Krieg in der Ukraine

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Widasedumi
Beiträge: 6994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Roger Köppel von "Weltwoche daily" informiert heute, 24.6.22, über Proteste im Balkan gegen die Ungleichbehandlung bei der EU-Aufnahme. Bei der Ukraine gehe es ruckzuck. Bei Balkanstaaten werde quasi mit der Lupe nach Gründen für eine Verzögerung gesucht.

Zitat Köppel:
Es gibt Protest im Balkan. Aus Serbien, Montenegro, aus Mazedonien, aus dem Kosovo. Die Balkanstaaten ärgern sich, dass man jetzt der Ukraine in einer Art Schnellzugsverfahren eine Beitrittsperspektive eröffnet, während man sie, diese Balkanstaaten jetzt jahrelang unter dem Elektronenmikroskop geröntgt hat und auch noch sozusagen den Wiederschein eines Eindrucks eines möglichen Faxabzugs einer vielleicht dokumentierten korrupten Tat als unwiderruflichen Beweis für ihre Nichtbeitrittsfähigkeit interpretiert hat. Während aber gleichzeitig die Ukraine als nachweislich hochkorrupter Staat jetzt sozusagen in die EU hineingebeamt werden soll, das verstehen die Balkanstaaten nicht.

Und ich verstehe, warum sie das nicht verstehen.
https://www.youtube.com/watch?v=L55ifF0CI7c Minute 30:34
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Widasedumi hat geschrieben: Freitag, 24. Juni 2022, 04:04:49 A poropos des Netzkommentars, bezüglich der Denke von "Jemandem" der sich auf einen "Bekannten bei der Polizei" beruft, nur soviel:
Der steht auf einer regierungskritischen Seite und moderiert wurde der nicht weil kein Vermerk dort steht und Fake News steht da auch nicht so viel.
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Lambrecht erklärt uns einen Panzer- echt jetzt
https://www.youtube.com/watch?v=_rIPXViQHqo
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Gaskrise
Trump sagte damals was Sache ist und Vertreter unseres Plemplemstaates lachten noch.

https://www.youtube.com/watch?v=D5oqNHINTOU
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Auch nur ein Kommentar aber der trifft alles
spritzkuchen 23. Juni 2022 Beim 13:34
„Doch die Deutschen trotten den vorgegeben Pfad Richtung Abgrund gehorsam weiter.“
Ja, noch noch Impf Zombies und Booster Geschädigte, Masken Fetischisten rennen hier herum. Hauptsache 9 € Ticket in der Tasche und sich am Wochenende in überfüllte Konservernbüchsen quetschen,um Ostseeluft zu schnuppern. Die Jauche in den Spritzen scheint wirklich die letzte Gehirnzelle außer Betrieb gesetzt zu haben.Und unter Adolf Klabautermann,unserem allseits geliebten Spritzen und Panikführer wird das bald wieder ein wunderschöner Herbst mit 3G,2G,1,G,0G,Sperrzeiten, Verdunklung und Fluchtbunker, falls uns dann Putin Liebesgrüße aus Moskau sendet. Wenn man dann bei meinem Freund Tim Kellner sieht, wie der Ober Drecksschleimer von BILD Ronzheimer sich in die Hosen kackert, weil gerade die Sirenen ertönen, als Scholz eintrifft,köstlich. Und sein Gespräch mit den beiden Labbertaschen und ehemaligen Boxern Klitschko muss man sehen. Da kann man dann selbst erleben, was im Kopf von Boxern durch das ewige draufschlagen außer Betrieb gesetzt wurde. Man kann es immer noch nicht glauben, das Selenskyj und die Klitschko Komiker eine ganze Welt im Griff haben. Ja, und wenn ich einkaufen gehe, dann lasse ich etliche Sachen,also ganz,ganz viele liegen, da sich deren Preise nahezu verdoppelt haben. Das die Deutschen dagegen aufstehen werden wir wohl nicht mehr erleben.
Irlmaier sagt aber erst die Revolution und dann kommen die Russen.
Widasedumi
Beiträge: 6994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast hat geschrieben: Freitag, 24. Juni 2022, 14:51:21 Auch nur ein Kommentar aber der trifft alles

