VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Lila-Pause
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021, 20:21:14
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Lila-Pause »

Zaphod hat geschrieben:
Sonntag, 18. Juli 2021, 22:47:39
Oh. Nein, nein. Der war ernst gemeint. An Hand der uns bekannten öffentlichen Informationen, bin ich durchaus der Meinung, daß man der Überzeugung sein kann, daß der TV die RR getötet hat. Ich persönlich präferiere zwar, mit weitem Abstand, nachdem ich sehr viel über den Fall gelesen habe meine, nennen wir sie mal "Inszenierungs-Theorie".

Aber danach kommt sofort die Theorie, daß der TV der "Täter" ist. Und danach als Nummer 3 ein zu Beginn freiwilliges Verschwinden Rebeccas. Und auch wenn ich der festen Überzeugung bin, daß der TV Rebecca nicht getötet hat - neben ihm nachts im Dunkeln liegen, würde ich momentan auf jeden Fall vermeiden wollen. Weil da ist auch für mich die nicht kleine Chance, daß er es doch war.

Einige hier behaupten ja immer ich würde für mich in Anspruch nehmen die Weisheit in diesem Fall mit Löffeln gefressen zu haben. Habe ich nie den Anspruch gehabt. Ich behaupte auch nicht, daß meine "Inszenierung-Theorie" auf jeden Fall richtig sein muss. Ich gehe sogar konform mit @margarita, wenn sie sagt, daß uns der Grossteil der Informationen über den Fall nicht bekannt ist. Aber wie sagen die Kriminaler gerne: Die "Gesamtschau" zeigt mir ein Bild, daß klar auf die von mir präferierte Inszenierungs-Theorie hindeutet.

Und noch mal: Ich habe hier gegen niemand etwas persönlich. Warum sollte ich. Wir kennen uns ja nicht persönlich. Ich polarisiere gerne um Positionen klar herauszuarbeiten. Und wenn ich finde, daß eine Meinung absurd und lebensfremd ist, (wie z.B. dass eine Schwangerschaft ein eindeutiger Indikator für eine intakte Beziehung sein soll) dann sage ich das auch so - aber immer mit Begründung. Man kann mir solche Dinge ausserdem gerne auch an den Kopf werfen. Null Problemo.
Ich starte jetzt mal da, bis wo ich gelesen habe.
@Zaphod
Alles easy. Was ich mit dem ersten Teil meinte, war keine Stutenbissigkeit, sondern wirklich nur ne humorvolle Rückmeldung, dass ich deine Antwort nicht sicher einschätzen konnte und nicht wusste ob ich die jetzt ironisch verbuchen soll🙊
Persönliche Befindlichkeiten im Netz haben für mich kein großes Gewicht. Wenn mich dann doch mal was nervt sag ich das relativ direkt, die daraus entstehende Reibung wärmt mir immer so angenehm den Hintern.
Also alles gut.

Zur Sache kann ich gerade nicht viel beitragen, ich komme leider nicht täglich zum Mitlesen.
Was mich aber echt mal interessieren würde, vertritt nach über zwei Jahren wirklich noch jemand voller Überzeugung die Theorie eines Suizids oder eines freiwilligen Verschwindens?

Ich versuche jetzt mal hier aufzuholen, hab Sturmfrei 😂

Lila-Pause
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021, 20:21:14
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Lila-Pause »

Henning hat geschrieben:
Montag, 19. Juli 2021, 14:27:25
Auf Instagram gibt es auf einer der Suchseiten ihrer Freundinnen (-------------) interessante Kommentare.
Da schreibt ein User,es wäre im Storkower Kanal , also da,wo die Hunde angeblich einmal angeschlagen haben, eine schwarze Plastiktüte gefunden worden mit Beccis Sachen drin. ( auch der Michael Kors Geldbeutel). Eine ( leider nicht verwertbare, da zu lange im Wasser)DNA Spur sei im Knoten der Tüte gefunden worden.
Wahrscheinlich kompletter Quatsch,diese "Meldung".
Trotzdem...wenn es so sein SOLLTE, hat die Polizei wirklich sehr viel mehr,als wir wissen.
Hallo Henning,
ich nehme an der Link in den roten Klammern war nicht ganz konform mit den Regeln für das öffentliche Board, magst du ihn mir per PN senden? Ich würde das gern lesen.

