AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

ÖFFENTLICHE INFORMATIONEN SOWIE ÖFFENTLICHE DISKUSSION
Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Wie ich jetzt erst erfuhr, ist der fall der mich bei xy mal mit am meisten aufgeregt hatte geklaert.
Ich hatte nach dem fall immer gesucht.. Hatte ihn aber nicht mehr gefunden... Weil ich dachte er war aelter.... 80iger

Warum hatte ich mich damals so aufgeregt.
Eine junge frau aus stuttgart hatte in sindelfingen einen nebenjob in der modebranche angenommen.
Sie arbeitete bis sage u. Schreibe.... 23.30uhr...wegen einer bevorst. messe.
Dann musste sie alleine ueber einen km durch das einsame industriegebiet gehen.... Zur bahn.
Ein mann ueberfiel sie auf offener strasse u. Zwang sie wahrscheinlich mit zu seinem kombi zu kommen, den er kurz am strassenrand abgeparkt hatte.
Auf der strasse muss sich die junge frau waehrend des ueberfalls stark gewaehrt haben... Warum auch immer.. Der taeter stach auf sie ein.
Ein anderes fahrzeug fuhr vorbei mit zwei englaendern... Sie hatten die situation zunaechst falsch eingeschaetzt drehten aber um u. Hielten am tatort mit ihrem fahrzeug an.
Ein weiters fahrzeug hielt an.
Der taeter liess von seinem. Opfee ab u. Entfernte sich zu seinem fahrzeug... Tat so das er helfen wollte, da die frau angefahren worden war u. Er richtige hilfe holen wollte.
Er kam damit durch... Und fuhr einfach fort.... Die zeugen begriffen erst alles... Als er ohne kennzeichen merken, weggefahren war.

Xxxx. Diese gezeigte situation war sehr lehrreich.. Die dazukommenden zeugen hatten nicht erkannt, das es sich um den taeter. Handelte... Ein mann der eine frau auf offener str. Umgebracht hatte u. Fliehen konnte.. Durch einen trick.... Das hatte mich damals sehr aufgeregt u. Mitgenommen... Das schicksal der frau.. Die solange arbeitete u. Opfer wurde xxxx
Das phantombild war gut... Ich dachte damals an einen italiener oder spanier... So wurde er bei xy dagestellt
Ich schon damals... Wieder ein kan. Schimpfte ich damals... .. Messerstecher

Es handelte sich aber wie ich jetzt erfuhr um einen deutschen... In gehobener position damals bei einer bekannten porzellanfa. Taetig... 2020 59 j. Alt
Jetzt vor kurzen konnte er nach ueber 20j verhaftet werden. Dna hinterlassen... Sass schon im bau.. Wegen weiterer tat
U. Erhielt jetzt wohl dazu lebenslaenglich.

Mord an britta jacobi. Nach jahren geklaert
Filmfall 3....januar 1996
Der taeter hatte auch nach xx jahren noch aehnlichkeit mit dem phantombild.

KANN HIER JEMAND DIESEN ALTEN FALL NOCH EINMAL EINSTELLEN...
EINER DER BESTEN FILME DIE JE BEI XY GEZEIGT WURDEN.
Ich kann den filmbericht nicht mehr aufrufen.

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Interessant u. Verwirrend war damals
Einer der hauptzeugen.. Waren amerik. U. Nicht englaender erkannte... Das britta opfer des mannes wurde.
Als der mann taeter sich vom tatort zum auto fluechtete, duerfte er einen trick angewandt haben.
Er blieb wol kurz an einem dort kurz anhaltenden kombi stehen... Dieser war hell..
Anderen zeugen die zur telefonzelle fuhren.... Fiel ein schwarzer crx honda naehe tatort am fahrbandrand auf.
Als sie zum tatort zuruckkehrten... Parkte der nicht mehr dort.
Es war kein zeugenfahrzeug... Sondern das tatsaechliche fahrzeug des taeters.
So taeuschen sich menschen als zeugen.

Der zeuge hat dem taeter ungewollt ein falsches alibi geliefert, weil er angeblich sah... Das der dunkelhaarige taeter im handwerkerkombi wegfuhr..... Obwohl er mit so einem fahrzeug nicht fluechte.
Vielleicht war der zeuge so aufgeregt... Das ihm die luft zum atmen fehlte....
Auch zur richtigen weitsicht.
Interessant.. Interessant.
Daher nochmals... Kann einer den fimbericht xy 1. 1996 aus der sperre holen.
...... Danke im vorraus.... Falls es jemand schafft.
Ps. Es wurde damals ueber die gesuchteten fahrzeuge im film gesprchen

Widasedumi
Beiträge: 3284
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

Hbs900 hat geschrieben:
Freitag, 09. Juli 2021, 02:01:30
Mord an britta jacobi. Nach jahren geklaert
Hier der Fall Brigitta. Jakobi, Gerichtsverhandlung, und Äußerungen der Schwester des Opfers.


Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

AngRa
Beiträge: 4477
Registriert: Freitag, 24. Oktober 2014, 08:54:34
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit vier Goldenen Kronen für 4000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von AngRa »

Den Filmfall betreffend Britta J. vom 12.1.1996 kann man nicht mehr aufrufen.

Es gibt nur noch den xy Wiki Eintrag:

Mord an Brigitta J. (Messerangriff auf offener Straße)
Inhalt
Dienststelle: Kripo Stuttgart
Beamter im Studio: Erster Hauptkriminalkommissar Gerhard Seele
Tattag: 14. Juli 1995
Details: Brigitta J. (35) freischaffende Künstlerin in Stuttgart; verdient sich nebenher etwas bei einem Modehersteller im Industriegebiet von Sindelfingen dazu; macht Überstunden wegen einer Messe; verläßt die Arbeitsstätte um 23:30 Uhr, um die letzte S-Bahn zu erwischen; 1,5 - 2 km Fußweg durch verwaistes Industriegebiet zum Bahnhof, möchte sich nicht fahren lassen; Messerangriff auf offener Straße; merkwürdiges Täterverhalten; Passanten schätzen das Geschehen zunächst falsch ein, denken an einen Unfall; Täter kann sich im Auto vom Tatort entfernen.
Zitat: „Ich hab leider überhaupt keinen Orientierungssinn.“
Sprecher: Michael Brennicke
Musik: "I Never Loved A Man" (Commitments) / "Mountains O' Things" (Tracy Chapman)
Darsteller: Ute Hertz, Wolfgang Schatz, Bele Turba, Martin Ontrop
Belohnung: 17.000 DM
Bewertung: ***
Status: geklärt
Nachspiel
Nach fast fast 25 Jahren wurde im Februar 2020 in Hamburg ein heute 69-jähriger Tatverdächtiger festgenommen, siehe Quelle

POL-LB: Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: "Cold Case" aufgeklärt: Kriminalpolizei ermittelt Tatverdächtigen zu einem am 14. Juli 1995 in Sindelfingen verübten Mord - Polizeipräsidium Ludwigsburg/Presseportal.de vom 13. Februar 2020.


Hier noch die Pressemitteilung der Polizei vom 13.2.2020
13.02.2020 – 14:43

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: "Cold Case" aufgeklärt: Kriminalpolizei ermittelt Tatverdächtigen zu einem am 14. Juli 1995 in Sindelfingen verübten Mord
Ludwigsburg (ots)

Akribische Ermittlungsarbeit, der sprichwörtliche lange Atem und nicht zuletzt die stetig fortschreitende Weiterentwicklung im Bereich der DNA-Analyse hat die Kriminalpolizeidirektion Böblingen in einem fast 25 Jahre alten, bislang ungeklärten Mordfall in Sindelfingen zu einem heute 69-jährigen Tatverdächtigen geführt, der am Mittwoch in Hamburg festgenommen wurde.

Am Freitag, den 14. Juli 1995, gegen 23:40 Uhr, wurde eine damals 35-jährige Frau auf dem Nachhauseweg von ihrer Arbeitsstelle in der Tilsiter Straße in Sindelfingen von einem unbekannten Täter überfallen und mit zahlreichen Messerstichen getötet.

Die damalige Landespolizeidirektion Stuttgart I richtete in der Folge die Sonderkommission "Tilsit" ein, deren monatelange Ermittlungen aber nicht zu einem konkreten Tatverdacht führten. Der heute 69-Jährige, der zur Tatzeit im Kreis Böblingen wohnte, war damals durch die Ermittlungen und kriminaltechnischen Untersuchungen mit ihren damaligen Möglichkeiten nicht in den Fokus der Ermittler geraten.

Mord verjährt nicht und diese Tötungsdelikte unterliegen daher auch nach einem vorläufigen Abschluss der Ermittlungen regelmäßigen Wiederholungsüberprüfungen. Im Rahmen einer solchen Überprüfung wurde eine damals am Körper des Opfers gesicherte DNA-Mischspur im Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalsamts Baden-Württemberg erneut untersucht. Das Untersuchungsergebnis erhärtete nunmehr den Tatverdacht gegen den 69-Jährigen.