Irlmaier sagt aber erst die Revolution und dann kommen die Russen.
Ich finde diesen Kommentar aus einem anderen Portal für dieses Forum unter Niveau. Kann ihm nichts abgewinnen. Es ist einfach nur Schimpfe über "Dumme" und der Schreiber ist der "Schlaue". Diese Entrüstungen über Leute, die das 9 € Ticket nutzen wollen, oder Menschen, die der Spritze nicht ausweichen konnten oder sie aus Angst mit Überzeugung genommen haben, finde ich nicht in Ordnung. Was im Herbst aus dem Gesundheitsministerium kommt, muss man abwarten, und dann sachlich darauf reagieren. Im Voraus wissen wir es nicht. Also was soll momentan das Rumgemotze? Soll das etwas ändern? Dann ist Herr Ronzheimer dran, der "einem Russenangriff" entkommen sein will, und die Herren Klitschko, die verunglimpft werden, weil sie geboxt haben, und samt Herrn Selenskyi die Welt im Griff hätten. Was für ein alberner Rundumschlag von Pontius zu Pilatus!

Ich finde es nicht gut, Leute abzudreschen, weil sie ein Billigticket nutzen, oder sich spritzen ließen, und im selben Atemzug dann noch gegen Herrn Lauterbach, Herrn Ronzheimer, die Herren Klitschko und Herrn Selenskji einen Schnellschuss abzugeben.

Mit solcher Art billiger Aufregerkritik mag ich mich nicht identifizieren, sondern distanziere mich davon. Wenn man den Schreiber selbst nicht ansprechen kann, weil er gar nicht hier im Forum beteiligt ist, weiß ich nicht, was das hier soll?

Dass alles teurer wurde und wohl weiter ansteigt, ist leider so. Es trifft uns alle. Ich lasse auch vieles liegen, was ich früher gekauft hätte. Da könnte man gleich ein neues Thema aufmachen: "Die Teuerung: Kummer und Trost", oder so?
Widasedumi
Beiträge: 6994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Da die Beiträge der Gastschreiber erst mit einer zeitlichen Verzögerung erscheinen, übersehe ich sie leider oft. Nur wenn ich was suche, entdecke ich den einen oder anderen Beitrag durch Zufall. So habe ich diesen Beitrag erst jetzt gesehen und möchte hierzu etwas kritisieren:
Gast hat geschrieben: Freitag, 24. Juni 2022, 14:28:28 Gaskrise
Trump sagte damals was Sache ist und Vertreter unseres Plemplemstaates lachten noch.

https://www.youtube.com/watch?v=D5oqNHINTOU
Ich wende mich gegen den Ausdruck: "Plemplemstaat" und weise diese Vokabel entschieden zurück. Diese Behauptung ist dumm und falsch. Wenn dieser Gast dieser Meinung ist, soll er es als seine Meinung kennzeichnen, es aber nicht als Behauptung in dieses Forum einbringen. Die Regierungen sind legal gewählt worden und sie sind legitim im Amt, ob Wähler damit einverstanden sind oder nicht.

Es gibt seit 2021 eine neue Kategorie im Verfassungsschutzbericht von Personen, die sich wegen ihrer Gefährlichkeit einer "Verfassungsrelevanten Delegitimierung des Staates" schuldig machen. Diese Menschen, die also despektierlich über Staats- und Regierungsorgane sprechen, werden überwacht und gegebenenfalls zur Verantwortung gezogen. Ein Forum darf solchen Usern keinen Vorschub leisten, sondern muss hier eine Grenze ziehen. Ich möchte mich deshalb von solchen Beiträgen ausdrücklich distanzieren. Es wäre schade, wenn solch schädlicher Unsinn das Forum gefährdet. Vielleicht gibt es sogar U-Boote, die solches intendieren? Dazu gehört auch der plump-doofe Ausdruck "Plemplemstaat".
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Widasedumi hat geschrieben: Samstag, 25. Juni 2022, 04:24:14 Da die Beiträge der Gastschreiber erst mit einer zeitlichen Verzögerung erscheinen, übersehe ich sie leider oft. Nur wenn ich was suche, entdecke ich den einen oder anderen Beitrag durch Zufall. So habe ich diesen Beitrag erst jetzt gesehen und möchte hierzu etwas kritisieren:


Ich wende mich gegen den Ausdruck: "Plemplemstaat" und weise diese Vokabel entschieden zurück. Diese Behauptung ist dumm und falsch. Wenn dieser Gast dieser Meinung ist, soll er es als seine Meinung kennzeichnen, es aber nicht als Behauptung in dieses Forum einbringen. Die Regierungen sind legal gewählt worden und sie sind legitim im Amt, ob Wähler damit einverstanden sind oder nicht.

