Krieg in der Ukraine

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Den 3 drückt die Rohstoffinflation und höhere Zinsen würden den Eu Laden zerreissen.
Kommentar im Focus dazu.
Heute, 12.06.2022 | 02:26 | Thorsten Debnar

„Drei „Putinversteher“ wollen Selenskiy unter Druck setzen!
Die Präsidenten von Frankreich, Italien und der deutsche Bundeskanzler wollen im Juni 2022? gemeinsam nach Kyiw fahren, um Selenskiy „weichzuklopfen“. Dieser solle doch bitteschön schnellstens vor Putin kapitulieren, vorgeblich, um weitere Opfer unter der ukrainischen Bevölkerung zu verhindern. In Wahrheit kann nur auf diese Weise noch verhindert werden, dass die EZB die „Nullzinspolitik“ beenden muss. Das ist das wahre Kriegsziel dieser drei „Staatsoberhäupter“ Deshalb wurde auch vorab so fleißig mit Putin telefoniert.“
Vorzeitiges Kriegsende wäre schlecht für die Amis.
Inflation ist bei denen nicht so ein Problem solange in allen Herren Ländern die Leute ihre frisch gedruckten Dollarscheine nehmen.

z3001x
Moderator
Beiträge: 3442
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Gast hat geschrieben:
Sonntag, 12. Juni 2022, 13:11:08
Den 3 drückt die Rohstoffinflation und höhere Zinsen würden den Eu Laden zerreissen.
Kommentar im Focus dazu.

Heute, 12.06.2022 | 02:26 | Thorsten Debnar

„Drei „Putinversteher“ wollen Selenskiy unter Druck setzen!
Die Präsidenten von Frankreich, Italien und der deutsche Bundeskanzler wollen im Juni 2022? gemeinsam nach Kyiw fahren, um Selenskiy „weichzuklopfen“. Dieser solle doch bitteschön schnellstens vor Putin kapitulieren, vorgeblich, um weitere Opfer unter der ukrainischen Bevölkerung zu verhindern. In Wahrheit kann nur auf diese Weise noch verhindert werden, dass die EZB die „Nullzinspolitik“ beenden muss. Das ist das wahre Kriegsziel dieser drei „Staatsoberhäupter“ Deshalb wurde auch vorab so fleißig mit Putin telefoniert.“
Hier übrigens die Quelle: https://www.focus.de/politik/ausland/da ... 85571.html (Kommentar-Bereich)

Hab mich für einen Moment gewundert, dass das im "Focus" steht, hab überlesen, dass es ein Leser-Kommentar ist.
Focus selbst schreibt gewöhnlich die gequirlte Grütze, 100% Fake-news direkt aus Kiew&Selenskyjs-Führerbunker, zum Ukraine-Krieg.


EZB-Zinsen und FED-Zinsen und die vielen Schulden sind in der Tat der Grund für die Inflation. Der Ukraine-Krieg und "Putin" der willkommene Anlass, die eigene Versagen zu kaschieren.

Man kann Inflation nur mit kräftiger Zinserhöhung bekämpfen, heißt es.
Das sei für die EZB nicht möglich, weil die Antwort der EU seit 2008 Gelddrucken, Nullzins und immer mehr Schulden sind. Durch die sog. "Pandemie" und den Geniestreich der Lockdowns und Milliarden Covid-Schulden noch deutlich verschlimmert. Durch die 100 Milliarden Aufrüstung durch "Sondervemögen" nochmals verschärft.
Würden die EZB jetzt den Leit-Zinsen signifikant erhöhen - angeblich müsste das dann deutlich über den Satz der Inflationsrate angehoben werden, also über 10% - würden die Bedienung der astronomischen Staatsschulden das ganze europäische Finanzsystem angeblich in den Abgrund reißen.

Ich kenn mich in diesen Dingen leider (noch) nicht genug aus, aber was ich mitbekommen habe, wird man in Europa die Inflation nicht bekämpfen (können, wg der Schuldenproblematik) und sie vermutlich noch mehrere Jahre ertragen müssen, mit der Gefahr, dass sie ganz aus dem Ruder läuft. Zusammen mit anderen selbsterschuldeten Weichensetllung im Zusammenhang mit Energie und Agenda 2030, Klimapakt kommen auf die EU finsterste Zeiten zu.
Gast hat geschrieben:
Sonntag, 12. Juni 2022, 13:11:08
Vorzeitiges Kriegsende wäre schlecht für die Amis.
Inflation ist bei denen nicht so ein Problem solange in allen Herren Ländern die Leute ihre frisch gedruckten Dollarscheine nehmen.
US-Dollar als Leitwährung und andere Werkzeuge US-dominierter globaler Finanzkontrolle sind allerdings ihrerseits gerade dabei abgelöst, geschwächt zu werden. Die eigenen stümperhaft-kretinistischen RU-Sanktionen haben den Prozess beschleunigt. Sehr viele wirtschaftlich aufstrebende Staaten außerhalb des Westens warten nur darauf, diese für sie nachteiligen Systeme zu verlassen.
Indien, China, RU, andere BRICS, Südamerika, Arabien, Afrika sind längst dabei dieses System wegzuwerfen.

Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Küppersbusch TV
Wie funktioniert ein Propagandakrieg
https://www.youtube.com/watch?v=9Xs5UO_AfKM

Coco
Beiträge: 3473
Registriert: Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:29:43
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Coco »


Coco
Beiträge: 3473
Registriert: Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:29:43
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Coco »

Gibt es eine solche Rede auch von einem deutschen Oppositionspolitiker?
https://www.youtube.com/watch?v=w6fS97TgLc0

Überraschung
Interpol: In die Ukraine gelieferte Waffen werden auf den Schwarzmarkt kommen
https://overton-magazin.de/krass-konkre ... kt-kommen/
Interpol-Chef Jürgen Stock hat jetzt gewarnt, dass viele der Waffen, die hastig in die Ukraine gebracht werden, spätestens nach Beendigung der Kriegs in den Schwarzhandel kommen werden. Das würde nicht nur Gewehre und Munition, sondern auch schwere Waffen betreffen.
Ob das sympathische Sprachrohr seiner Landsleute den ukrainischen Flüchtlingen mit solcherart Stimmungsmache einen Gefallen tut?
In der Realität betrifft die geschilderte Gefühlslage vielleicht diejenigen, die fröhlich mit ihren Luxuskarossen die deutsche Landschaft erkunden.
Viele ukrainische Flüchtlinge fühlten sich in Deutschland nicht willkommen, sagt Botschafter Melnyk. Als Grund nennt er auch das Zögern bei Waffenlieferungen.
https://www.tagesspiegel.de/politik/ern ... 20212.html

Widasedumi
Beiträge: 5608
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Coco hat geschrieben:
Dienstag, 14. Juni 2022, 13:52:47
Gibt es eine solche Rede auch von einem deutschen Oppositionspolitiker?
https://www.youtube.com/watch?v=w6fS97TgLc0
Danke für den Link, @Coco! Habe die Rede gehört und Herrn Kickls politisches Zeichen wahrgenommen. Er macht auf seine Weise Politik. In Österreich ist die Opposition noch erkennbar. So deutlich ist selbst Frau Wagenknecht nicht. Ich bete täglich, dass der Krieg so schnell wie möglich eine Ende nimmt und Verhandlungen begonnen werden.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Coco
Beiträge: 3473
Registriert: Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:29:43
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Coco »

Widasedumi hat geschrieben:
Dienstag, 14. Juni 2022, 15:06:34
Danke für den Link, @Coco! Habe die Rede gehört und Herrn Kickls politisches Zeichen wahrgenommen. Er macht auf seine Weise Politik. In Österreich ist die Opposition noch erkennbar. So deutlich ist selbst Frau Wagenknecht nicht. Ich bete täglich, dass der Krieg so schnell wie möglich eine Ende nimmt und Verhandlungen begonnen werden.
@ Wida
Eine Rede, wie Herr Kickl sie gehalten hat, wäre bei uns undenkbar. Herr Kickl braucht womöglich eine Menge Personenschützer.
Ohne Gebet findet man gar nicht mehr zur Ruhe. Ich bete auch. Für unsere Kinder und Kindeskinder, für alle, die derzeit unendlich leiden. Letztlich muss sich halt jeder sein Seelenwetter selbst machen. Egal auf welche Weise.

Widasedumi
Beiträge: 5608
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Coco hat geschrieben:
Dienstag, 14. Juni 2022, 16:26:23
...
Ohne Gebet findet man gar nicht mehr zur Ruhe. ... Seelenwetter ...
@Coco, ich werde dir antworten, weil wir an einer elementaren Wegscheide stehen.