Danke vorab 😊

Lila-Pause
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021, 20:21:14
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Lila-Pause »

Zaphod hat geschrieben:
Dienstag, 20. Juli 2021, 09:18:40
Was ich natürlich viel interessanter finde, ist, dass sie mit Anzeige drohend versucht, das Bild von F, welches in der Bunten mit Genehmigung der Familie publiziert wurde, von Instagram entfernen zu lassen. Die Löwenmutter in Aktion. Für ihren Schwiegersohn. Mit dem Account von RR. Falls es stimmt, was die Polizei behauptet, dass nämlich RR vom TV hochwahrscheinlich getötet wurde, schon skurril.
Ist das auch bei Insta zu lesen?

margarita
Beiträge: 344
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2017, 15:58:07
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von margarita »

Henning hat geschrieben:
Montag, 19. Juli 2021, 17:24:06
@marci
Die öffentliche Nennung des Insta ist glaube ich nicht erlaubt. ( wurde ge-xx-t.)
Was absolut verständlich ist.
Vielleicht geht es so:
Die deutsche Version von beccigiveasign.
@Lila-Pause: unsereins musste auch geholfen werden.
Die betreffenden Kommentare sind im untersten Video, du musst ziemlich aufklappen, „vor 74 Wochen“ wurden sie geschrieben.

Lila-Pause
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021, 20:21:14
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Lila-Pause »

margarita hat geschrieben:
Dienstag, 20. Juli 2021, 10:30:24

Bevor es mir unterstellt wird, ich sei immer pro-Familie-R: Nein, ich sehe das nur aus der Distanz. Herr und Frau R sind mir nicht einmal sympathisch. Jegliche Sympathie haben sie durch ein paar Äußerungen bei mir verspielt. Aber was macht das schon? Ihnen wird es egal sein. Und für mich ist diese Familie weit weg. Ein gemeinsames Kaffeekränzchen wirds also nie geben. Komplett fremde Menschen - mir persönlich haben sie, egal welche Lösung dieses Falles sich mal als richtig herausstellt, nichts zuleide getan. Ich muss sie nicht verstehen, kann mich maximal etwas ärgern. Mehr aber auch nicht.
Da stimme ich dir zu. V als Familienmitglied habe ich allerdings tatsächlich nicht als unsympathisch empfunden, alle anderen FM wecken bei mir Antipathie und Unbehagen. Aber ich halte es da wie du, es bekommt nicht unnötig viel Raum. Und ich bin immer wieder verwundert wie beleidigend es oft wird. Und damit meine ich nicht die mitunter hier zu lesenden Reibereien und Sticheleien untereinander, sondern Kommentare in den entsprechenden FB Gruppen und unter den ganzen Online Artikeln. Da werden ganz andere Kaliber raus geschossen wo man wirklich nur den Kopf schütteln kann.
Allerdings die Familie polarisiert natürlich und einiges davon bewerte ich für mich als bewusstes Zutun und nicht als Naivität.