Es gibt seit 2021 eine neue Kategorie im Verfassungsschutzbericht von Personen, die sich wegen ihrer Gefährlichkeit einer "Verfassungsrelevanten Delegitimierung des Staates" schuldig machen. Diese Menschen, die also despektierlich über Staats- und Regierungsorgane sprechen, werden überwacht und gegebenenfalls zur Verantwortung gezogen. Ein Forum darf solchen Usern keinen Vorschub leisten, sondern muss hier eine Grenze ziehen. Ich möchte mich deshalb von solchen Beiträgen ausdrücklich distanzieren. Es wäre schade, wenn solch schädlicher Unsinn das Forum gefährdet. Vielleicht gibt es sogar U-Boote, die solches intendieren? Dazu gehört auch der plump-doofe Ausdruck "Plemplemstaat".
Das sagt der Duden zu "Plemplem"
Bedeutung ⓘ
unvernünftig-dumm; nicht recht bei Verstand
Und ich soll mit diesen Wörtern die Leute die den Staat machen nicht kritisieren dürfen.
Schon mal was von den Aufgaben der Opposition gehört.
Ich stell doch nicht die staatlichen Strukturen die in der Verfassung festgelegt sind in Frage sondern nur das Personal das in seiner Ahnungslosigkeit und Verbohrtheit die gutbezahlten Pöstchen ausfüllt.

Und dann sind auch noch die Schäfchen dran.
Die Gefahr für die Welt sitzt nicht im Kreml, sondern kopfnickend vor der Tageschau
Die vierte Macht im Staate mischt da auch ergeben mit.

Die Situation ist schon dermassen verfahren dass Sarkasmus angesagt ist.

"Plemplem" ein schöner alter einprägsamer Begriff mit dem man die aktuelle Situation schön betiteln kann und passt auch zum kommenden Winter wenn man bei Kerzenlicht und klirrender Kälte ohne Internet zuhause hockt, und auf wärmende Sonnenstrahlen wartet und sich fragt, wieso jetzt das Ganze.
Widasedumi
Beiträge: 6994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Ich ziehe mich aus diesem Thread zurück.
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Nachdem im Plemplemstaat die Losung:" Frieren für Selensky" ausgerufen wurde kann es ein paar kleine Nebenwirkungen geben die da wären:
Er will keine Panik machen, erklärt Succolowksy, aber, von der Bundesnetzagentur habe er erfahren, dass er sich darauf vorbereiten solle, die Schmelzwanne im Ernstfall innerhalb von 30 Tagen herunterzufahren.

Das wäre eine Katastrophe, sagt Produktionsleiter Karsten Zeisig. Ist die Wanne kalt, dauert es 18 Monate, sie wieder anzufahren. „Wenn wir hier ablassen, fallen auch 300 Arbeitsplätze“, sagt Zeisig.

Weil Tschernitz allerdings auch nur ein Zulieferer ist, hängen weitere Produktionen an solchen Entscheidungen. GMB stellt Solarglas her, unter anderem für Photovoltaikanlagen in ganz Europa. Ein Produktionsstopp würde auch die Modulhersteller schwer treffen, so Zeisig. „Wir reißen die ganze Solarindustrie mit. Es gibt keinen Lieferanten mehr von Solarglas“, sagt er. „Mittlerweile sind wir der einzige Solarglasproduzent in ganz Europa.“ […]
https://www.rbb24.de/studiocottbus/poli ... strie.html
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Danke für die interessanten Links !

Welchen Namen man diesem Staat Bundesrepublik D auch geben will, es sieht- so empfinde ich es jedenfalls - schon seit geraumer Zeit besorgniserregend und nicht mehr nachvollziehbar "dumm" aus.
Für mich verfestigt jedenfalls das Gefühl, dass Inkompetenz und Dogmatismus nun nun den Zug vollends zum Entgleisen bringen. Fast jeder der Kinder und Enkelkinder hat, wird wahrscheinlich dieses ungute Gefühl, was die Zukunft angeht auch wahrnehmen.

