CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Widasedumi
Beiträge: 5993
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Gast hat geschrieben:
Mittwoch, 03. August 2022, 16:37:08
Widasedumi, das ist eine schöne, tröstliche Vorstellung, beneidenswert wenn man daran glauben darf ! :)
Bloß, wo bleiben in diesem Fall die richtig "Bösen"? Solche Fragen habe ich mir schon als Kind ab und zu gestellt, ohne je eine wirkliche
Antwort zu finden .......
Leider habe ich bis heute noch nicht heraus finden können, an was Herr Gärtner so plötzlich verstarb, habe aber nun Urlaub und kann
daher einiges nachholen .
@Gast
Es ist wirklich eine schöne Aussicht und man kann sich darauf freuen. Kein Mensch kann den letzten Weg mit mir gehen, aber Jesus ist bei mir.
Er trägt meine Seele in seinen Händen durch das Todestal hindurch in sein Reich. Ich bin im Tod nicht allein. Das ist mir 100%ig versprochen und darauf vertraue ich 100%ig. Und weil ich glaube, komme ich nicht ins Gericht, sondern bin sofort im ewigen Leben: Johannes 5:24
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.
Ich könnte jetzt Wunder in meinem Leben erzählen, aber ich will ja nicht missionieren. Nur, wenn du schreibst, dass "ich dürfe", sage ich dazu: Jeder darf, wenn er will.

Wo die Bösen bleiben, das überlasse ich Gott. Da soll ich mir keinen Kopf drum machen, meint er. Und das Wichtigste: Sich nicht vergleichen und nicht neidisch sein. Mir hat er alles gegeben, was ich zum Leben brauche. Dafür danke ich ihm jeden Tag. Es ist nicht mehr, als ich brauche, sondern gerade das, was ich brauche, und das reicht.

Zum Tod von Herrn Gärtner: Also die mRNA Spritze war es nicht. Denn diese hat er abgelehnt. Es war eine Gnade Gottes. Dieser feine Mann wurde von Gott mit einem wunderbaren Tod belohnt. Ich möchte auch so sterben. Meine Oma hatte auch diese Gnade geschenkt bekommen. Umgefallen, und tot. Sie war gut und das war die Belohnung. Meine Mutter hatte auch einen leichten Tod. Und in Jesus Sirach 1:13 steht :
Wer den Herrn fürchtet, dem wird es am Ende gut gehen und am Tag seines Todes wird er belohnt werden.
Ich bin hundertprozentig überzeugt, dass das alles stimmt, was in der Bibel steht. Auch wenn wir nicht alles verstehen und über manches lachen.
Schließlich ist die Bibel mehrere tausend Jahre als und enthält die vielfältigen Geschichten des Menschen mit Gott. Wie soll mein Spatzenhirn das alles verstehen? Es ist aber trotzdem wahr, auch wenn ich es nicht verstehe. Aber unsere Elite von Theologen will es besser wissen und meint, die Bibel muss an die Politik der Grünen angepasst werden. Welch ein Stuss. Ich bin ausgetreten und wende mich immer direkt an Gott, wie es in einem wunderbaren alten Lied in Strophe 2 heißt:
Nicht Menschen vertraut den lastenden Schmerz!
Zum Himmel empor erhebet das Herz!
Dort wohnet die Weisheit, die Güte, die Huld.
Dort thronet die Gnade für unsere Schuld.
Kein Priester, kein Pfarrer, kein Scientologe ist für mich zuständig, und mein Inneres geht Menschen einen feuchten Kehricht an. Jesus ist bei mir und Gott lässt sich Tag und Nacht anrufen.

Alles Gute und liebe Grüße

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Gast

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Gast »

Lauterbach hat Corona
Ach der AAAAAArme
Hat er zu wenig Spritzen genommen denn Deutschland hat noch ein paar hundert Millionen Spritzen rumliegen.
Der 59-Jährige sei vierfach geimpft, erklärte das Ministerium weiter. »Dies zeigt, dass bei der hochansteckenden Omikronvariante eine Infektion selbst bei äußerster Vorsicht nicht vollständig auszuschließen ist. Der Minister appelliert daher erneut an alle, sich umsichtig zu verhalten und auf einen ausreichenden Impfschutz zu achten, damit Infektionen und schwere Verläufe so weit wie möglich verhindert werden können.«
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 3a164082ac
Tja wer die 5. und 6. Spritze versäumt .....

Im Herbst gibts wieder Coronabeschränkungen, gut weil ja sonst die frierenden Demonstranten im Dunleln zu frech werden.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ziert.html
Franzosen ham Corona abgeschafft----Frechheit!!!