Die folgenden Ermittlungen führten die Kriminalpolizei nach Hamburg, wo der Tatverdächtige zwischenzeitlich wegen eines weiteren Tötungsdelikts und einer Erpressung eine mehrjährige Haftstrafe verbüßt hatte. In enger Zusammenarbeit mit der Polizei Hamburg wurde der 69-jährige Deutsche schließlich in einer dortigen Schrebergartensiedlung ausfindig gemacht und von Hamburger Spezialkräften mit Unterstützung von Zielfahndern des Stuttgarter Landeskriminalamts in einem von ihm bewohnten Gartenhaus widerstandlos festgenommen.

Er wurde am Donnerstag einem Haftrichter in Hamburg vorgeführt, der den auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen ihn erlassenen Haftbefehl wegen Mordes in Vollzug setzte und ihn in eine Justizvollzugsanstalt einwies.

Kriminaldirektor Mathias Bölle, der Leiter der Kriminalpolizeidirektion Böblingen freut sich über diesen Ermittlungserfolg: "Dieser Fall zeigt uns einmal mehr, zu welch herausragenden Ergebnissen die hartnäckige und intensive Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen im Zusammenspiel mit modernen kriminaltechnischen Methoden führen kann." Bölle würdigte dabei auch die sehr gute Zusammenarbeit mit der Polizei Hamburg, deren Unterstützung maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen habe.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
https://www.presseportal.de/blaulicht/p ... 1CFxP_MnoU

Wieder mal ein Beispiel, dass ein Fall auch noch nach 25 Jahren aufgeklärt werden kann, wenn die Ermittlungsbehörden am Ball bleiben.

Und wieder mal erwies sich ein als bombensicher eingestuftes Alibi als falsch.

https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Zeu ... 82468.html

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Ich moechte auch erwaehnen, das es nicht richtig ist.... Das sich taeter vermummen duerfen.
Die taeter hat bestimmt mehr dreck stecken

Nach scheidung foerderte von seiner ex frau uebelsten sex....... Da sie in geldnot war, erhielt sie von ihn fuer viele ekel sexspiele insgesamt 11000,ooeuro.
Er brauchte gewalt beim sex.

Er war bestimmt oefters als sextaeter unterwegs... Muss ja nicht zu ermordung gekommen sein.

Ich schaffte es gerade... Ihn einmal vor gericht ohne maske zu sehen... Ich meine das geht nicht.
Weitere opfer die vielleicht von ihm belaestigt wurden, haetten ihn wie ich aufgrund zweier bilder vielleicht erkennen koennen.
Mord an britta jacobi. Jetzt. Nach jahren geklaert

Zum alibi.... Man haette es besser pruefen sollen.
Immerhin fuhr er einen honda crx
Interessant.... Ede suchte einen crx fahrer als zeugen.

Es setzt... Computerverstaendnis u. Techn. Know how voraus.
Es gibt personen, die gesperrte beitreage.. Filmberichte irgendwie freischalten koennen.
Leider hatte ich bei erklaerung der anweisung nur bahnhof verstanden.

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Der taeter war damals wohl fuelliger gewesen... Als waehrend der gerichtverhandlung
Das phantombild von damals ist noch zu sehen... Wenn man den filmbericht versucht... . Aufzurufen.
Sein volles haar konnte er erhalten.
Ein wirklich guter polizist haette ihn damals erkennen muessen.
Er wurde top beschrieben.

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Wie er heute aussieht.nach 25j. Steht hartmut m. Wieder vor gericht....bild filmericht

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Bericht mainpost

In wuerzburg verurteilter ex manager wieder unter mordverdacht

Bericht zeigt eiin neueres bild.... Vor gericht...

Und das alte phantombild zusammen mit xy bericht zimmerm.

Der viele stress hat ihn schlanker werden lassen.

Ein kollege sagte aus.
Wir hatten im biergarten ein treffen.tranken einiges u. Er fuhr mich danach nach hause.
Er fuhr also alkoholisiert auto.
Wenn ergetrunken hatte, koennte sein sextrieb eingesetzt haben.
Dann duerfte er fuer mehrere taten verantwortlich sein.... Vielleicht auch ausserhalb des stuttgarter raumes
Angenommen.... Er wurde mit 25j. Zum outdoor frauentaeter.... . Dann kaemen taten ab ca. 1975 in frage.

Daher war es bloedsinn, dem kww mann aus lueneburg soviele taten versuchen in die schuhe zu schieben.
Es gab auch andere.
An alle hier die mitlesen.
Dieser mann war fuer mich ein perverser frauenjaeger auf den strassen in deuschland... Dort wo er wohnte, arbeitete, urlaub machte etc.