Aber was tun "wir" um das zu verändern ?
z3001x
Moderator
Beiträge: 4054
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: ♔♔♔♔
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Widasedumi hat geschrieben: Samstag, 25. Juni 2022, 04:24:14 Da die Beiträge der Gastschreiber erst mit einer zeitlichen Verzögerung erscheinen, übersehe ich sie leider oft. Nur wenn ich was suche, entdecke ich den einen oder anderen Beitrag durch Zufall. So habe ich diesen Beitrag erst jetzt gesehen und möchte hierzu etwas kritisieren:
Gast hat geschrieben: Freitag, 24. Juni 2022, 14:28:28 Gaskrise
Trump sagte damals was Sache ist und Vertreter unseres Plemplemstaates lachten noch.

https://www.youtube.com/watch?v=D5oqNHINTOU
Widasedumi hat geschrieben: Samstag, 25. Juni 2022, 04:24:14 Ich wende mich gegen den Ausdruck: "Plemplemstaat" und weise diese Vokabel entschieden zurück. Diese Behauptung ist dumm und falsch. Wenn dieser Gast dieser Meinung ist, soll er es als seine Meinung kennzeichnen, es aber nicht als Behauptung in dieses Forum einbringen. Die Regierungen sind legal gewählt worden und sie sind legitim im Amt, ob Wähler damit einverstanden sind oder nicht.

Es gibt seit 2021 eine neue Kategorie im Verfassungsschutzbericht von Personen, die sich wegen ihrer Gefährlichkeit einer "Verfassungsrelevanten Delegitimierung des Staates" schuldig machen. Diese Menschen, die also despektierlich über Staats- und Regierungsorgane sprechen, werden überwacht und gegebenenfalls zur Verantwortung gezogen. Ein Forum darf solchen Usern keinen Vorschub leisten, sondern muss hier eine Grenze ziehen. Ich möchte mich deshalb von solchen Beiträgen ausdrücklich distanzieren. Es wäre schade, wenn solch schädlicher Unsinn das Forum gefährdet. Vielleicht gibt es sogar U-Boote, die solches intendieren? Dazu gehört auch der plump-doofe Ausdruck "Plemplemstaat".
Diese neue Definition der "verfassungsrelevanten Delegitimierung des Staates", mit der sich dieses Staatswesen selbst ermächtigt, seine Kritiker zu verfolgen und sein Versagen unartikulierbar zu machen, ist ja in sich selbst ein offener Angriff auf Demokratie, Rechtsstaat und unser Grundgesetz.
Das Manöver gleicht ohne Abstrich der repressiven Mechanik des sowjetischen Totalitarismus.
Das heißt: Das ist schon totalitär. Das sollte man nicht akzeptieren resp. befolgen.
Das muss man als Demokrat nicht.
Und es ist ja nur ein größerer Mosaikstein in einer Kette von Dutzenden.

MMn ist "Pleplemstaat" noch ein sehr milder Ausdruck für die aktuelle Situation/Entwicklung.
Im Moment wird der Wohlstand und seine industrielle Basis, die seit dem 2 Weltkrieg aufgebaut wurde, mutwillig zerstört.
Habeck&Co zerstören aktiv, zielgerichtet und bewusst die Energieversorgung. Habeck will z. B. die Gasleitungssystem in Deutschland physikalisch zerstören, also die Leitungen abbauen. Das hat sein Energiewende-Staatssekretär P. Graichen offen gesagt. Der verdient zusätzlich an EE.
Die Inflation ist ebenso das Resultat der letzten 2-3 Jahre verfehlter Schuldenmachpolitik anlässlich sinnfreier sog Lockdowns. Und auch die Getreideproblematik hat nichts mit nicht existierenden russischen Seeblockaden zu tun.
Im Herbst/Winter 22/23, also in etwa 4 Monaten, werden in Deutschland Menschen nicht mehr Heizen/Kochen können, weil sie kein Erdgas mehr geliefert bekommen. Das kann, wenn es gut geht nur wenige betreffen, es kann aber auch Millionen ereilen. Wenn es ganz übel verläuft, werden welche in der eigenen Wohnung erfrieren. Im angeblich reichsten Flächenstaat Europas.
Schuld ist nicht "Putin" - weil Russland hat bisher noch nicht mal von der Option, dem Westen, der RU als Feind bezeichnet und in jeder Hinsicht zu beschädigen trachtet, die Gaslieferungen ohne Not zu drosseln, Gebrauch gemacht. Russland kann das aber noch als politische Waffe einsetzen. Im Gegensatz zur EU haben die ihre Pfeile noch nicht alle blindwütig verschossen.
Sondern Verursacher und Schuldige der Energiekrise sind Habeck, Biden, Johnson, Borell, van der Crazy, Baerbock, Blinken, usw. Die allein haben diese Situation geschaffen, mit ihrer misslungen-verblödeten Idee, Russland wirtschaftlich zu ruinieren. Nun haben die das eigene Land ruiniert bzw sind dabei und tun so, als ob Kismet vom Himmel fällt, und nicht sie die Ursache wären.
Und sie ändern das auch nach 4 Monaten nicht, wo der totale Fehlschlag dem blindesten ins Auge sticht.