Gast

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Gast »

Ja- und genau deswegen fahren mein Partner und ich am Sonntag dort hin ! :D
Ich freue mich schon ganz doll, endlich meine liebe Freundin ( seit Schulzeiten) wieder zu sehen, das letzte Mal sahen wir uns
vor über 10 Jahren, noch in Berlin, wo wir beide aufwuchsen. Sie hat vor über 30 Jahren einen Franzosen geheiratet und lebt
mittlerweile im Süden, ich bin ganz gespannt auf unsere erste Reise im "Camper" mit vielen Zwischenstopps .....

Widasedumi
Beiträge: 5993
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Stimmt es, dass Frankreich die Rundfunkgebuehrenpflicht abgeschafft wird? Das hätte der Präsident angekündigt.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Gast

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Gast »

Widasedumi hat geschrieben:
Freitag, 05. August 2022, 13:34:46
Stimmt es, dass Frankreich die Rundfunkgebuehrenpflicht abgeschafft wird? Das hätte der Präsident angekündigt.
Jawohl, nicht dass Macron sein 1789 erlebt.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... kippt.html

Gast

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Gast »

Klinik bettelt ungeimpfte Mitarbeiter an, nicht zu kündigen
In dem Schreiben an alle Mitarbeiter des Universitätsklinikums Regensburg schreibt der Ärztliche Direktor des Hauses im Bettelton zum Einrichtungsbezogenen Impfpflicht-Terror des Corona-Papstes Markus Söder, dass das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege am Mittwoch darüber informierte, dass zur zeit von Seiten der Gesundheitsämter weder Bußgelder noch Betreuungs- oder Beschäftigungsverbote verhängt werden. Hintergrund seien „ungeklärte rechtliche Fragen“ sowie „bestehende Personalengpässe in den betroffenen Gesundheitseinrichtung“ – sprich der Offenbarungseid einer durchgeknallten Corona-Diktatur. Im Schreiben werde – aus purer Angst, dass den Verantwortlichen demnächst der ganze kaputte Laden um die Ohren fliegt – darauf hingewiesen, dass die Versorgungssicherheit oberste Priorität habe.
https://journalistenwatch.com/2022/08/0 ... kuendigen/
Da war wohl Lex Lauterbachi fürn Arsch

Gast

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Gast »

Lauterbach dreht durch und FDP spinnt.
https://www.youtube.com/watch?v=pkxIGhv9Ypk&t=10s
Schöne Aussichten für den Herbst.

Wenn die Panzer gen Russland rollen
Das Licht aus ist
Die Heizung kalt ist
Und das Impfkommando an der Türe klingelt

Dann ist bald Weihnacht

Widasedumi
Beiträge: 5993
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Herr Reichelt sollte sich kürzer fassen. In der Kürze liegt die Wuerze. Zum Schluss ist Herr Reichelt zwar alles losgeworden, aber der Zuhörer ist erschlagen und verwirrt. Mir ging es so. Der Redeschwall hat erschlagen, die guten Infos sind erschlagen worden.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Widasedumi
Beiträge: 5993
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Besser, als Herr Reichelt macht es Dr. Hans Georg Maaßen, der ebenfalls ein Statement zu Herrn Lauterbach abgibt. 40 sec. reichen Herrn Maaßen, um alles zu sagen, was es zu sagen gibt. Ich zitiere:
Wenn man sich Äußerungen von Herrn Lauterbach anhört oder anschaut - teilweise ist er kaum in der Lage, einen Satz fehlerfrei zu Ende zu sprechen - muss man sich wirklich fragen, ob der Mann noch die notwendigen geistigen Kräfte hat, um seinen Dienst als Minister auszuüben, oder ob der Bundeskanzler ihn nicht einer amtsärztlichen Untersuchung zuführen müsste.

Wenn er mein Mitarbeiter wäre, ich hätte größte Zweifel an seiner Dienstfähigkeit. Ob es nun eine psychische Erkrankung ist, oder durch Substanzen, die zugeführt werden, kann ich nicht beurteilen. Aber ich glaube, der Mann ist nicht mehr Herr seiner Sinne.


Die Realität schlägt jeden Krimi.


Gast

Re: CORONA-KRISE - Maßnahmen der dt. Bundesregierung und deren Folgen

Ungelesener Beitrag von Gast »

