KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Geben Sie den Code genau so ein, wie Sie ihn sehen; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smileys
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smileys sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Wenn Sie eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchten, geben Sie die Details unten ein.

Maximale Dateigröße pro Anhang: 1000 KiB.

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Hbs900 » Dienstag, 28. Mai 2024, 02:17:19

Den Weg... Danke fuer das foto.... kannte der taeter meiner Meinung nach.
Er fuhr die leiche mit einem fahrzeug dort hin.
Die Frau duerfte aufgrund des Fingernägel schnell ermittelt werden.
Besonders mit lackierten naegeln.
Es fragt sich, wie weit der taeter zum fundort a reiste.
Er kann jetzt woanders wohnen und kannte den Platz von frueher.

Es wird noch interessant werden... War es seine Frau, oder lebensgefaehrtin... Oder hatte er sie outdoor kennengelernt.

Das warme Wetter macht einige maenner geil.
Eine 25j. War mit ihrem Vater zum einkaufen unterwegs und wurde im getraenkemarkt von einem fremden an ihr gesaess gefasst. Als der Vater den Mann zur Rede stellte, wurde er vom taeter gewuergt.
Die Frau wurde weiter belästigt.

In nuernberg.... Fruehe Nacht an einer ampel Kreuzung.
Eine frau muss wegen der ampelschaltung mit ihrem fahrzeug anhalten.
Vor ihr bleibt an Mann kurz stehen... Macht sich unten rum frei u. Fängt an sich einen runter zu holen.
Die Frau die anhielt, fuhr nicht weiter. Sie rief ihre Kollegen an.
Sie war Polizistin.. Wohl in zivil unterwegs. Der mann würde vom ankommenden Streifenwagen noch angetroffen.

Ohne jetzt anmaßend zu werden.
Diese genannten maenner sind in der Regel keine deutschen maenner.
Solche sex spielchen gehen doch meistens in die Hose. Peinlich hoch 6... Wer seine Personalien auf dem revier einschl. Dna hinterlassen muss.....und auf der Fahrt zum revier im polizei fahrzeug hinten wie in einer taxe sitzt.
So verrückt u. Sex geil waren unsere deutschen maenner nicht..... Und wenn mit anderen vorfaellen unterwegs.

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Montag, 27. Mai 2024, 21:39:23

bild weiß mal wieder mehr...

- todeszeitpunt: samstag auf sonntag nacht
- tatort: WOANDERS :!:
Staatsanwalt Dr. Tobias Schülken: „Die Obduktion hat die Identität der Frau nicht klären können. Die Rechtsmediziner konnten jedoch den Zeitraum ihres Todes eingrenzen, sodass wir wissen, dass sie in der Nacht von Samstag auf Sonntag getötet wurde.“

Allerdings nicht in dem Wald bei Ennepetal! Fest steht nämlich nach BILD-Informationen auch: Beim Fundort handelt es sich nicht um den Tatort. Vermutlich wurde die Unbekannte vom Killer mit dem Auto in den Wald gebracht und einige Meter weit vom Weg ins Gebüsch geschleift.
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet ... 20aa6c80c8

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Montag, 27. Mai 2024, 21:35:17

defekte fingernägel LINKE HAND - Ennepetal tote frau

- Mittelfinger LINKE HAND - fehlgebildet
- Ringfinger LINKE HAND - fehlend

- jünger 35 - 45 jahre
- rotbraune schulterlange haare
- 164 cm groß

- identität weiter unklar
- obduktionsergebnis: gewaltsamer tod, aber sonst nichts veröffentlicht
- klingt, als könnte sie mit den verletzungen schon am samstag da gelegen haben
27.05.2024 – 15:03
Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
POL-EN: Ennepetal/Hagen: Fortschreibung Nr. 1 - Gemeinsame Pressemeldung von Staatsanwaltschaft und Polizei Hagen - Leichenfund in Ennepetal - Obduktion ergab Hinweise auf Gewaltverbrechen
Ennepetal/Hagen (ots)