Stattdessen sagen diese Nero-Burning-Rome-Freaks: "Sie sollten ihre Duschköpfe öfters entkalken und kürzer duschen".
Das muss man sich mal reintun. Wie geisteskrank ist das? Haben die keine Verantwortung als Minister? Das ist nicht mal mehr Plemplem, das ist Zerstörungswahn. Ein Festival der Selbstvernichtung. Die einzige offene Frage die ich da noch hab, ist ob das dem Prinzip der "kreativen Zerstörung" folgt, dem die WEF/Schwab/Great-Reset-Fraktion anhängt wie eine Sekte. Habeck hat die Vokabel "kreatives Chaos" und "kreative Zerstörung" vor den Wahlen recht oft verwendet. Mich deucht der betreibt diese Deindustrialisierung und deren Unumkehrbarkeit bewusst. In der Fantasie seines Kinderbuchautorenostfriesenhirns ist Kurzdusch-Habeck ja der Klimajesus, der die Erderwärmung stoppt.

Aktuell ist der Gaszufluss aus Nordstream 1 um über 40% reduziert. Zur Ursache lügen die hiesigen Medien, wie man es nicht anders kennt. Es wird suggeriert, Gazprom habe die Lieferung bewusst gedrosselt.
Tatsächliche Ursache ist, dass eine defekte technische Komponente in einer Verteilerstation, die Siemens gehört (und in Russland steht) und für dessen Reparatur eine kanadische Firma zuständig ist, nicht repariert werden darf, wegen der Russlandsanktionen, die u.a. Kanada und Deutschland beschlossen haben.
Deshalb werden aktuell die Gasspeicher nicht ausreichend gefüllt und im Winter wird das Gas nicht reichen.
Man sollte annehmen, dass sich die Sanktionäre verstänigen würden, sich nicht selbst zu schaden.
Tun sie aber nicht.
EU&NATO&USA&UK sorgen dafür, dass Deutsche frieren im Winter und die deutsche Industrie gegen die Wand fährt und zwar mit einer nie da gewesenen Wucht, die irreparable Schäden bewirken wird.
Ein Kanzler und ein Wirtschaftsminister MÜSSTEN kraft ihres Amtseides mit aller Kraft dagegen ankämpfen.
Aber sie machen mit, speziell Habeck.
Dafür ist plemplem viel zu schwach. Das ist komplett kriminell, bösartig, destruktiv, verantwortungslos und justitiabel. Wird allerdings nicht geahndet werden in diesem Plemplemstaat.
Das einzige, was noch helfen kann, ist/wäre, wenn die Leute auf die Straße gehen, genauso wie im letzten Dez+Jan+Feb an den Montagsspaziergängen gegen die Impfpflicht und CoV-Willkürverbote.
Davor haben sie Angst, das hat man an der völlig irr-überzogenen Reaktion gemerkt.
Allerdings sind die jetzigen Probleme so immens und das politische Personal in D und EU so hartnäckig, fanatisch und besessen neben der Spur und wird zusätzlich von der Presse auf dem Weg in die Sackgasse bestärkt, dass es eigentlich alles aussichtslos wirkt. Vermutlich kann man sich nur selbst in Sicherheit bringen, indem man die EU verlässt.
Widasedumi
Beiträge: 6994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@z3001x

1. Ich finde die Art und Form der Kritik dieses Gastschreibers unerträglich. Er kann sich an die Leute selbst, oder an Politiker wenden, wenn er sich als oppositioneller Regierungskritiker versteht. Er versteckt sich in einem Forum. Er stellt Kommentare ein, die andere irgendwo geschrieben haben und nennt keine Quelle. Das sind Verstöße gegen die Regeln. Den Inhalt habe ich weiter vorne schon kritisiert. Aber die Form muss bereits vor dem Inhalt stimmen, sonst ist der Inhalt sowieso obsolet.