Aufruf Dr. Andreas Johannes Grüner an seine Mitmenschen
https://menschenwerden.de/
Halle, den 8. August 2022
Liebe Mitmenschen!
Von 2008 bis 2021 war ich 13 Jahre lang regelmäßig und ausgiebig als Notarzt unterwegs.
Ich habe in dieser Zeit rund 10.000 Einsätze absolviert, so daß ich in dieser Zeit einen repräsen-
tativen Eindruck vom Krankheitsgeschehen in der Region bekam.
Das ganze Jahr 2020, als offiziell Corona ausgerufen war, hatte ich als Notarzt nicht mehr zu tun
als sonst, sogar eher weniger.
Ich konnte keine neue Krankheit wahrnehmen, die durch tatsächlich existierende besondere
Symptome zu erkennen gewesen wäre. Die Krankenhäuser, Notaufnahmen und Intensiv-
stationen waren nicht überlastet, sondern sogar eher unterfrequentiert.
Die Menschen hatten wie üblich z.B. Schlaganfälle, Herzinfarkte, Krebserkrankungen, verschie-
dene Arten von Infektionen und alle anderen Krankheiten und Unfälle wie in den Jahren vorher
auch.
Erst als Anfang 2021 die Impfungen begannen, änderte sich das Bild. Während früher eine akut
auftretende Symptomatik in vielen Fällen aus der Krankheitsvorgeschichte erklärbar war und
typische Auslöser hatte, wie besondere körperliche und seelische Belastungen, oder sich in das
typische Fortschreiten einer chronischen Erkrankung einordnen ließ, sah ich mich jetzt gehäuft
Erkrankungs- und Todesfällen gegenüber, bei denen sich in der Vorgeschichte keine der sonst
typischen Auslöser und Krankheitskonstellationen finden ließ.
Teils spontan, teils erst auf Nachfragen äußerten die Betroffenen oder deren Angehörige jedoch,
daß in dem Zeitraum vor dem Auftreten der Erkrankung eine oder wiederholte Impfungen gegen
Corona erfolgt waren; und dabei wurde ihnen oft erst bewusst, daß der Beginn der Gesundheits-
verschlechterung zeitlich mit der ersten, zweiten oder einer späteren Impfung zusammenfiel.
An meine Mitmenschen; Brief vom 8. August 2022; Dr. Andreas J. Grüner, Halle (Saale) 2
So mußte ich voller Schrecken erkennen, daß durch die Impfungen ein Massensterben in Gang
gesetzt worden ist.
Um die Verantwortlichen und die Öffentlichkeit auf diese Katastrophe aufmerksam zu machen,
veröffentlichte ich im Sommer 2021 meinen "Aufruf Menschenwerden".
Sie finden ihn im Internet unter www.menschenwerden.de.
Die Bevölkerungssterblichkeit ist erst seit dem Beginn der Impfungen im zweiten Coronajahr
2021 angestiegen, während im ersten Coronajahr, wo eigentlich eine Übersterblichkeit zu
erwarten gewesen wäre, die Sterblichkeit normal blieb.
Ich bin aufgrund meiner Erlebnisse als Notarzt und aufgrund meiner Nachforschungen in der
Literatur zu dem Urteil gekommen, daß die jetzt gebräuchlichen Impfstoffe entgegen den
offiziellen Versicherungen hoch gefährlich sind.
Mein Vertrauen in die Impfstoffindustrie ist zerstört. Als Arzt - und erst recht als Patient - muß ich
mich darauf verlassen können, daß die Medikamente, die ich anwende bzw. bekomme, sicher
sind, bzw. ein genau untersuchtes Risikoprofil haben, auch hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf
die langfristige Gesundheit und die Gesundheit kommender Generationen.
Diese Sicherheit und Transparenz ist nach meinem Erfahrungs- und Kenntnisstand für die
Impfstoffe, insbesondere die m-RNA Impfstoffe, nicht gewährleistet, trotz aller offiziellen
gegenteiligen Verlautbarungen von Wirtschaft und Politik.
Es gibt Hinweise darauf, daß
• die Impfstoffchargen unterschiedlich zusammengesetzt sind.
• in den Impfstoffen Substanzen enthalten sind, die nicht deklariert sind.
• die Impfstoffe das menschliche Erbgut verändern.
• die Impfstoffe das Immunsystem schwächen.
Es ist mit der Menschenwürde und den Grund- und Menschenrechten nicht vereinbar, daß
Menschen zu medizinischen Eingriffen gezwungen oder genötigt werden.
Leider bestehen schon Pläne, daß die Menschen sich alle 3 Monate eine Impfung geben lassen
sollen, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu dürfen.
Auch die Implantation von elektronischen Chips in den Menschen ist geplant.
Es wird anfangs immer von Freiwilligkeit gesprochen. Was aber ist, wenn man ohne
vorgeschriebene Impfung und später implantierten Chip nicht mehr arbeiten und einkaufen gehen
darf?
Bitte informieren Sie sich über diese Themen auch außerhalb der offiziellen Medien, z.B. bei:
Dr. Wolfgang Wodarg https://www.wodarg.com/ Swiss Policy Research https://swprs.org/
Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie https://www.mwgfd.de/
Rubikon https://www.rubikon.news/ 2020NEWS https://2020news.de/
Herzlich und in großer Sorge
Dr. Andreas J. Grüner

Antworten