Lila-Pause
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021, 20:21:14
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Lila-Pause »

margarita hat geschrieben:
Mittwoch, 21. Juli 2021, 17:28:06
@Lila-Pause: unsereins musste auch geholfen werden.
Die betreffenden Kommentare sind im untersten Video, du musst ziemlich aufklappen, „vor 74 Wochen“ wurden sie geschrieben.
Aaaah ja. Ich werde auf die Suche gehen.
Ich danke dir😊

margarita
Beiträge: 344
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2017, 15:58:07
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von margarita »

Gast hat geschrieben:
Dienstag, 20. Juli 2021, 17:21:49
Es ist wirklich todtraurig, wie sich dieser Fall bzw. der Umgang mit diesem Fall, vor allem in den sozialen Medien entwickelt
hat. Wüssten diese Leute, die alles und jedes kritisieren das nicht ihrer persönlichen "Ermittlung" entspricht, bis hin zu massiven
Verdächtigungen und Beschuldigungen, wirklich so viel mehr, wäre der Fall längst aufgeklärt und zu den Akten gelegt !
@Gast-ohne-alles: ich pflichte dir bei. Und genau so wie in der zitierten Textstelle denke ich auch. In den 2.300 Hinweisen muss ALLES Erdenkliche enthalten gewesen sein. Teilweise schien es mir in sozialen Medien ein Sport zu sein, die Berliner Polizei zu markieren. Man muss davon ausgehen, dass selbst ernannte Ermittler durchaus auch Hinweise geben. Ganz schöner Zeitaufwand und damit auch Kosten. Und was kam dabei heraus bisher? Sie haben von Anfang an einen TV. Viele der 2.300 Hinweise werden es nicht gewesen sein, die in diese Richtung deuteten.

@Marci: deine Bemerkung wegen Doppelaccounts - sehr treffend! Mir ists zwar konkret noch nicht oft aufgefallen, aber du hast ganz sicher recht!

Henning

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Henning »

@lilaPause
Also an ein freiwilliges "Abhauen" glaube ich ebensowenig, wie an Suizid oder versehentliches Versinken im Moor, während eines Selfies auf der lila Decke.
Ich komme immer wieder auf ein Ableben im Maurerweg zurück und zwar wegen den Handy Aktivitäten des TV und von R.
Was mir noch aufgefallen ist....sämtliche Erklärungen, die sowohl zur Decke, des Eheringes ,als auch des zunächst R.zugeordneten Haares, abgegeben wurden , kamen von J. "
( B.R.im Interview: "Jessica machte mich darauf aufmerksam, dass R.die lila Decke und die Polaroid ja vielleicht mitgenommen hat, weil sie für BTS Fotos machen wollte. Ihr Schwarm in der Band hatte doch am 18.2.Geburtstag."
Jessica hatte den EB noch hinterher geschrieben, dass der Ring in seiner Tasche war"
Vater R.:" R.hatte erst ein paar Tage vorher mit ihrer Nichte im Auto gespielt,dabei kann ein Haar in den Kofferraum geweht worden sein". Woher er das wohl erfahren hat? Wahrscheinlich auch von J.

Benutzeravatar
Schildkröte
Beiträge: 203
Registriert: Freitag, 11. Juni 2021, 12:53:39
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Schildkröte »

margarita hat geschrieben:
Montag, 19. Juli 2021, 13:39:47


Das fand ich auch schon immer ultraseltsam. Kann mich aber an die Reihenfolge nicht mehr erinnern, wie sie es genau erzählte.
In welchem Video wurde das noch mal berichtet? Spur der Täter? Weiß das jemand? @Schildkröte vielleicht *liebschau*

Es könnte auch möglich sein, dass er treppauf/treppab lief.
Erkennt man diesen Unterschied so gut?

Am Haustelefon - wenn es denn eines gibt - ruft doch wirklich niemand mehr an?
Die Vorstellung, dass Frau R im Haus anrufen würde, fällt mir sehr, sehr schwer.
Ich habe auch noch Festnetz, da einfach inklusive und noch ein Schnurlos herumliegt, genau eine einzige 85-jährige Verwandte ruft noch auf dieser Nummer an.

Bliebe nur noch fast leerer Akku, und es hing zum Aufladen, während er "schlief".