2. Der sich versteckende Gastschreiber hat das Wort "Plemplemstaat" als Behauptung und nicht als Meinung geschrieben. Das ist eine Totalabwertung, und es gibt im Duden 18 Synonyme, die noch sehr viel heftiger sind, als seine hier Angeführten. Ich lese in einigen kritischen Portalen und führe zuweilen Aussprüche von dort an, und zwar mit Link und auf die Sekunde, zum Nachlesen im Kontext. Diese Kritik ist immer auf konkrete Entscheidungen einer Sache bezogen, seien es Waffenlieferungen oder Energieumstellung oder Ansagen zum Frieren oder Gürtel enger schnallen. Diese Kritiker sagen dann ihre Meinung dazu, dass diese Politiker so reich bezahlt werden würden , dass die Maßnahmen sie gar nicht traefen. Manche sagen noch: "Wasser predigen und selbst Wein trinken". Aber einen Ausdruck auf dem Niveau "Plemplemstaat" habe ich noch nie irgendwo sonst gelesen oder gehört.

3. Du, z3001x, führst eine Reihe von Entscheidungen an, die gegen den geleisteten Eid (Schaden vom Volk fernzuhalten) gehen. Das kann jeder verstehen. Im Bezug auf die aktive Schadensverursachung am eigenen Land und Volk haeltst du den "Plemplemstaat"sbegriff als nach deiner Meinung zulässig und belegst das mit konkreten Entscheidungen zum Nachteil des Volkes. Ich lehne diesen Ausdruck entschieden ab, weil er sehr polemisch und unterstes Niveau ist.

Aber der Gastschreiber zählt noch nicht einmal Einzelentscheidungen auf, die er dann mit einem Werturteilsbegriff überbaut. Er führte diesen Begriff mit den Worten ein:
"Gaskrise
Trump sagte damals was Sache ist und Vertreter unseres Plemplemstaates lachten noch."
Das wies ich zurück und distanziere mich weiterhin davon.

Der Gastschreiber kann sich hier hinter fremden Kommentaren aus unbekannter Quelle verstecken.
Er kann das Forum als Regierungskritik missbrauchen, spricht vom "Plemplemstaat" und versteht sich als Opposition, wenn er die "Leute, die den Staat machen" kritisiert.

Es ist mir neu, dass dieses Forum ein politisches Oppositionsorgan ist, um Werturteile generell auszusprechen. "Plemplemstaat" ist ein unangebrachtes Werturteil, das den Staat in Gänze als "plemplem" diffamiert. Die Duden-Synonyme belegen das.

Mit Leuten, die von Opposition schreiben, sich aber als Gastschreiber verstecken, die (m.E. wirre) Kommentare aus unbekannten Quellen hier einstellen, die sich als Gäste nicht kontaktieren lassen, die sind mir sehr verdächtig. Da sagt mir meine innere Stimme, dass ich mich von diesen Menschen distanzieren sollte.

Das tue ich. Dabei bleibt es. Ich ziehe mich aus diesem Thread zurück, weil ich finde, dass er missbräuchlich benutzt wird. Damit will ich mich nicht gemein machen.
Widasedumi
Beiträge: 6994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast hat geschrieben: Sonntag, 26. Juni 2022, 11:44:47 Danke für die interessanten Links !

Welchen Namen man diesem Staat Bundesrepublik D auch geben will, es sieht- so empfinde ich es jedenfalls - schon seit geraumer Zeit besorgniserregend und nicht mehr nachvollziehbar "dumm" aus.
Für mich verfestigt jedenfalls das Gefühl, dass Inkompetenz und Dogmatismus nun nun den Zug vollends zum Entgleisen bringen. Fast jeder der Kinder und Enkelkinder hat, wird wahrscheinlich dieses ungute Gefühl, was die Zukunft angeht auch wahrnehmen.

Aber was tun "wir" um das zu verändern ?