Nachdem eine Spaziergängerin am Sonntagnachmittag (26.05.2024) in einem Waldstück in Ennepetal den Leichnam einer weiblichen Person fand (Pressemeldung vom 26.05.2024: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12726/5787331), wurde am heutigen Vormittag die Obduktion des Leichnams durchgeführt. Bei dieser ergaben sich für die Mordkommission Hinweise darauf, dass die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Die Identität der Verstorbenen ist noch unbekannt, die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

Sollten Sie

- zwischen Samstag (25.05.2024) und Sonntag (26.05.2024) in dem Waldstück oberhalb der Holthauser Talstraße verdächtige Feststellungen gemacht haben oder

- eine 164 cm große, schlanke Frau im Alter zwischen 35 und 45 Jahren mit rotbraunen, schulterlangen Haaren, fehlendem Fingernagel am linken Ringfinger und fehlgebildetem Fingernagel am linken Mittelfinger kennen oder aktuell vermissen, dann melden Sie sich bitte umgehend unter der Rufnummer 02331-986 2066 bei der Polizei Hagen.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12726/5788199

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Hbs900 » Montag, 27. Mai 2024, 16:55:10

man geht manchmal als hundebesitzer trotz eventueller gefahren im wald oder in der einsamkeit dort lang, wo man niemanden antrifft.
dort kann man den hund dann auch mal zwischendurch loslassen, zb. mit einer altleine
ich habe einen boxer jungen wird gerade 12 monate alt.
alles ist schwierig..geht nur mit leine, kommmen reiter, radfahrer, jogger, andere hundebesitzer....ist er weg.
er rennt auch mit leine wie ein verrueckter.
darum geht man manchmal als hundebesitzer einsamer lang.
man kann ueben. eine leiche wuerde der sofort erschnueffeln u. hinziehen.
schade mein alter hund den ich so geliebt hatte, war leider verstorben. 4 mon. ohne hund war auch mist.

ich hatte bereits vorgaenger. war es einfacher...vielleicht.

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Montag, 27. Mai 2024, 13:48:11

Die hunde-finderin hätte dem Täter noch begegnen können...

Vermutlich ist er durch den Wald geflohen?

- gefälle
- steinig
- Wald
Nix für Radfahrer und Hunde Gassigaenger

Was wollte das Opfer an dem blöden weg ?

War der Täter mit Auto unterwegs?

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Montag, 27. Mai 2024, 12:40:03

... die frau mit dem hund kannte das opfer wohl auch nicht ...

letzter stand: niemand vermisst gemeldet

identität opfer unbekannt
obduktion heute

schon merkwürdig, dass die an einem angeblich so selten genutzten weg derart schnell gefunden wurde...

dem foto oben nach, ist das auch eigentlich eine ecke, wo man den hund anleinen muss.
im wald darf der nicht frei laufen.

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Montag, 27. Mai 2024, 12:22:46

Hbs900 hat geschrieben: Sonntag, 26. Mai 2024, 22:08:48 Ganz... Ganz aktuell..... Ennepetal...
Frau ging heute mit ihrem Hund im Wald spazieren.... Und erhaelt einen Schock..
Sie findet eine frauenleiche.... An einem weg
Mehr wurde bisher nicht bekannt.....

Ich habe mal geschaut.... Wo der Ort liegt.
Nicht so weit weg von Sprockhövel...nur 13,8 km.. Wo einst das uni phantom auch einen Teil seiner Frauen auflauerte...die er vergewaltigte... In grosser Anzahl. Er konnte nie gefaßt werden. Von dem Typ gab es aber dna spuren. Mehrere phantombilder die sich aehnelten.
In die betroffenen Gebiete... Ländlich, Art Waldgebiete sendete die polizei damals auch weiblichei lockvoegel.. Ohne erfolg.
Aber das ist ja schon einige Jahre her... 90 iger bis Anfang 2000..2002.