Ich habe dieser Tage von einem Fall gehört, der mich sprachlos machte: Da bekommt eine Feministin aus Norwegen 3 Jahre Haft angedroht, weil ihre Aussage, dass biologische Männer nicht lesbisch sein können, eine Hassrede wäre. Sie wurde angeklagt, weil sie das zu einem Bio-Mann sagte, der sich als Frau transgenderte, und dann kundtat, dass er lesbisch sei. Da sagte die Feministin, dass das nicht möglich sein könne, und das wurde ihr zum Verhängnis. https://tkp.at/2022/05/31/maenner-koenn ... -hassrede/

Nun hat Dr. Wolfgang Nestvogel genau diese Problematik in ihrer Genese dargestellt, wie es zu diesem freiheitszerstörenden Normensturz "Zeitgeist" kommen konnte, von der Aufklärung über die Moderne über die Postmoderne zum neomarxistischen Darwinismus der Gegenwart, und wie Christen sich dem gegenüber lt. der Bibel stellen sollen.
Titel: Wolfgang Nestvogel I Die Bibel in Konfrontation mit dem Zeitgeist 2022 I Gender I Zivilreligion
https://www.youtube.com/watch?v=L56C4GumilY&t=1833s

Das Thema ist allgemein gesellschaftlich relevant, weil es um die gesellschaftliche Totalität der angeblichen "Alternativlosigkeit" geht.

-------------------------------

Ich werde es aber wohl doch bei Religion darlegen müssen, weil es keinen Thread zur Philosophie - Geistesgeschichte - Weltanschauungen gibt.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Kleine Abhandlung was wegen des Gasmangels in Folge des Krieges alles passieren kann.

https://www.youtube.com/watch?v=H7_JppeiRuA

z3001x
Moderator
Beiträge: 3442
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Schon 2 Wochen alt, aber nichtsdestotrotz relevant
Ukrainische Regierung muss Menschenrechtsbeauftragte Lyudmila Denisova entlassen, die massenhaft russische Greueltaten erfand.
Zusammenhänge fielen auf, nachdem westliche NGOs sich näher für die erfundenen Vergewaltigungen und Folterakte interessierten und Namen der und Orte genannt bekommen wollten, um die Fälle in ihre Arbeit aufzunehmen.

https://apolut.net/ukrainisches-parlame ... iner-rupp/
https://www.dw.com/en/why-ukraines-huma ... a-62017920
https://www.berliner-zeitung.de/news/mi ... -li.235851

z3001x
Moderator
Beiträge: 3442
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Ein Bericht aus 2006, von Peter Schollatour über den Griff der USA auf die Ukraine.
Damals konnte ein angesehener Journalist im ZDF noch sagen:
Die Agenten der CIA - als NGOs getarnt - haben in Kiew eine systematische Subversion des bestehenden Systems betrieben. Ähnliches wurde ja auch in der benachbarten Republik Belarus versucht.
Gegengewicht und Kontrast zu Kiew bildet im Osten der Ukraine das Industriegebiet Donbass mit der Stadt Donezk, die ien,al Stalino hieß....
Die Masse der Bevölkerung bekennt sich zur russischen Nationalität...
Welche strategischen Absichten, welche kapitalistischen Interessen, welch dilettantischer Leichtsinn verbergen sich hinter diesem ritt nach Osten, zu dem die Atlantische Allianz und, in deren gehorsamen Gefolge, die europäische Union angetreten sind?
Aus: Ukraine "Der NATO-Ritt nach Osten" (Peter Scholl-Latour) ein Krieg mit Vorgeschichte
https://youtu.be/rTj82vvP7Jw

Aus heutiger Sicht prophetische Worte. Objekt politischer Subversion wurde offenbar nicht nur auf die Ukraine, siehe ideologische Transformation des ÖRR.

Die gleiche Art von Hellischt und aufrechter Sprache, die einen Scholl-Latour auszeichnete, war auch einem Helmut Schmidt zum Ukraine-Konflikt zu eigen:
Er wirft Brüssel vor, sich zu sehr in die Weltpolitik einzumischen. "Das jüngste Beispiel ist der Versuch der EU-Kommission, die Ukraine anzugliedern", sagte der Sozialdemokrat in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Falsch sei auch, Georgien an sich zu ziehen. "Das ist Größenwahn, wir haben dort nichts zu suchen."

Auf die Frage, ob Schmidt, mehr außenpolitische Zurückhaltung derEU fordere, antwortet er: "Nicht von der gesamten EU, aber von den Beamten und Bürokraten in Brüssel. Die verstehen davon zu wenig! Und sie stellen die Ukraine vor die scheinbare Wahl, sich zwischen West und Ost entscheiden zu müssen."

