MORDFALL GERD MICHAEL STRATEN -- Diskussion

ÖFFENTLICHE DISKUSSION
tonne
Beiträge: 450
Registriert: Samstag, 16. Juni 2018, 23:29:40
Kronen:
Sterne:

Re: MORDFALL GERD MICHAEL STRATEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von tonne »

Moin, werte Mitglieder.
Habe wieder mal eine recherche für die Tonne.
Habe langsam den verdacht, das G.M.S. ein Wahrschuss-Opfer. für andere Mitglieder einer zusammenkunft oder Gruppe war.Wie man weiss war G.M.S. nicht ein eigenbrödlicher Odachloser schlechthin, der sich nur in dem Obdachlosen-Milieu schlechthin aufhielt.Hat man diskussionsmässig sich gruppenmässig in einem thema verrannt an dem ungewollte/leser zuhörer anstoss nahmen!?.Bekanntlich bekommt ja das schwächste mitglied das meisste ab, besonders wenn man allem hilflos ausgeliefert ist ,Hass, Mißgunst,Neid.Oder aber auch als mitteilung an gewisse leute gedacht, macht ihr weiter so, dann ist der nächste fällig.

Widasedumi
Beiträge: 5994
Registriert: Donnerstag, 12. März 2020, 10:04:00
Kronen: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
(ausgezeichnet mit fünf Goldenen Kronen für 5000 Beiträge)
Sterne:

Re: MORDFALL GERD MICHAEL STRATEN -- Diskussion

Ungelesener Beitrag von Widasedumi »

@Tonne

Ich habe den Fall nicht intensiv verfolgt, obwohl mir das Schicksal des Herrn Straten immer noch sehr nahe geht. Von den Informationen, die es nach der Tat über ihn gab, weiß ich, dass er freundlich, sauber, diszipliniert, nicht den Anschein eines Wohnsitzlosen machte und Zeitungen las. Eher sei er ein Einzelgänger gewesen. Leider weiß ich nicht, welche Motive für seinen Tod schon diskutiert worden sind. Zufallstäter, Neider, Beziehungstäter, die eine Rechnung mit ihm offen hatten, Primitivwilde ohne Schokopudding oder gehirnkranke Psychopaten? Die Todesart grenzt die Motive ein in Richtung Wahnsinn oder Tötungsdrangs.

Die zurückhaltenden Informationen der Behörden könnten auf das Klientel unberechenbarer Wahngestörter hindeuten? Es kann ein scheinmenschlich verwildertes Säugetier gleichzeitig auch ein Psychopath sein. Was dem Gehirn eines Wahnsinnigen entspringen kann, der selbst schon Extremsituationen überlebte, weiß ich nicht. Ob ein solches Untier im Wahnsinn seine Angst kompensiert, indem er unmenschlich grausam tötet und sich dabei in einer Herrscherrolle vorkommt, kann ich nicht sagen. Er hat sich ein harmloses Opfer ausgesucht, das meines Wissens nicht in einer Clique lebte. Ich glaube nicht, dass ihn dieses Opfer jemals bedroht hat.

Die Realität schlägt jeden Krimi.


Antworten