MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Fälle: Göhrde-Morde, Der Tod von Kris Kremers u. Lisanne Froon, Truus & Harry Langendonk (Doppelmord im Chiemgau), Doris Seyffarth, YOG'TZE-Fall
Jomiko
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch, 11. August 2021, 22:42:28
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von Jomiko »

Also ich kenne keinen einzigen Artikel wo dies geschrieben wurde. Bitte stelle diese ein.

Jomiko
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch, 11. August 2021, 22:42:28
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von Jomiko »

Also ich kenne keinen einzigen Artikel wo dies geschrieben wurde. Bitte stelle diese ein.

RockyBalboa
Beiträge: 180
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

0A0581EE-42E7-4C42-9566-8B3545F56B0C.jpeg
0A0581EE-42E7-4C42-9566-8B3545F56B0C.jpeg (92.26 KiB) 368 mal betrachtet
Gar nicht so klein das Haus der Ls. Sogar ein Gästehaus angebaut.

RockyBalboa
Beiträge: 180
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

U.s.1 883 hat geschrieben:
Montag, 13. September 2021, 13:12:32
Ist es nicht so das in der Vergangenheit, in deutschen sowie niederländischen Zeitungen berichtet wurde (im Fall langendonk), dass Frau langendonk auch alleine in geschäftlichen Angelegenheiten für die Firma langendonk TTS(Langendonk Truck en Trailer Service (TTS) in Enschede) im süddeutschen Raum und nicht nur in Deutschland, unterwegs gewesen ist.
Das wurde nirgendwo berichtet…

hoelzl
Beiträge: 628
Registriert: Donnerstag, 08. März 2018, 14:21:27
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von hoelzl »

Jomiko hat geschrieben:
Montag, 13. September 2021, 12:13:02
Lieber Hölzl, was glaubst du denn am Mordtatort für Spuren zu finden die zugeordnet werden können?
So wie berichte wird hat sich der Täter mehrere Stunden am Tatort aufgehalten. Folglich muss davon ausgegangen werden, dass es zwischen Opfer und Täter eine Unterhaltung gab. Später eskaliert die Situation. Ich finde es nichts ungewöhnliches wenn vom Täter ein persönlicher Gegenstand liegen geblieben wäre. Und sei es nur ein Nastuch. Oder Kugelschreiber, Stück Papier, Zigarettenschachtel, Stummel. Oder Faserresten von der Kleidung. Oder Oder einfach irgendetwas. Im Hölzl wurden offensichtlich auch keine DNA Spuren. Noch nicht einmal an der Einstiegshilfe. Auch an diesem Verbringort keine Spuren. Nicht mal Kaugummiresten.

hoelzl
Beiträge: 628
Registriert: Donnerstag, 08. März 2018, 14:21:27
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von hoelzl »

Jomiko hat geschrieben:
Montag, 13. September 2021, 12:18:54
Jetzt nochmals zum mitdenken für normaldenkende wie mich.
Der Chef der Rohrleitungsfirma hat aus Habgier weil er die Reisekasse der Langendonks wollte einen Killer engagiert um Sie zu töten!
Ist das echt Dein Ernst lieber Hölzl?
Zuerst einmal zu dieser berichteten grösseren Reisekasse. Ferien mit einem Wohnmobil dann noch täglich Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten, Treibstoffkosten, Souvenirkauf, Speisen im Restaurant, Stellplatzkosten, weiter ausgaben für das Gemüht da kommen doch schnell mal ein paar hundert DM zusammen. Naheliegend scheint auch, dass die LS EC Karte oder Kreditkarte dabei hatten. Verstehe ich überhaupt nicht warum diese Reiskasse erwähnt wird. Ich gelange zur Auffassung, dass die Nennung grössere Reisekasse implizieren sollte, dass ein wirklich grosser Geldbetrag mitgenommen wurde. 5 stelliger Bereich.