Widasedumi
Beiträge: 3284
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@Hbs900

Die Mainpost berichtet auch, dass Hartmut M. nicht nur den Mord an Brigitta Jacobi verübte, sondern auch für den Tod der Hausfrau Magdalena Heinrich im Jahr 2001 verurteilt worden ist. Und den Shell-Konzern hat er als "Garibaldi" zu erpressen gesucht. Für den Totschlag (weil man Mord nicht mehr nachweisen konnte) der Hausfrau und für die Erpressung zusammen hat er 2007 ein Urteil von 12,5 Jahren bekommen. Er war noch nicht allzulange wieder in Freiheit, als er für den Mord an Brigitta J. in Hamburg aufgegriffen wurde.

Dabei steht in der Mainpost, dass er als Rosenthal-Manager ein Jahresgehalt von 350 000,- € (ja, € steht dort!) hatte. Vielleicht erfahren wir später einmal über die Gerichtspsychiatrie, was die Ursache dieser Verbrechen war.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Widasedumi
Beiträge: 3284
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit drei Goldenen Kronen für 3000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@Hbs900

Die Mainpost berichtet auch, dass Hartmut M. nicht nur den Mord an Brigitta Jacobi verübte, sondern auch für den Tod der Hausfrau Magdalena Heinrich im Jahr 2001 verurteilt worden ist. Und den Shell-Konzern hat er als "Garibaldi" zu erpressen gesucht. Für den Totschlag (weil man Mord nicht mehr nachweisen konnte) der Hausfrau und für die Erpressung zusammen hat er 2007 ein Urteil von 12,5 Jahren bekommen. Er war noch nicht allzulange wieder in Freiheit, als er für den Mord an Brigitta J. in Hamburg aufgegriffen wurde.

Dabei steht in der Mainpost, dass er als Rosenthal-Manager ein Jahresgehalt von 350 000,- € (ja, € steht dort!) hatte. Vielleicht erfahren wir später einmal über die Gerichtspsychiatrie, was die Ursache dieser Verbrechen war.

Meine Beiträge sind meine subjektive Meinung.
Ich bemühe mich um Wahrhaftigkeit, kann aber irren.

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Dieser taeter ist fuer mich ein mehrfachmoerder.

Er hatte
britta j. Auf offener str. Foermlich abgeschlachtet.
Das funktioniert doch bestimmt nicht von 0 auf 100.

Er hatte eine starke neigung zu gewaltpornos u. Fesselspielen... Wurde im Gericht bekannt

Wie lebte er seinen trieb in staerkster sexdruckphase eines junges mannes aus.war er dauergeil in den 70 iger jahren als junger mann.
Vielleicht noch ohne auto in den 70iger jahren.
Oefters erregt unterwegs koennte er damals alleinstehende frauen beobachtet haben, die zwar aelter waren als er... Aber interessant fuer ihn.... Attraktiv, sexy gekleidet.

Mord in sindelfingen 70iger jahre ungeklaert
Damals wurde karin alber ermordet... Auf brutaler e art.
Gefesselt, vergewaltigt, aber auch ausgeraubt.
Karin alber koennte ihm aufgefallen sein.... Warum....sie hatte zwar ein fahrzeug u. Bereits mit 35j einen eigenen kosmetik salon..... Also bestimmt gepflegt u. Sexy.. Foto deutet das an.
Sie konnte aber nicht nur mobil unterwegs sein.. Sodass sie ihm weniger aufgefallen waere.

Sie hatte einen hund.... U. Als hundebesitzer muss man taeglich mehrmals gassi gehen...

Xy fall noch abrufbar.

Dsr taeter ist ein sexmaschine gewesen.
In jungen jahren wahrscheinlich aber in seiner beweglichkeit noch eingeschraenkt.
Also anders unterwegs. Auch mit weniger geld... Zb. Wegen ausbildung.

Ich koennte mir vorstellen er hatte karin alber beobachtet.. Wenn er sie sah, koennte er immer unauffaellig onaniert haben... Weil er sie geil fand

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Warum glaube ich das der taeter von britta j. Auch karin alber toetete.

Karin alber war eine interssante frau die auch pelzmaentel trug u. Ihr schnelles auto liebt.

Sie bewohnte gerade relativ neu eine wohnung in einer villa. In stuttgart leiblweg nr. 7
Bitte mal googeln.
Einsames haus in einer villen gegend.... Mit groesseren vorgarten u. 2garagen vorne.... Die die sicht zum garten u. Zur haustuer fuer andere bewohner versperren.