Ich hatte einiges ueber die Taten gelesen... Aber weniger im Detail.... Damals auch xy fall
..wollte es auch grad melden...

besonders eigenartig:
- opfer (50 - 60 Jahre) war wohl noch nicht lange tot
- notarzt versuchte noch zu reaniminieren
- "zuvor nur eine sehr kurze Zeit an dem Wegrand gelegen haben"

dabei aber
- gefunden an einem spazierweg, wo fußgänger/radfahrer
- kaum vorbei kommen
- tatort nicht einsehbar von der landstraße
- etwa 150 Meter von der Holthauser Talstraße in Ennepetal bei Hagen
- frau mit hund findet das opfer am sonntag gegen 15 uhr
- definitiv gewalttat
Mordkommission ermittelt in NRW
Spaziergängerin findet Frauenleiche an Waldweg

Der Fundort abseits einer kurvigen Gefällestraße außerhalb der Ortschaften ist von der Straße nicht einsehbar, Fußgänger und Radfahrer kommen kaum hier vorbei.

Bild
Am Rand dieses Waldwegs bei Ennepetal lag die Leiche einer Frau / Foto: ALEX TALASH
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet ... 5376a10313

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Hbs900 » Sonntag, 26. Mai 2024, 22:08:48

Ganz... Ganz aktuell..... Ennepetal...
Frau ging heute mit ihrem Hund im Wald spazieren.... Und erhaelt einen Schock..
Sie findet eine frauenleiche.... An einem weg
Mehr wurde bisher nicht bekannt.....

Ich habe mal geschaut.... Wo der Ort liegt.
Nicht so weit weg von Sprockhövel...nur 13,8 km.. Wo einst das uni phantom auch einen Teil seiner Frauen auflauerte...die er vergewaltigte... In grosser Anzahl. Er konnte nie gefaßt werden. Von dem Typ gab es aber dna spuren. Mehrere phantombilder die sich aehnelten.
In die betroffenen Gebiete... Ländlich, Art Waldgebiete sendete die polizei damals auch weiblichei lockvoegel.. Ohne erfolg.
Aber das ist ja schon einige Jahre her... 90 iger bis Anfang 2000..2002.

Ich hatte einiges ueber die Taten gelesen... Aber weniger im Detail.... Damals auch xy fall

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Hbs900 » Sonntag, 26. Mai 2024, 21:36:47

Bischofswerder... Naehe goerlitz

Bewohner machten vor einem wohnhaus einen ungewoehnlichen fund.

Eine Junge frauenleiche... Zur Zeit noch unbekannt, wurde gefunden.

Wahrscheinlich wurde sie ermordet.!!!!! Das sind aber meine persoenlichen gedanken

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Hbs900 » Freitag, 24. Mai 2024, 06:21:40

Immer mehr schreckliche vorfaelle in Deutschland...

Ein Fahrradfahrer in Hamm Innenstadt wird von einem sl mann ohne gründe u. Streit mitten ins gesicht gestochen.
Lebensgefährliche verletzungen.
Das messer mit einer grossen Klinge und Naturholz holzgriff bleibt auf der strasse zurueck.
Da hat man als ueberfallenener Mensch nicht die geringste chance

Immer mehr aehnliche Taten taeglich in den staedten.....!!!!!! DA BEKOMMT MAN AENGSTE. ICH HABE