Es ist nichts ungewöhnliches wenn eine Firma oder deren Besitzer Kapital auf dem freien Markt sucht. Kommt das Geschäft nicht zustande ist doch Habgier oder gar Neid nicht weit weg. Was übrigens bei Raub bzw. Raubmord das häufigste Tatmotiv sein dürfte. Das wirst du auch als normaldenkender verstehen. Hoffe ich zumindest.
Nur zur Erinnerung. Auch Profiler Horn spricht von Raub.

hoelzl
Beiträge: 628
Registriert: Donnerstag, 08. März 2018, 14:21:27
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von hoelzl »

RockyBalboa hat geschrieben:
Montag, 13. September 2021, 01:08:44
Du willst mir also erzählen, dass der Täter durchaus ein ru. Dumaabgeordneter sein könnte und deshalb mein Post inadäquat ist? Besteht dein schweizer Käse Hirn jetzt aus Leerdammer?
Nein ich will dir nicht erzählen, dass der Täter durchaus ein ru. Dummaabgeordneter sein könnte. Das denkt sich dein Leerdammer Gehirn nur aus. Von daher empfehle ich dir täglich Schweizerkäse zu essen. Vielleicht hilft es ja auch einem Bayern seine Gehirnverkrustungen zu heilen.

Gast

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von Gast »

Nur ein Tipp: der Youtuber im HET unerwünschte Person hat ein Video zum Thema eingestellt, ich glaube das war gestern, es ist etwas kürzer als
viele seiner anderen, ich kam noch nicht dazu es mir anzuhören. Wen es also interessiert .......

RockyBalboa
Beiträge: 180
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

Gern mal n Link per PN, danke.

Benutzeravatar
U.s.1 883
Beiträge: 981
Registriert: Freitag, 01. März 2019, 19:17:28
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von U.s.1 883 »

Beitrag von RockyBalboa » Montag, 13. September 2021, 17:09:33



Das wurde nirgendwo berichtet…
Da weiß die kaufmännische Angestellte Marianne Nieuwenhuis wahrscheinlich näheres zu berichten.

Hier unten auf den Fotos bezeichnetes Gebiet(dazu gehört auch das Hoelzel und Umgebung),- eben erst recht auch das Einzugsgebiet von Trâuenreut (geschichtliche/historische Entstehungsgeschichte), halte ich auch aus anderen Gründen für ein hoch brisantes Gebiet wo durchaus Menschen mit professionellem auftreten (Ausbildung Sicherheitsbereich/Militär),Gründe hätten aufzuschlagen.

Ich möchte hier auch noch einmal darauf hinweisen das nach den Ermittlungen zum Mord an den langendonk`s, seltsame Gruben mit Flatterband zu erkennen waren, wo ihr euch ja heute noch, nach eurem Besuch am Hoelzel, ja jetzt noch etwas berichten konntet.

Es ist sehr schade das ihr von den Gruben mit Abdeckung keine Fotos gemacht habt.

Fotos bezeichnetes Gebiet
Fotos bezeichnetes Gebiet
Zusammen Der topographische und geologische Rahmen Luftaufnshme.jpg (93.12 KiB) 284 mal betrachtet
Dateianhänge
Hoelzel
Hoelzel
tbc7f5a_8586029lw.JPG (39.87 KiB) 279 mal betrachtet
Die Illusion der Demokratie lebt von der Vertuschung staatlicher Rechtsbrüche, und leider verliert sich selbst die Standfestigkeit ursprünglich integerer Persönlichkeiten allzu oft in den Sümpfen der Politik.

RockyBalboa
Beiträge: 180
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

Gast hat geschrieben:
Dienstag, 14. September 2021, 13:39:45
Nur ein Tipp: der Youtuber im HET unerwünschte Person hat ein Video zum Thema eingestellt, ich glaube das war gestern, es ist etwas kürzer als
viele seiner anderen, ich kam noch nicht dazu es mir anzuhören. Wen es also interessiert .......
So vieles was der Typ (im HET unerwünschte Person) auf Youtube hinzugedichtet und frei erfunden hat, allein schon die Entstehungsgeschichte des Trips ist frei erfunden. Alles wird von dem Berliner falsch ausgesprochen „LitzlWACHEN“ (sagt er andauernd), „SiegESdorf“. Der hat sich überhaupt keine Mühe gegeben und auch noch „Harry wurde zuerst in den Hinterkopf geschossen“. Der behauptet das, als wäre es gesichert. Das aber Harry auch eine Kugel im Unterarm hat, ergibt dann bitte noch welchen Sinn? Mich regt dieses Youtube Video dermaßen auf und bin erst bei der Mitte angelangt…

Der Youtuber behauptet auch, dass der Täter auf halbemWeg mit dem Taxi ins Chiemgau den Fahrer bat anzuhalten um eine „Stadtkarte“ zu kaufen, womit der Taxigast den restlichen Weg verbrachte… kannst dir nicht ausdenken was diese blöde Sau in ihr Video gepackt hat…

RockyBalboa
Beiträge: 180
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

U.s.1 883 hat geschrieben:
Dienstag, 14. September 2021, 18:56:58
Da weiß die kaufmännische Angestellte Marianne Nieuwenhuis wahrscheinlich näheres zu berichten.