Weiter sagte Schmidt: "Ich halte nichts davon, einen dritten Weltkrieg herbeizureden, erst recht nicht von Forderungen nach mehr Geld für Rüstung der Nato. Aber die Gefahr, dass sich die Situation verschärft wie im August 1914, wächst von Tag zu Tag."

Schmidt meldet sich nur wenige Tage vor der Europawahl zu Wort. Zuvor hatte bereits SPD-Altkanzler Gerhard Schröder die Ukraine-Politik des Westens kritisiert. In den vergangenen Tagen hatten etliche aktive und ehemalige SPD-Politiker bemängelt, die EU habe die Spannungen in der Ukraine-Krise mitverursacht.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 69773.html



https://www.youtube.com/watch?v=JDZye3Juwpw

Journalisten und Politiker des Formats Scholl-Latour und Schmidgibt es im Westen nicht mehr, bzw sie werden von der Macht ausgeschlossen.
Ergebnis ist bekannt. Getreide, Heizöl, Speiseöl, Gas, Düngemittel sind knapp. Danke eines ostfriesischen Kinderbuchautors als Wirtschaftsminister und einer Trampolinhüpferin mit Sprachfehler Außenministerin.
Inflation durch Covid-Lockdowns und Ukro-Solidarität kann nicht bekämpft werden, weil Leitzinsanhebung die EU-Schuldenunion sprengen würde. Und das dicke Ende kommt erst noch.

"Russia will not export food to the detriment of its own market, Deputy Chairman of Russia’s Security Council and former President Dmitry Medvedev said, adding that the West has to blame its own “cosmic cretinism” for the looming crisis." - Dmitry Medvedev

Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Bücherverbrennung
Offenbar war es der Nachrichtenagentur peinlich, dass der ukrainische Minister für Kultur- und Informationspolitik (und ehemalige Vorstandschef eines Medienunternehmens), Oleksandr Tkatschenko, erklärte, „russische Propagandawerke, die in ukrainischen Bibliotheken konfisziert wurden, könnten als Altpapier benutzt werden“.

Es kann nicht genug betont werden, wie abscheulich das Projekt des „Buch-Instituts“ und des „Ministeriums für Kultur“ – wenn „orwellsch“ kein so überstrapazierter Begriff wäre, würde er hier passen – ist, 100 Millionen Bücher aus dem Verkehr zu ziehen und möglicherweise einzustampfen. In den letzten Jahrzehnten haben viele rechte Regierungen einzelne Titel und sogar Genres angegriffen, oft auf Druck von religiösen Fanatikern (u.a. christliche, hinduistische, buddhistische etc.). Doch die Zerstörung der Hälfte des Bücherbestands eines Landes hat keinen bekannten Präzedenzfall.
https://www.wsws.org/de/articles/2022/0 ... j-j19.html

Wenn man schon Rassegesetze hat kann man auch Bücher verbrennen.

Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Litauen hat den Transit bestimmter Waren nach Kaliningrad verboten – und beruft sich auf EU-Sanktionen gegen Russland.
https://www.spiegel.de/ausland/exklave- ... 61ba988538
Ergibt dann für die Nato die Chance Krieg mit Russland zu führen und nicht nur Kriegsspielzeug zu liefern.

Widasedumi
Beiträge: 5608
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast hat geschrieben:
Dienstag, 21. Juni 2022, 13:48:02
https://www.spiegel.de/ausland/exklave- ... 61ba988538
Ergibt dann für die Nato die Chance Krieg mit Russland zu führen und nicht nur Kriegsspielzeug zu liefern.
Ich bete, dass Gott es anders lenken möge. Ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die das auch tun. Mehr steht nicht in der Hand einfacher Menschen. Aber das Beten hat eine nicht zu unterschätzende Wirkung. Es ist nicht umsonst.

Herman u. Popp haben sich darüber auch ausgelassen hier: https://www.youtube.com/watch?v=Rii-bJliSxM
Bei Stunde 1:16:00 fragen sie, ob es sein könne, dass nun ein neuer Brandherd aufgemacht wird, weil die Ukraine im Abklingen sei.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Bundesregierung hebt Geheimhaltung von Waffenlieferungen auf
Vier Monate nach dem russischen Angriff auf die Ukraine hat die Regierung erstmals alle Waffenlieferungen offengelegt. Bisher konnten sie nur Abgeordnete einsehen.
https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... 2#comments