Als ich gegen Ende der neunziger Jahre mal ein Jahr arbeitsbedingt, groessere fest auftraege.... Daher mehr Freizeit hatte, mein Hund gelegentlich
bei meiner Mutter war, meine Frau auswaerts arbeitete, ich mit einer guten BahnCard ausgestattet war....
Machte ich einige Reisen in verschiedene Innenstädte... Kurzreisen.
Wuerde ich heute niemals mehr machen.... Waere auch alles zu teuer..und Freizeit ist eng.
Daher kannte ich kassel, goettingen, bielefeld, dortmund, Essen, duesseldorf, Bochum, minden, bremen, Hamburg, lueneburg, muenster, Magdeburg.... Ohne uebernachtungen... Gegen Abend wieder zurueck... Alles mal angeschaut.
Dortmund u. Bremen hatte mir sehr gut gefallen... Auch duesseldorf...aber zu teuer, zu weit weg. .
Nie gab es einen Vorfall im ice zug.... Nicht mal einen Streit, auch nicht im zug Restaurant.
Es gab auch keine vorfaelle in den Innenstädten.....keine Schlaegereien., keine messerstecher, schiessereien, nicht mal Lautstarke streitigkeiten, keine vorfaelle in den Bahnhöfen, auf den Bahnsteigen..... Nirgendwo rot weisses flatterband, polizeisirenen..... Wenn wegen Unfall.
Einmal war ich auch kurz in Frankfurt... Letztendlich war die Fahrt zu weit, wenig Aufenthaltzeit in der innenstadt.....
Zugang zur Innenstadt quer durch ein nuttenviertel... Uebele typen.... Aber keine Gefahr.
Nie mehr nach frankfurt... Sagte ich zu mir.
Trotzdem.... Wir hatten ein anderes deutschland
Es gefiel mir xxxx mal besser... Als heute.
Nachdem meine BahnCard abgelaufen war, verlängerte ich sie nicht mehr
Haette ich irgendwelche Gefahren bemerkt, haette ich keine staedte Reisen mehr gemacht.
Allerdings hatte ich nie einschlägige gaststaetten, vergnuegungsviertel aufgesucht...
Etwas vorsichtig war ich natuerlich auch...
Auch in schnell restaurants gab es keinen aerger.
Einmal hatte ich mir auch berlin angeschaut.. Damals neue ice Strecke... Ging in Die innenstadt west... Kdw kaufhaus... War nicht mein Ding. Publikum im stadtbereich
Nach 2std. . Aufenthalt trat ich die Ruckreise an..... Hier faehrt du nie mehr hin.... Dachte ich mir so.
Die Vorboten fuer ein anderes merkwuerdiges leben waren schon sichtbar...... Ich hatte ja viele Vergleiche kennengelernt.
Allerdings gab es auch keine Internet Info Quellen.
Fuer verbrechen hatte ich mich schon gelegentlich interessiert, blieb von mir aus vorsichtig... .

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Donnerstag, 23. Mai 2024, 06:44:27

... Im schlimmsten Fall fahren die einen ungläubigen um... und weiter :?:

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Gast » Sonntag, 19. Mai 2024, 22:19:26

NACH FÄKALIEN-VIDEOS: WURDE FDP-POLITIKER ERPRESST, WEIL ER ALS SKLAVE LEBT?
Von Anna Schmidt

Aalen - Nach mehreren verstörenden Videos des ehemaligen FDP-Politikers Martin Neumaier sind nun einige neue Infos zum Fall bekannt geworden.

Der ehemalige FDP-Politiker ließ sich als Kandidat für den Aalener Stadtrat aufstellen.

Der Politiker soll bereits am Mittwoch Anzeige erstattet haben, da privates Videomaterial veröffentlicht und verbreitet worden war. Dies gaben das Polizeipräsidium Aalen und die Staatsanwaltschaft Ellwangen am Samstagabend bekannt.
https://www.tag24.de/nachrichten/politi ... bt-3191975

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Gehtdichnixan » Donnerstag, 16. Mai 2024, 13:48:20

https://www.bild.de/regional/hessen/wei ... 3b2426a87c

"Eine Anwohnerin: „Wir haben die ganze Nacht nicht geschlafen. Es war einfach nur laut. Es hörte sich so an, als wäre ein Schrank umgefallen, aber es waren Schüsse.“ Sofort rückten die Rettungskräfte aus, konnten der Frau aber nicht mehr helfen. Sie war bereits tot.
„Ihr Lebensgefährte befand sich ebenfalls vor Ort und ließ sich widerstandslos festnehmen“, sagte ein Polizeisprecher. Seine Dienstwaffe der Bundespolizei wurde sichergestellt. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich dabei um die Tatwaffe. Wie es zu dem Schuss kam, muss jetzt geprüft werden. "

Und wieder einmal ein Mann der seine (Ex)Freundin umgebracht hat. Alltag in Deutschland (und weltweit).

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Montag, 13. Mai 2024, 12:32:58

Schäuble-Grab geschändet
...sarg nicht geöffnet...
Unfassbare Entdeckung in Offenburg:
Ein unbekannter Täter hat das Grab von CDU-Legende Wolfgang Schäuble († 81) geschändet!

