MORDFALL IRINA A. -- Polizeimeldungen/Pressemitteilungen

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
z3001x
Moderator
Beiträge: 3068
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen:
Sterne:

MORDFALL IRINA A. -- Polizeimeldungen/Pressemitteilungen

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Erste Polizeimeldung in diesem Fall
09.05.2018 – 10:46
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3939130


Polizeipräsidium Frankfurt am Main
POL-F: 180509 - 451 Frankfurt-Praunheim/Ginnheim: Tote Frau im Niddapark - Zeugen gesucht!


Frankfurt (ots) - (as) Heute, Mittwochmorgen gegen 06.30 Uhr, hat ein Passant eine tote Frau im Niddapark entdeckt.

Den ersten Erkenntnissen nach dürfte die junge Frau etwa Anfang 20 Jahre alt sein. Ihre Identität ist bislang ungeklärt. Sie war normal bekleidet und hatte blonde Haare, die zu einem Zopf gebunden sind.

Äußerlich wies die Tote Verletzungen auf, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten. Aktuell ist der Fundort großräumig abgesperrt und die Spurensicherung der Kriminalpolizei läuft. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen war am Morgen auch ein Polizeihubschrauber über dem Niddapark im Einsatz.

Weitere Angaben können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden.

Die Kriminalpolizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 069 - 755 53111.


Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

z3001x
Moderator
Beiträge: 3068
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL IRINA A. -- Polizeimeldungen

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Polzei-Meldung #2
09.05.2018 – 17:41
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3939895


Polizeipräsidium Frankfurt am Main
POL-F: 180509 - 457 Frankfurt-Praunheim/Ginnheim: Nachtrag zur Meldung Nummer 180509 - 451: Tote Frau im Niddapark - Zeugen gesucht!


Frankfurt (ots) - (ka) Wie bereits berichtet, hat ein Passant am heutigen Morgen, gegen 06.30 Uhr eine tote Frau im Niddapark entdeckt.

Da die Tote bislang nicht identifiziert werden konnte, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung bezüglich ihrer Identität. Wer hat die Frau seit gestern Abend gesehen oder kannte sie? Es liegt folgende Personenbeschreibung vor:

- 167 cm groß
- 56 kg schwer
- schlanke Gestalt
- etwa 20 Jahre alt
- blonde Haare, wobei zwei blonde Kunsthaarsträhnen am Oberkopf
zu einer auffälligen Flechtfrisur eingearbeitet sind
- bekleidet mit einer schwarzen Latzhose der Marke "Review",
einem schwarzen T-Shirt und trug schwarze, knöchelhohe Sneakers
mit aufgesetzten Plastiknieten

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-53110 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Erkenntnisse, die über die vorherige Meldung hinausgehen, liegen aktuell nicht vor.


Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

z3001x
Moderator
Beiträge: 3068
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL IRINA A. -- Polizeimeldungen

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Polizei-Meldung #3
10.05.2018 – 10:23
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3940076


Polizeipräsidium Frankfurt am Main
POL-F: 180510 - 458 Frankfurt-Praunheim/Ginnheim: Nachtrag zur Meldung Nummer 180509 - 451: Tote Frau im Niddapark - Zeugen gesucht!


Frankfurt (ots) - (ka) Wie bereits berichtet, wurde am Mittwochmorgen eine zunächst unbekannte tote Frau im Niddapark aufgefunden.

Die Identität der Toten konnte mittlerweile festgestellt werden. Es handelt sich um eine 29-jährige Frau aus Frankfurt. Die gestrige Obduktion bestätigte, dass es sich um ein Tötungsdelikt handelt. Zu der Art der Gewalteinwirkung wird aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angabe gemacht.

Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung. Das Auto der 29-Jährigen, ein weißer Mercedes SUV (GLE 350 d) mit dem amtlichen Kennzeichen F-IR 88, wurde in der Nähe des Leichenfundortes auf einem Parkplatz festgestellt. Wer hat das Auto am Dienstag gesehen oder kann weitere Hinweise zu diesem geben? Außerdem fehlt die gelbe Handtasche der 29-Jährigen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-53110 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Aktuell können keine Angaben zu der möglichen Motivlage gemacht werden. Die Ermittlungen diesbezüglich laufen.


Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

z3001x
Moderator
Beiträge: 3068
Registriert: Montag, 23. September 2013, 03:07:45
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL IRINA A. -- Polizeimeldungen

Ungelesener Beitrag von z3001x »

Polizei-Meldung #4
13.05.2018 – 10:52
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3941941


Polizeipräsidium Frankfurt am Main
POL-F: 180513 - 468 Frankfurt: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Frankfurt und der Frankfurter Polizei: Schneller Ermittlungserfolg der Frankfurter Polizei - Tatverdächtiger festgenommen!