Widasedumi
Beiträge: 5608
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Ich höre gerade den Roger Köppel in "weltwoche daily". https://www.youtube.com/watch?v=w_Bw_YJWr_Q , warum Deutschland nicht in der Lage sei, die von Herrn Selenskij gewünschten Waffen liefern zu können.
Antwort lt. R. Köppel: Weil Deutschland diese Waffen gar nicht habe, denn die Bundeswehr sei "abgebaut" worden.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Widasedumi
Beiträge: 5608
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast zitierte am » 21.06.2022, 13:48
Litauen hat den Transit bestimmter Waren nach Kaliningrad verboten – und beruft sich auf EU-Sanktionen gegen Russland.
fügte Spiegel-Quelle und eine Anmerkung hinzu:
Gast hat geschrieben:
Dienstag, 21. Juni 2022, 13:48:02
https://www.spiegel.de/ausland/exklave- ... 61ba988538
Ergibt dann für die Nato die Chance Krieg mit Russland zu führen und nicht nur Kriegsspielzeug zu liefern.
Dazu habe ich einen verdeutlichenden Kommentar von Thomas Röper auf Odysee von gestern gefunden:
Was bedeutet die Blockade Kaliningrads durch Litauen? | Von Thomas Röper
Macht bitte Odysee auf und gebt ins Suchfeld diesen Titel ein, oder einfach nur "Röper" (dann aber ziemlich runterscrollen).

Die Realität schlägt jeden Krimi.


z3001x
Moderator
Beiträge: 3442
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Widasedumi hat geschrieben:
Donnerstag, 23. Juni 2022, 05:31:04
Dazu habe ich einen verdeutlichenden Kommentar vor Thomas Röper auf Odysee von gestern gefunden:

Macht bitte Odysee auf und gebt ins Suchfeld diesen Titel ein, oder einfach nur "Röper" (dann aber ziemlich runterscrollen).
Danke an @Widasedumi und @Gast.
Für Litauen ergibt die Blockade ja keinerlei Sinn bzw. Vorteil, außer dass sie RU ans Schienbein treten - und zudem dass sie als NATO-Land die Möglichkeit/Gefahr des Bündnisfalls, Artikel 5, auf den Weg bringen. Falls Russland darauf "hart", sprich militärisch, reagiert - was die aber vermutlich nicht machen werden.
Sicher geschieht der litauische Schachzug in Rücksprache mit den werten USA und England, evtl. Brüssel und zeigt, dass den westlichen Genies nichts einfällt, als sinnlose Verlängerung, Ausdehnung des Konflikts zu bewirken.

Hier außerdem die Verlinkung zu Röpers Text, den er über "apolut", dem Nachfolger von KenFM, veröffentlicht hat.
https://odysee.com/@apolut:a/jsPp7MbFdSvtYeA8LbmBSG:e
https://apolut.net/was-bedeutet-die-blo ... as-roeper/

Gast

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Gast »

Kommentar im Netz
Ein guter Bekannter von mir ist bei der Polizei..

er sagte mir..
Das Einzige wo vor sich der Staat und die Polizei fürchtet sind massive Soziale Unruhen in allen dt. Städten gleichzeitig.. Das würde die Polizei nicht mehr schaffen wenn überall (bundesweit) Plünderungen, Demos, brennende Autos, Geschäfte oder Wohnviertel im Chaos versinken. ..Siehe G20 oder die Plünderungen und Gewalt von Ausländern in Frankfurt und Stuttgart..
Durch die sinnlosen Russland-Sanktionen kann das alles passieren und der Deutsche neigt dann auch gerne mal zu Übertreibung wenn er losgelassen wird und die Schnauze voll hat,.

Widasedumi
Beiträge: 5608
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: Krieg in der Ukraine

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast hat geschrieben:
Donnerstag, 23. Juni 2022, 23:01:52
Kommentar im Netz
A poropos des Netzkommentars, bezüglich der Denke von "Jemandem" der sich auf einen "Bekannten bei der Polizei" beruft, nur soviel:

Ich kann diese Quelle nicht nachschauen. In welchem Kontext steht sie? Unter welchem Beitrag steht sie? Ich weiß nicht, ob sie bearbeitet ist? Ist sie verkürzt worden? Ist der Beitrag justiert worden? Gibt es Auslassungen bei den diversen Punkten?

Daher finde ich diesen Beitrag weder hilfreich noch erkenntnisdienlich.

Meine Antwort darauf postete ich hier: https://www.het-forum.de/viewtopic.php?p=195824#p195824
und hier: https://www.het-forum.de/viewtopic.php?p=195825#p195825

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Antworten