An @z3001x als Moderator:
Glaubt dieser Gastschreiber vielleicht, dass er, wenn er als unkontaktierbarer Gast die Situation als "dumm" kennzeichnet, dass er damit in diesem Forum gegen "Inkompetenz und Dogmatismus" vorgehen würde? Die Frage ist rhetorisch. Es geht mir um die Zweckentfremdung des Forums.
Und Gast fragt vielsagend:
Aber was tun "wir" um das zu verändern ?
Dann soll er sich doch bitte an die zuständigen Ansprechleute, Politiker etc. wenden, um zu verändern und um was zu tun! Aber nicht hier im Forum den "Oppositionshelden" geben und das Forum zweckentfremden! Dass dieser Verstecke-Gast bei der Moderation durchgewunken wird, um hier der große Wachrufer zu sein, ist schon komisch. Und sich im Gaststatus versteckt halten! Das passt nicht zu seinen großen Tönen. Was nimmt sich dieser Mensch oder diese Menschin heraus, dieses Forum mit großspuriger Opposition zu bereichern und die hier Schreibenden zu fragen,
Aber was tun "wir" um das zu verändern ?
Das geht ihn einen feuchten Kehricht an, was ich tue. Jedenfalls äußere ich hier keine "Plemplembegriffe" und bringe keine quellenlosen Fremdkommentare ein. Ich geriere mich nicht als "Wachrüttler" und verstecke mich nicht hinter einem Gaststatus. Es scheint mir so, als könnte es die Masche eines Provokationsagenten sein? Für mich unerträglich, diese (nach meinem Empfinden) Überheblichkeit. Glaubt er wirklich, er könne mit seinem Appell was ausrichten? Er mag sich als der große Oppositionelle fühlen. Einbildung ist auch Bildung.
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Was hast du denn heute intus, um hier so herum zu pöbeln? :o
Na gut, die teilweise schwüle Luft macht einigen zu schaffen,aber zurück pöbeln liegt mir einfach nicht, da fehlt es auch an schlechtem
Willen und Zeit, also komm mal runter ! So "wichtig" bist du wahrscheinlich doch nicht, um das was ich schrieb so persönlich zu nehmen ? Ok,
geht mich nichts an- trotzdem eine coole Woche !
z3001x
Moderator
Beiträge: 4054
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: ♔♔♔♔
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von z3001x »

@Widasedumi
Ehrlich gesagt kann ich es nicht so ganz nachvollziehen, was gerade mit dir los ist.
Die diversen Gäste sind unterschiedliche Schreiber - das ist in der Tat blöd, dass wir das hier technisch ermöglichen, dass sich jeder Gastschreiber "Gast" nennen darf, bzw dass es die Standardeinstellung ist. Und die Leserschaft dann nicht weiß, ob "Gast" und "Gast" einer oder zwei sind - außer den Gästen selbst und Mods/Admins, die auf die IP-Adresse /UA-String gucken können.
Das soll jetzt auch um Himmels Willen keine Kritik an Gästen sein, die sich "Gast" nennen. Das Manko geht wie gesagt "aufs Haus".

Dass der Ausdruck "Pleplemstaat" herabwertend ist, ist ja richtig, aber es verstößt nicht gegen Regeln, weil es keine Person verletzt und angesichts der dramatischen Schräglage des so bezeichneten deutschen Staatswesen ist es nachvollziehbar, den Ausdruck zu verwenden (auch wenn das Ansichtssache/subjektiv ist). Und es darf jeder wählen, ob er/sie sich gehoben, respektvoll ausdrücken will, oder eher schnoddrig, sarkastisch, provokativ. Das ist beides legitim. In politischen Diskussionen ist eine würzige, explizite Tonalität nicht ungewöhnlich. Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich an der Stelle auch nicht, warum das persönlich zu nehmen scheinst. Es ging doch gar nicht um dich bzw nicht gegen dich, oder hab ich was übersehen?

Es kann sein, dass mancher der Verlinkungs-"pflicht" nicht immer pfleglich nachkommt, aber das seh ich jedem im politischen Bereich nach, weil das hier kein wissenschaftliches Diskutieren ist, sondern einfach Meinungsaustausch.
Der besagte Gast verlinkt überdies sein Material in der Regel hinreichend bis gut. Ist für mich damit OK.
Wäre im Kriminalbereich bei Tatsachenbehauptungen anders - da wiegt der Beleg schwer, weil alles in der Kriminalistik auf Beleg und Beweis beruht.
Im Reich der Meinungen indes nicht.
In diesem Sinne: Frieden im Forum und auch für die Menschen im Donbass, Severodonetsk, Lyssytschansk, Kiew und auch denen in Jiddah, Aden und Afrin.
☮ ☯
z3001x
Moderator
Beiträge: 4054
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: ♔♔♔♔
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Eine traurige Nachricht erreicht uns.
Der freie politische und Wirtschafts-Journalist Markus Gärtner ist offenbar verstorben. Unerwartet und plötzlich, im Alter von 62 Jahren.

Er hat unter anderem die Plattformen "Politik Spezial" und "Privatinvestor" (mit)betrieben.