Frankfurt (ots) - (le, ka) Es waren die intensiven polizeilichen Ermittlungen der Mordkommission, die schließlich in einer Festnahme eines 50-jährigen Deutschen am Freitagabend im Polizeipräsidium mündeten. Seit Mittwochmorgen hatten die Ermittler/innen rund um die Uhr Spuren vom Tatort ausgewertet, Hinweise aus der Bevölkerung entgegen genommen und eine Vielzahl von Zeugen vernommen.

Der Tatverdacht gegen den 50-Jährigen erhärtete sich letztlich im Laufe des Freitages. Am Tatort konnte eine Blutspur gesichert werden, die zweifelsfrei dem Tatverdächtigen zuzuordnen ist. Schon zuvor war er in das Licht der Ermittler/innen gerückt. Allerdings gestalteten sich die Ermittlungen schwierig. Der Tatverdächtige hatte zunächst ein auf den ersten Blick glaubhaftes Alibi. Erst die Übereinstimmung der am Tatort gesicherten DNA mit der DNA des Mannes brachte den entscheidenden Beweis.

Der 50-Jährige wurde vorläufig festgenommen und mit den Indizien sowie Beweisen gegen ihn konfrontiert. Er macht bislang von seinem Recht, die Aussage zu verweigern, Gebrauch. Aufgrund der belastenden Beweise wurde er schließlich am gestrigen späten Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ dieser Haftbefehl wegen Mordes. Die Untersuchungshaft wurde angeordnet.

Die nächsten Wochen werden die Ermittler/innen der Mordkommission damit beschäftigt sein, allen Spuren akribisch nachzugehen, um den Tatablauf genauestens rekonstruieren zu können. Bislang geht die Frankfurter Polizei davon aus, dass sich die Getötete und der dringend tatverdächtige 50-Jährige in den Abendstunden des 08.05.2018 im Niddapark zu einem gemeinsamen Spaziergang getroffen haben. Es kam zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Mann die Frau mit einer Vielzahl von Messerstichen tötete. Anschließend zog der 50-Jährige die Getötete von dem Weg in eine angrenzende Wiese.

Beide kennen sich bereits seit längerer Zeit privat und sind auch geschäftlich im Bereich der Gastronomie miteinander verbunden.


Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Benutzeravatar
talida
Beiträge: 13453
Registriert: Donnerstag, 01. August 2013, 12:24:50
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit dreizehn Goldenen Kronen für 13.000 Beiträge)
Sterne: ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
(ausgezeichnet mit sieben Goldenen Sternen für drei korrekte Antworten)

Re: MORDFALL IRINA A. -- Polizeimeldungen/Pressemitteilungen

Ungelesener Beitrag von talida »

Landgericht Frankfurt lässt Anklage gegen Frankfurter Gastronomen wegen Mordes zu

07.06.2019 Pressestelle: LG Frankfurt am Main
In einem vor der 21. großen Strafkammer des Landgerichts Frankfurt am Main anhängigen Strafverfahren wird sich ein 51 Jahre alter Frankfurter Gastronom zu verantworten haben, dem die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main die Ermordung einer 29-jährigen Geschäftspartnerin sowie mehrere Fälle des Betruges zum Nachteil weiterer Geldgeber zur Last legt.

Nach dem in der Anklageschrift zu dem Tötungsdelikt dargestellten Sachverhalt soll sich der Angeklagte am Abend des 08. Mai 2018 mit dem Opfer unter einem Vorwand im Frankfurter Niddapark verabredet und im Verlauf des Treffens der Frau mit einem Messer mindestens 21 kräftige Stiche in Brust, Kopf und Nacken versetzt haben, um sich ihrer und ihren immer drängenderen finanziellen Forderungen zu entledigen, die zu erfüllen er nicht in der Lage war.

Mit Beschluss vom 31. Mai 2019 hat die Strafkammer unter Zulassung der Anklage das Hauptverfahren eröffnet und ergänzend darauf hingewiesen, dass anstelle einer Verurteilung wegen Mordes auch eine Verurteilung wegen Totschlags gemäß § 212 StGB sowie im Falle einer Verurteilung wegen Mordes die Feststellung der besondere Schwere der Schuld nach Maßgabe von § 57a Nr. 2 StGB in Betracht kommen würde.

Zugleich hat die Kammer zur Durchführung der Hauptverhandlung die nachfolgenden Termine bestimmt:
20190830092431.JPEG
https://ordentliche-gerichtsbarkeit.hes ... -mordes-zu
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß - Wilhelm Busch

Sara
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 21. Mai 2018, 19:35:50
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL IRINA A. -- Polizeimeldungen/Pressemitteilungen

Ungelesener Beitrag von Sara »

Urteil ist wohl jetzt rechtskräftig

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/ ... 78906.html

Antworten