Treppeinfo:

Also ab 5:50 berichtet die Mutter über den Anruf und das Treppendetail:

.......""Da ist er die Treppe herunter gegangen, was man auch gehört hat und hat die Tür aufgemacht und sagte: " Du hier ist gar Keiner alles dunkel, die ist gar nicht mehr da " ....""

https://www.youtube.com/watch?v=CfeNN2g8qJ4

Benutzeravatar
Gast A
Beiträge: 301
Registriert: Dienstag, 13. Juni 2017, 07:21:45
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast A »

Weiß jemand, ob das Cameramodell von Rebecca auch einen internen Speicher hat?

Lila-Pause
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag, 17. Juni 2021, 20:21:14
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Lila-Pause »

Gast A hat geschrieben:
Mittwoch, 21. Juli 2021, 18:24:05
Weiß jemand, ob das Cameramodell von Rebecca auch einen internen Speicher hat?
Meinst du die Polaroid? Das war ne Fuji instax mini glaub ich. Die haben m.W.n keinen internen Speicher und arbeiten nur mit nem Film bzw dem Filmpapier. Hab gerade mal nach dem technischen Datenblatt gegoogelt, da bin ich auch nicht fündig geworden.

Zaphod
Beiträge: 739
Registriert: Mittwoch, 07. April 2021, 12:00:05
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Zaphod »

Schildkröte hat geschrieben:
Mittwoch, 21. Juli 2021, 18:22:06
Treppeinfo:

Also ab 5:50 berichtet die Mutter über den Anruf und das Treppendetail:

.......""Da ist er die Treppe herunter gegangen, was man auch gehört hat und hat die Tür aufgemacht und sagte: " Du hier ist gar Keiner alles dunkel, die ist gar nicht mehr da " ....""

https://www.youtube.com/watch?v=CfeNN2g8qJ4
Auch hier scheint man sich bei jeder Befragung was neues auszudenken, wobei ich mir von einem Profi habe sagen lassen, dass nur Aussagen, die über einen längeren Zeitraum genau gleich bleiben, oft gelogen sind und Aussagen, die leicht variieren, eher für die Wahrheit sprechen würden. Ich will das aber bei diesem Fall eigentlich nicht so richtig glauben. Das sind mir einfach zu viele „Variationen“.

Tatsache ist, dass BR in zwei unterschiedlichen RTL-Interviews, zwei unterschiedliche Varianten erzählt hat, wie es zu dem morgendlichen Gespräch mit F kam.

1. Version in der RTL-Doku von April (?) war: BR hat beim TV ganz lange durchklingeln müssen, bis er dran ging, er war sehr schwer zu wecken. Dann ging er endlich dran und sah nach Rebecca, sie hörte ihn die Treppe runter gehen.

2. Version aus der aktuelleren RTL-Doku: BR hat den TV angerufen, und er hat sie weggedrückt. Sie hat in der Zwischenzeit überlegt, ob sie rüber fährt und Rebecca selber weckt. Dann ruft TV zurück, guckt nach und erzählt, dass R schon weg ist.

margarita
Beiträge: 344
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2017, 15:58:07
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von margarita »

Schildkröte hat geschrieben:
Mittwoch, 21. Juli 2021, 18:22:06
Treppeinfo:

Also ab 5:50 berichtet die Mutter über den Anruf und das Treppendetail:

.......""Da ist er die Treppe herunter gegangen, was man auch gehört hat und hat die Tür aufgemacht und sagte: " Du hier ist gar Keiner alles dunkel, die ist gar nicht mehr da " ....""

https://www.youtube.com/watch?v=CfeNN2g8qJ4
Danke dir - schön dass du noch da bist, hatte schon Bedenken, du seiest ganz verschütt' gegangen worden nach dem letzten Link.

Dieser Ablauf ist schlüssig. Es kursierte auch irgendwo mal, er sei die Treppe runter und wieder rauf gegangen und hätte dann gesagt, R sei nicht mehr da.
Wenn dies in genau dieser Reihenfolge so gestimmt hätte, wäre es seltsam gewesen.