Möchte hiermit meine Bestürzung und Trauer ausdrücken und seiner Frau&Familie Trost und Kraft wünschen.

Ein Nachruf von Max Otte zu seinem Tod.



https://www.youtube.com/watch?v=9r0IP8y3LSs
Widasedumi
Beiträge: 6994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit sechs Goldenen Kronen für 6000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@z3001x

Ich danke dir sehr für deine Erklärung als Moderator und für die Sachlage. Das nehme ich zur Kenntnis.
Gleichzeitig danke ich dir für deine bisherigen Entscheidungen, die ich alle sehr gut fand. Ebensogut finde ich deine versöhnliche und brückenbildende Sprache bei Konflikten.
z3001x hat geschrieben: Montag, 27. Juni 2022, 21:09:18 Und es darf jeder wählen, ob er/sie sich gehoben, respektvoll ausdrücken will, oder eher schnoddrig, sarkastisch, provokativ. Das ist beides legitim.
Ich bin dann so frei und wähle Teilnehmer mit respektvoller Sprache. Gerade in diesem politischen Thema sind mir Provokateure suspekt.

Du gedenkst des guten Journalisten Markus Gärtner, der sich einwandfrei ausdrückte, auch wenn er die Politik kritisierte. Roger Köppel, Herman&Popp, Robert Stein, Dr. Daniele Ganser, Julia Szarvasy, uvm, vermeiden ebenfalls anstößige Vokabeln, und sie haben ihre Gründe dafür.

So habe ich meine Kritik an diesem Versteckegast sachlich begründet und in anständiger Wortwahl ausgeführt. Doch der Versteckegast hat geschrieben, dass ich "herumpöbeln" würde. Da ist für mich jedes weitere Wort überflüssig. Abstand nehmen, raus! und tschüss!
Gast aus Plemplem

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast aus Plemplem »

Nicht dass das hier noch einschläft, der Krieg dauert noch Jahre um sich zu rentieren.
Dass so ein Artikel in einer deutschen Zeitung steht wo er doch fast nur Wahrheiten enthält.
Hoffentlich liest den unsere Regierung nicht sonst bringen sie unsere alten Waffen und Panzer nicht mehr los.
Der Krieg in der Ukraine ist der Höhepunkt eines 30-jährigen Projekts der amerikanischen neokonservativen Bewegung (Neocons). In der Regierung Biden sitzen dieselben Neokonservativen, die sich für die Kriege der USA in Serbien (1999), Afghanistan (2001), Irak (2003), Syrien (2011) und Libyen (2011) starkgemacht und die den Einmarsch Russlands in die Ukraine erst provoziert haben.

Die Erfolgsbilanz der Neocons ist ein einziges Desaster, und doch hat Biden sein Team mit ihnen besetzt. Infolgedessen steuert Biden die Ukraine, die USA und die Europäische Union in ein weiteres geopolitisches Debakel. Wenn Europa einen Funken Einsicht hat, wird es sich von diesen außenpolitischen Debakeln der USA distanzieren.

Die Neocon-Bewegung entstand in den 1970er-Jahren um eine Gruppe öffentlicher Intellektueller, von denen einige von dem Politikwissenschaftler Leo Strauss von der University of Chicago und dem Altphilologen Donald Kagan von der Yale University beeinflusst wurden. Zu den führenden Köpfen der Neocons gehörten Norman Podhoretz, Irving Kristol, Paul Wolfowitz, Robert Kagan (Sohn von Donald), Frederick Kagan (Sohn von Donald), Victoria Nuland (Ehefrau von Robert Kagan), Elliott Cohen, Elliott Abrams und Kimberley Allen Kagan (Ehefrau von Frederick).
Feine Gesellschaft da oben.
https://www.berliner-zeitung.de/wirtsch ... -li.242093
----------------------------------------------------------------------------------
Frieren für Selensky
Gast ausPlemplemland

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast ausPlemplemland »

Kiew, 8. Juli (Reuters) – Die Ukraine lehnt Kanada die Übergabe einer Turbine an Russlands staatlich kontrollierten Gazprom für Erdgaslieferungen nach Deutschland ab, da dies gegen die Sanktionen gegen Russland verstoßen würde, teilte eine Quelle des ukrainischen Energieministeriums Reuters am Donnerstag mit.
https://www.reuters.com/world/exclusive ... 022-07-07/
Wieso nicht, is doch gut fürs Klima und für den Meeresspiegel
------------------------------------------------
Frieren für Selensky
Antworten