sicher, um sie weiter zu untersuchen. Einen Tag später, am 1. April, nimmt die Polizei den Fundort bei Niedrigwasser erneut in Augenschein, sucht ihn intensiv nach weiteren Knochenteilen ab. Die Beamten werden jedoch nicht fündig.
https://www.24hamburg.de/hamburg/hambur ... 13712.html

Hier noch ein NDR Bericht:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... ge450.html

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5524
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Der Vollständigkeit halber - da sonst nirgendwo in den Presseartikeln erwähnt - noch folgende kurze Info:

[...]
Nun der Skelettfund in Drage. In dem Bereich werden nach MOPO-Informationen immer wieder mal Knochen angespült. Das KZ Neuengamme liegt in der Nähe, hier wurden rund 50.000 Menschen von den Nazis getötet. Die am Mittwoch gefundenen menschlichen Knochen sollen aber jüngerer Natur sein.
Quelle: https://www.google.com/search?q=Bereich ... CAw&uact=5 [der oben zitierte Absatz wurde von der MOPO inzwischen wieder gelöscht]

Benutzeravatar
Gast A
Beiträge: 204
Registriert: Dienstag, 13. Juni 2017, 07:21:45
Kronen:
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Gast A »

In der Zeit, als nach Timo Kraus gesucht wurde, gab es, wenn ich mich richtig erinnere, noch eine Suche nach einem dunkelhäutigen Mann in dieser Gegend.
Davon habe ich danach nichts mehr gelesen.

Benutzeravatar
Iven
Beiträge: 5524
Registriert: Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:59:11
Kronen:
Sterne:
Wohnort: Hamburg

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Iven »

Hier noch der derzeit aktuellste Presseartikel (von der TZ) zum Knochenfund in Drage:

https://www.tz.de/welt/drage-knochenfun ... 13766.html

AngRa
Beiträge: 4417
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Die Untersuchung der aufgefundenen Knochen dauert noch an. Bei einem Teil der gefundenen Knochen soll es sich um Tierknochen handeln.
Update vom 12. April 2020: Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle Deutschlands könnte unter Umständen vor der Aufklärung stehen. Noch ist die genaue Herkunft der in Drage gefundenen Knochen nicht geklärt. Doch wie Bild nun berichtet, konnte einer der beiden gefundenen Knochen mittlerweile als für den Fall unbedeutend identifiziert werden. Demnach soll es sich dabei um den Knochen eines Tieres handeln.

Bei dem zweiten in Drage am Elbstrand gefundenen Knochen soll es sich hingegen um einen menschlichen Kieferknochen handeln. Eine DNA-Analyse soll nun endlich Gewissheit bringen.
https://www.tz.de/welt/drage-knochenfun ... 13766.html

rocksoffmessageboard
Beiträge: 1724
Registriert: Montag, 31. August 2015, 21:42:38
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit einer Goldenen Krone für 1000 Beiträge)
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von rocksoffmessageboard »

Hier nur mal ein kurzer Zwischenbescheid bzgl. des Knochenfundes am Stover Strand.
Die Analyse dauert noch an.

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de ... se_a197971

AngRa
Beiträge: 4417
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Nun ist das Untersuchungsergebnis da. Der in der Elbmarsch gefundene Kieferknochen stammt nicht von Mutter oder Tochter Schulze aus Drage. Ich hatte nichts anderes erwartet.

thl. Drage. Der am 31. März aufgefunde Knochen in der Elbmarsch bei Drage (das WOCHENBLATT berichtete) wurde zwischenzeitlich in der Rechtsmedizin untersucht. Bei der Untersuchung konnte festgestellt werden, dass es sich um einen Kieferknochen handelt. Das weitere Ergebnis: Der Knochen stammt weder von Sylvia noch Miriam Schulze, die seit Juli 2015 als vermisst gelten.
Der Kieferknochen stammt von einer bislang unbekannten, männlichen Person. Bei der rechtsmedizinischen Untersuchung wurde DNA-Material extrahiert und das Ergebnis wird mit der Datenbank "Vermisste und unbekannte Tote" bei dem Landeskriminalamt abgeglichen werden. Ergebnis bisher negativ.
https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de ... maXZ7GXARU

Die offizielle Mitteilung befindet sich hier:
Rechtsmedizinisches Untersuchungsergebnis vom Knochenfund Drage eingetroffen

Der am 31.03.2021 aufgefunde Knochen in der Elbmarsch bei Drage wurde zwischenzeitlich in der Rechtsmedizin untersucht. Bei der Untersuchung konnte festgestellt werden, dass es sich um einen Kieferknochen handelt. Der Kieferknochen stammt von einer bislang unbekannten, männlichen Person. Bei der rechtsmedizinischen Untersuchung wurde DNA-Material extrahiert und das Ergebnis wird mit der Datenbank "Vermisste und unbekannte Tote" bei dem Landeskriminalamt abgeglichen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Henning Flader
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/4931806

Conny
Beiträge: 284
Registriert: Sonntag, 12. Januar 2020, 11:24:51
Kronen:
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von Conny »

Knochenfund in Drage: Kein Zusammenhang zu Familie Schulze
Stand: 03.06.2021 15:44 Uhr

Die am Elbstrand von Drage (Landkreis Harburg) gefundenen Kieferknochen stammen von einem unbekannten Mann. Das hat nach Angaben der Polizeiinspektion Harburg eine DNA-Analyse ergeben.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... ge462.html
„Die deutsche Presse ist nicht frei.“ — Peter Scholl-Latour

AngRa
Beiträge: 4417
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

Re: FAMILIE SCHULZE - Allgemeine Diskussion (theorieungebunden)

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Der Knochenfund von Drage gibt weiter Rätsel auf. Die Herkunft des Knochens ist nach wie vor unbekannt.

thl. Drage. Das DNA-Muster, des am 31. März bei Drage in der Elbe gefundenen Kieferknochens wurde mittlerweile mit dem Datenbestand über Vermisste und unbekannte Tote abgeglichen. Dabei hat sich keine Übereinstimmung mit anderen DNA-Mustern ergeben.

Die Herkunft des von einem Mann stammenden Knochens ist also weiter unbekannt.

In einem letzten Schritt wird nun eine Untersuchung zur Altersbestimmung des Knochens veranlasst.

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de ... kioUtIAyHk

Antworten