Manchmal glaub ich aber fast schon, wir hören überall das Gras wachsen!

Benutzeravatar
Schildkröte
Beiträge: 203
Registriert: Freitag, 11. Juni 2021, 12:53:39
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Schildkröte »

Zaphod hat geschrieben:
Mittwoch, 21. Juli 2021, 23:25:52
Auch hier scheint man sich bei jeder Befragung was neues auszudenken, wobei ich mir von einem Profi habe sagen lassen, dass nur Aussagen, die über einen längeren Zeitraum genau gleich bleiben, oft gelogen sind und Aussagen, die leicht variieren, eher für die Wahrheit sprechen würden. Ich will das aber bei diesem Fall eigentlich nicht so richtig glauben. Das sind mir einfach zu viele „Variationen“.

Tatsache ist, dass BR in zwei unterschiedlichen RTL-Interviews, zwei unterschiedliche Varianten erzählt hat, wie es zu dem morgendlichen Gespräch mit F kam.

1. Version in der RTL-Doku von April (?) war: BR hat beim TV ganz lange durchklingeln müssen, bis er dran ging, er war sehr schwer zu wecken. Dann ging er endlich dran und sah nach Rebecca, sie hörte ihn die Treppe runter gehen.

2. Version aus der aktuelleren RTL-Doku: BR hat den TV angerufen, und er hat sie weggedrückt. Sie hat in der Zwischenzeit überlegt, ob sie rüber fährt und Rebecca selber weckt. Dann ruft TV zurück, guckt nach und erzählt, dass R schon weg ist.
Sehr interessant, aber leider auch so schade, dass es anscheinend zu genannten Versionen 1. und 2. keine Links zu geben scheint.

Zaphod
Beiträge: 739
Registriert: Mittwoch, 07. April 2021, 12:00:05
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Zaphod »

@Schildkröte
@margarita

So stand es zu Anfang in der BILD:

———————-

Um 8.25 Uhr ruft die Mutter wieder bei Rebecca an, wieder ist das Handy ausgeschaltet. Daraufhin meldet sie sich bei ihrem Schwiegersohn. Der sagt, er gehe mal gucken. Sie hört, wie er die Treppe ins Wohnzimmer, wo seine Schwägerin schläft, runter- und wieder raufgeht.
Dann sagt er: „Nee, die ist schon weg.“ Auch ihr roter Rucksack mit den Schulsachen, ihre rosa Handtasche und eine Fleecedecke sind nicht mehr da. Laut Mutter war Rebeccas Handy um 7.40 Uhr das letzte Mal im Router eingeloggt.

Quelle: https://www.bild.de/regional/berlin/ber ... .bild.html

——————-

Das musste man wahrscheinlich dann „korrigieren“, da die Auswertung der Telefoniedaten ergeben hat, dass Frau Reusch es gerade nicht lange durchklingen hat lassen, bis er dann endlich abgehoben hat, sondern die EB an Hand der Telefoniedaten nachweisen konnten, dass der TV Frau Reusch weggedrückt hat und dann einige Zeit später zurückgerufen hat.

Da wäre ich sehr gerne dabei gewesen, wie sie ihre erste Aussage dann „korrigiert“ hat. Ich hatte mich schon immer gewundert, dass sie „zugegeben“ hat, dass ihr geliebter Schwiegersohn sie am Morgen weggedrückt hat.

Jetzt ist es mir klar: Diese Korrektur ihrer Aussage war von den EB hochwahrscheinlich erzwungen worden, nachdem man die Telefoniedaten ausgewertet hatte. Ein weiterer Baustein in meinem Puzzle.

Aber @Schildkröte und @margarita können sich hier natürlich gerne weiter in Relativierung üben - mein Puzzle setzt sich trotzdem - oder genau deshalb - immer weiter zu einem Gesamtbild zusammen.