Wenn du dazu was hast, gerne her damit, wäre nur fair. Musst es ja nicht für mich tun, Jomiko bat dich ja auch darum, mit dem hast ja kein Problem gehabt bisher. Ich find jedenfalls keinerlei Artikel dazu und bin im recherchieren nicht ganz unbegabt….

Benutzeravatar
U.s.1 883
Beiträge: 981
Registriert: Freitag, 01. März 2019, 19:17:28
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von U.s.1 883 »


@ Rocky B.

Die geht es nicht einfach darum nur Tante"juugel" an zu Bagern.
Auch das einfache- etwaige andere Suchmechanismen in Gang zu setzen (welche auch immer) reichte auch nicht aus.

Man muss schon genau wissen was man konkret herausfinden möchte.

Wo diese Information dann liegen.

Dann eben zu bewerkstelligen einen Zugang (legal, legitim) zu den Informationen zu bereiten.


Dass sich hier wieder schreibe hat was damit zu tun dass ich weiß das nur in einer Gruppe ein solches Vorgehen möglich ist.

Nun habe ich kein persönliches Problem mit dir oder mit irgendjemand anderen, sondern es sind die " Art und Weise" wie hier sehr öfters gegen unser aller Interessen im Forum agiert wird.

Ich gebe doch Informationen. Und zwar in dem Rahmen wie ich es verantworten kann.

Diese kaufmännische Angestellte arbeitete bei langendonk TTS und arbeitet heute unter Umständen immer noch in einem anderen Betrieb, der allerdings in diesem Fall aus seiner Rolle spielen könnte.

Das sind in Bezug auf etwas tiefer gehende Recherchen, entsprechende Ergebnisse die laut Forumsstatut nicht geboten sind im Forum zu verbreiten (auch keine PM).

Warum ist es denn so das ich es für richtig halte das sich aus vielen Perspektiven heraus sich den so genannten " Tatort" genährt wird?

Weil ich weiß das nur so sich herausstellt, wer, wann, wo und warum sich dort aufgehalten hat, am Hoelzel. Zum relevanten Zeitraum der Tatbegehungen um und zum Mord an den langendonk´s.

Ich fände es schön wenn ihr hier im Forum zeigt das ihr gewillt seit auch über die verschiedenen Perspektiven zu einem jeweiligen Fall, mit anderen zusammen zu arbeiten.
Die Illusion der Demokratie lebt von der Vertuschung staatlicher Rechtsbrüche, und leider verliert sich selbst die Standfestigkeit ursprünglich integerer Persönlichkeiten allzu oft in den Sümpfen der Politik.

RockyBalboa
Beiträge: 180
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

U.s.1 883 hat geschrieben:
Dienstag, 14. September 2021, 22:00:45

@ Rocky B.

Die geht es nicht einfach darum nur Tante"juugel" an zu Bagern.
Auch das einfache- etwaige andere Suchmechanismen in Gang zu setzen (welche auch immer) reichte auch nicht aus.

Man muss schon genau wissen was man konkret herausfinden möchte.

Wo diese Information dann liegen.

Dann eben zu bewerkstelligen einen Zugang (legal, legitim) zu den Informationen zu bereiten.


Dass sich hier wieder schreibe hat was damit zu tun dass ich weiß das nur in einer Gruppe ein solches Vorgehen möglich ist.

Nun habe ich kein persönliches Problem mit dir oder mit irgendjemand anderen, sondern es sind die " Art und Weise" wie hier sehr öfters gegen unser aller Interessen im Forum agiert wird.

Ich gebe doch Informationen. Und zwar in dem Rahmen wie ich es verantworten kann.