Karin war mehrere stunden weg... Ihr hund alleine zu hause.
Als sie von der nachbarin zurueckkam.... Duerfte sie als erstes ihren hund noch einmal eine runde gassi gegoennt haben.
Dabei wird sie auf ihren taeter gestossen sein... Der sie ins haus mit gewalt zuruckbrachte.
Der uebergriff koennte auch im vorgarten passiert sein.

Sie wurde mit zahlreichen messerstichen getoetet.... Wie britta auch.
Wohl auch mit grosser wut u. Gefesselt... Taeter stand auf fesselspiele.

Wenn ich mir die strasse leiblweg anschaue, koennte er sie zuvor verfolgt haben... U. Parkte vielleicht in der naehe unauffaellig mit einem doch schon in seinem besitz befindluchen kleinen fahrzeug.

Das sie als aengstliche frau das haus verliess mit halb hoch geschobener jalousie u. Geoeffneten fenster... Glaube ich nicht... Wie im xy film gezeigt
Gerade auch kleine hunde sind notrische klaffmaschinen.... Wenn jemand fremdes so durch ein fenster einsteigt... Wenn Frauchrn nicht zu hause ist

Beim uebergriff ausserhalb des hause koennte der hund die gefahr zunaehst ni

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Zunaecht nicht als gefahr erkannt haben

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Der taeter hartmut methling,,,, uebrigens ein mann mit nicht sesshafter wohngegend... Zumindest. Nach ermordm.
Der britta.... Im stuttgarter industriegeb.
Er war mehrfach 2x verheiratet.
Er war wohl in jungen jahren erfolgreich im aussenndienst fuer mehrere fenster u. Tueren hersteller im stuttgarter
Raum taetig.... Bevor er hoehere aufgaben uebernahm.... Wohl auch die wohngegend wechselte.

Fuer mich ist noch unklar gewesen.... Wie er ueberhaupt gelebt hatte.
Lange sesshaft war er wohl spater nirgends..... Aber verdiente z. T. Bis 20000dm
Interessant war es auch ueber den prozess zu lesen... Magdalena heinrich... Ermordung einer anhalterin.
Sie wollte nach ungarn mit freundinnen... Aber an der grenze stellte sie erst fest das ihr reisepass abgelaufen war.
Sie bat dann jemand an der grenze, der sie angeblich nach regensburg mitnemen sollte um mit dem ice ihre heimreise antreten zu koennen.
Sie geriet an hartmund m. Der bereits selbstaendig war u. Sich mit mit einrichtung von callcentern in im ostblock u. Tuerkei hoch verschuldete u. Einen mineraloelkonzern erpressete. U. Diverse andere krumme geschaefte abwickelte
Von seiner anhalterin wollte er das geld abgreifen..nur 400euro...er entfuehrte sie in walldgebiet, wo er sie toetete.. Abstach.
Zu dem zeitpunkt lief sein leben nicht mehr wie ein manager ab... Der mal 20000dm im monat u. Mehr spielend verdient hatte.
Er erpresste einen mineraloelkonzern. Usw. Diverse andere erpressungen wohl auch.
Um an frischgeld zukommen.
Wegen der 400eur. Ermordete er auch mag. Heinr.

Ich werde weiter ueber diesen taeter lesen.... Denkt mal nach warum.
Irgendetwas stimmte mit mann nicht.
Ich vermute... Ab mitte der 70iger wurde er krumm u. Gefaehrl.

Kannte er britta vielleicht sogar.

Hbs900
Beiträge: 2967
Registriert: Dienstag, 03. November 2015, 04:36:03
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit zwei Goldenen Kronen für 2000 Beiträge)
Sterne:

Re: AKTENZEICHEN XY ... UNGELÖST - Diskussion

Ungelesener Beitrag von Hbs900 »

Kannte der taeter von brita dir modefa in der brita arbeitete u. Wusste er das dort attraktive frauen laenger arbeiten
Muessen.
Er soll wohl britta j. Am fussweg mit einem uebergriff uenerrascht haben... Aber sie konnte noch auf die strasse fliehen.
Er holte sie ein u. Toetete sie mit sichen.
Als die amerikaner am tatort vorbei fuhren, konnte sie noch die hand heben u. Hilfe zueichen von sich geben.
Ich frage mich... Warum er zustach... Anstatt selber zu fluechten.
Wieso ermordete er die frau mitten auf der strasse.... Das kann doch nur schiefgehen.

Antworten