Benutzeravatar
Gast A
Beiträge: 301
Registriert: Dienstag, 13. Juni 2017, 07:21:45
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast A »

Glaubt ihr denn wirklich, dass die Zeugen bei Presse- und TV-Interviews immer exakte Timlines, Treppenauf- und Abstiege etc. angeben?
Die sind froh, wenn die Meute wieder weg ist.
Wahrheitspflicht besteht m. W. nur gegenüber den Behörden.
Vermutlich wusste die Familie im Februar 2019 noch gar nicht, dass es Foren wie diese gibt, sonst hätten vllt. gar nicht so viel nach aussen verlauten lassen.
Und dass sich Unbeteiligte, wie wir, darüber die Gehirne zermartern, wer, wann, wo, wie und mit wem kommmuniziert hat?

Zaphod
Beiträge: 739
Registriert: Mittwoch, 07. April 2021, 12:00:05
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Zaphod »

Gast A hat geschrieben:
Donnerstag, 22. Juli 2021, 14:49:49
Glaubt ihr denn wirklich, dass die Zeugen bei Presse- und TV-Interviews immer exakte Timlines, Treppenauf- und Abstiege etc. angeben?
Die sind froh, wenn die Meute wieder weg ist.
Na na ;)

Das ist schon ein kleiner Unterschied, ob ich sage, „ich habe es lange durchklingen lassen, bis er endlich dran gegangen ist“ oder: „Erst hat er mich weggedrückt und dann hat er mich kurze Zeit später (wie lange ist eigentlich „kurze Zeit später“) zurückgerufen“.

Ich hatte mich schon immer gewundert, warum sie das „Wegdrücken“ “freiwillig“ in ihren letzten Interviews zugegeben hat - jetzt ist es mir klar: Wenn sie es nicht geäußert hätte, gäbe es eine entsprechende, weitere Durchstecherei der Ermittlungsbehörden. Das ist sozusagen ein zermürbender Kleinkrieg zwischen der Familie und den EB.

Benutzeravatar
Gast A
Beiträge: 301
Registriert: Dienstag, 13. Juni 2017, 07:21:45
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast A »

Bei dem RTL-Interwiev mit ihr gegenüber des Wohnhauses der Familie antwortete sie auf die Frage (sinngemäß), ob familieninterne Gespräche folgen,
dass er sich jetzt wohl erst mal ausruhen muss.
Sie hätte auch sagen können, dass das Aussenstehede nicht weiter angeht BASTA!

Ansonsten frage ich mich doch, von was denn ausruhen? Von welchem Marathon, Bergtour, Klinikaufenthalt etc.

Benutzeravatar
Gast A
Beiträge: 301
Registriert: Dienstag, 13. Juni 2017, 07:21:45
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Gast A »

Weiß jemand noch, ob die Sichtung des (vermutlich) F. im Wald vor, oder nach Bekanntgabe der Kennzeichenerfassung war?

margarita
Beiträge: 344
Registriert: Dienstag, 17. Januar 2017, 15:58:07
Kronen:
Sterne:

Re: VERMISSTENFALL REBECCA REUSCH - Diskussion

Ungelesener Beitrag von margarita »

Na, aber was ändert sich denn zwischen Version 1 und Version 2?
"lange klingeln lassen, abheben ..." versus
"nicht so lange klingeln lassen, weggedrückt und dann zurückgerufen werden"?

Welche Auswirkungen hat das aber für den Fall konkret?
Für manche mag das Wegdrücken verdächtig erscheinen, weil man denken könnte: er konnte den Anruf gerade nicht gebrauchen.
Für andere sieht wieder das lange nicht rangehen danach aus, dass er gerade anderweitig beschäftigt war, grad keine Hand mehr frei hatte.

Was kann ein Ermittler daraus schließen, wenn erst das eine, dann das andere ausgesagt wurde?

Antworten