Diese kaufmännische Angestellte arbeitete bei langendonk TTS und arbeitet heute unter Umständen immer noch in einem anderen Betrieb, der allerdings in diesem Fall aus seiner Rolle spielen könnte.

Das sind in Bezug auf etwas tiefer gehende Recherchen, entsprechende Ergebnisse die laut Forumsstatut nicht geboten sind im Forum zu verbreiten (auch keine PM).

Warum ist es denn so das ich es für richtig halte das sich aus vielen Perspektiven heraus sich den so genannten " Tatort" genährt wird?

Weil ich weiß das nur so sich herausstellt, wer, wann, wo und warum sich dort aufgehalten hat, am Hoelzel. Zum relevanten Zeitraum der Tatbegehungen um und zum Mord an den langendonk´s.

Ich fände es schön wenn ihr hier im Forum zeigt das ihr gewillt seit auch über die verschiedenen Perspektiven zu einem jeweiligen Fall, mit anderen zusammen zu arbeiten.


Nun im Besitz des Wissens über die Hintergründe deiner grünen Farbe, verfasse ich ab nun Antworten an dich gerne in der Selbigen.

Tante „Jugel“? ist natürlich nicht der einzige Ort an dem ich recherchiere, jedoch natürlich auch dort zu einem großen Teil.

Ich finde die Infos über die Firma ganz interessant, habe mich bis dato nie dafür interessiert auch wenn ich Enschede auf dem Schirm hatte. Kenne dadurch auch die Grundsrücksfläche des Anwesens der L‘s (die Holding, die rein über die Finanzen verfügte, war am Privatsitz gemeldet und bestand anscheinend bis 2004 fort). Eine riesengroße Werkstatt mit Ersatzteilimport am Hafen hatten sie auch, so groß hätte ich die Firma nun auch wieder nicht vermutet.

Die Angestellte hast du evtl. über LinkedIN oder sowas ausfindig gemacht. Einen Zeitungsartikel wo sie berichtet, scheint es halt wirklich nicht zu geben.

Also ich find es ja gut, dass du dich in diesem Thread wieder einbringst. Ob wir unterschiedliche Ansichten haben ist mir dabei egal. In so einem Fall kommt man in der Tat nur mit gebündelten Kräften weiter und ich bin auch tatsächlich gewillt an anderen Ermittlungs-Perspektiven mitzuwirken, ob ich diese nun vertrete, favorisiere oder auch nicht. Helfe auch gerne dabei, Infos in Bezug auf andere Perspektiven herauszufinden.

Selbst @hoelzl und ich wissen mittlerweile wie wir miteinander kommunizieren können :lol:


RockyBalboa
Beiträge: 180
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »


@U.s.1 883
Du meinst diese Werbebroschüre auf Seite 4 (gefunden über "anbaggern von Tante Juugel"):
https://www.artzet.nl/assets/muller_ettc_2018.pdf

Benutzeravatar
U.s.1 883
Beiträge: 981
Registriert: Freitag, 01. März 2019, 19:17:28
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von U.s.1 883 »

Geht doch!
Die Illusion der Demokratie lebt von der Vertuschung staatlicher Rechtsbrüche, und leider verliert sich selbst die Standfestigkeit ursprünglich integerer Persönlichkeiten allzu oft in den Sümpfen der Politik.

hoelzl
Beiträge: 628
Registriert: Donnerstag, 08. März 2018, 14:21:27
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von hoelzl »

@U.s.1 883
Finde deine Überlegungen schon gut sich mal mit dem Hölzl zu beschäftigen. Offensichtlich wurde das Hölzl wirtschaftlich genutzt. Kiesgrube, Abrodungen, Aufforstungen, div. Mulden und Wege. Letztlich noch eventueller Besitzerwechsel. Das nur zum bessern Verständnis, was jemand bewegen könnt sich im Hölzl aufzuhalten.

Benutzeravatar
U.s.1 883
Beiträge: 981
Registriert: Freitag, 01. März 2019, 19:17:28
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von U.s.1 883 »

Da ich die ganze Tat als geplant an sehe, scheint mir dieses Element am wichtigsten im Moment zu sein:


.....................(dazu gehört auch das Hoelzel und Umgebung),- eben erst recht auch das Einzugsgebiet von Trâuenreut (geschichtliche/historische Entstehungsgeschichte).....- im Bezug auf -......Menschen mit professionellem auftreten (Ausbildung Sicherheitsbereich/Militär),Gründe hätten aufzuschlagen.

Meine Idee dabei ist das der Planer/Täter/Mörder- auf jeden Fall mithilfe -um diese ganzen Zusammenhänge was am Hoelzel alles herumkreuzt und fleucht,mehr oder weniger wusste. Dieses also in seinem auch Nachtatverhalten einbezog. Dafür müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Dies wäre zum Beispiel eine Ebene (Perspektive, Position) aus der man heraus arbeiten kann aus welcher Position heraus, der Täter dieses Wissen erlangen konnte.

Wurde es ihm zugetragen?

Wenn durch wen?

------------------

Natürlich ist es auch so das der" Taxigast" mir Kopfzerbrechen bereitet.

Wenn er an der Tat auf irgendeiner Art und Weise beteiligt war, dann meiner Meinung nach nur zum legen einer Spur zum Hoelzel.Das meiner Meinung nach (als Hypothese)weil jemand mit Nichtwissen um die Tat/gut bezahlt, eben in Auftrag diese Wegstrecke hinter sich bringt, wie aufgetragen mit Taxi. Dabei eben auch den Auftrag hat am Hoelzel Nicht Trugspuren, sondern falsche Spuren zu legen.

Erst durch spätere Veröffentlichung von Informationen zu den Taten konnte der" Taxigast" sich seinen Teil denken.

---------------

Es gibt also viele Dinge die mir noch aufgefallen sind, die ich nicht alle auf einmal aufzählen kann.

Da gibt es zum Beispiel auf den Aufnahmen des ausgebrannten Wohnmobils (von außen gesehen, vorne), auf der linken Säule der Windschutzscheibe Erscheinungen eines Einschussloch. Das sogar von innen nach außen.Damit meine ich das ein Projektil vom Inhalt des Fahrzeugs nach außen gelangt ist. Ich habe leider keine besseren Aufnahmen zur Verfügung, eben wie Ihr sie auch kennt.

Das habe ich mir sehr öfter angesehen und kann es aus meiner Sicht nicht ausschließen.

Das wirft bei mir alles Fragen auf die natürlich auch die Rekonstruktion des Tathergangs, Auswirkungen hat.

Zum Beispiel sind dann noch so Eigenarten das das Gebiet wo das Wohnmobil abgestellt wurde und ausgebrannt ist, eben eine genauso wichtige militärische Vergangenheit hat, wie eben auch Traunreut Umfeld bis hin zum Hoelzel.

Das sollte es erstmal sein.

Vielleicht könnt ihr ja meine Bedenken zerstreuen.Aber bitte mit Hand und Fuß.
Die Illusion der Demokratie lebt von der Vertuschung staatlicher Rechtsbrüche, und leider verliert sich selbst die Standfestigkeit ursprünglich integerer Persönlichkeiten allzu oft in den Sümpfen der Politik.

RockyBalboa
Beiträge: 180
Registriert: Montag, 21. Dezember 2020, 16:42:04
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von RockyBalboa »

Ich wollte nur ankündigen, dass ich wahrscheinlich die Lösung habe. Die Kripo hat das Vorrecht darauf. Ansonsten bis bald….

XSchauen

Re: MORDFALL EHEPAAR TRUUS & HARRY LANGENDONK, CHIEMGAU, 1997

Ungelesener Beitrag von XSchauen »

____________________________________________________________________________________________________________________

Aktenzeichen XY ungelöst 24.10.1997
https://sendvid.com/db6vo4cg
VIDEO in ganzer Länge

VOX - Moerderjagd 07.01.2017 Kurzdoku Mordfall Langendonk (Ausschnitt) @
https://sendvid.com/rh80vhpi

Alle Jahre Moerder - Podcast vom 24.01.2021 - Episode 366519
Geschnittene, gekürzte Version - Minuten: 34:15 @
https://vocaroo.com/1ao5D37RCl79

DOWNLOAD der MP3 Datei @
https://media1.vocaroo.com/mp3/1ao5D37RCl79
____________________________________________________________________________________________________________________

BTW: Ich melde mich später nochmal mit ein paar NEWS!

Antworten