Mitarbeiter der Stadt hatten am Montagmorgen ein frisch gebuddeltes Loch an dem Grab auf dem Waldbachfriedhof festgestellt. Laut Polizei ist es rund 1,20 Meter tief.

Der Täter gelangte jedoch nicht bis zum Sarg des Politikers.
Bild
Das Grab von Wolfgang Schäuble auf dem Waldbachfriedhof in Offenburg (Archivfoto) / Foto: Fredrik von Erichsen
https://www.bild.de/regional/baden-wuer ... 0808124c38

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Matula63 » Freitag, 10. Mai 2024, 20:39:38

gastxyz..me hat geschrieben: Dienstag, 07. Mai 2024, 23:06:52 Regensburg - Corsa Mord



Bild
Die Facebook-Welt des Verdächtigen aus dem Landkreis Schwandorf. Fotos/Collage: Facebook/jrh
"Wutbürger, "AFD Affinität"...das übliche bla bla. Wäre er denn ein besserer Mensch gewesen, wenn er für die CDU oder die Ampel gestimmt hätte, die uns seit Jahren mit kriminellen Migranten fluten? Und was hat das mit dem Fall zu tun???

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von Heckengäu » Donnerstag, 09. Mai 2024, 22:08:32

Spracharme Gegend. Har har har!
4.JPG
Mein Kornbrot schneide ich seit Jahr und Tag Tagtäglich auf einer 25er Baumscheibe.
Sie ist aus feinstem Raub-Teakholz aus Neu-Kaledonien, 2 cm stark und hat eine Fangrille.

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von z3001x » Mittwoch, 08. Mai 2024, 11:15:11

Mod-Hinweis:

Facebook-Links sind nur ausnahmsweise erlaubt, wenn sie z.B. wg der Suche nach Vermissten hilfreich sind.
Bei dem „Corsa Mord“ in Regensburg sind sie NICHT erlaubt.

Die persönlichen Details von Opfer und Tatverdächtigem, soll sich, wen's interessiert, für sich zusammensuchen, für eine öffentliche Diskussion sind die nicht geeignet.

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Dienstag, 07. Mai 2024, 23:06:52

Regensburg - Corsa Mord
Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der blaue Opel Corsa der jungen Frau am Freitag noch einmal vor dem Haus ihres Ex-Freunds gesehen worden sein.

Tatverdächtig ist ein 55-jähriger Ex-Kollege aus dem Landkreis Schwandorf.

Laut Polizei hätten Indizien zu einem ehemaligen Arbeitskollegen und Lebensgefährten geführt.

Ermittler der Spurensicherung und der Mordkommission fanden in dessen Doppelhaus-Hälfte Blutspuren.

Die junge Frau soll sich nach einer zweijährigen Beziehung vor etwa vier Wochen von dem 55-Jährigen aus dem Landkreis Schwandorf getrennt haben.

Die 19-Jährige hatte vor zwei Jahren eine Ausbildung zur Bestattungsfachkraft bei der Stadt Regensburg begonnen und soll kurz darauf mit dem älteren Kollegen zusammengekommen sein.

Nach Beobachtung von Nachbarn hätte sich das ungleiche Paar fast schon heimlich im Haus des Mannes getroffen, der – wie so oft in ähnlichen Fällen – als freundlich und umgänglich beschrieben wird.

Etwa zur Zeit des Beginns der Affäre habe dessen Frau das Haus verlassen.

Auf seinem Facebook-Profil stellt sich der Vater zweier Kinder als nörgelnder Wutbürger mit Affinität zu AfD-Positionen dar.

Die kleine Video-Dokumentation, die die Mittelbayerische Zeitung über die junge Bestatterin gedreht hatte, hat die Tageszeitung aus Pietätsgründen inzwischen von allen Plattform genommen.

https://www.oberpfalzecho.de/beitrag/to ... x-freundes
7. Mai 2024
Bild
Die Facebook-Welt des Verdächtigen aus dem Landkreis Schwandorf. Fotos/Collage: Facebook/jrh

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Dienstag, 07. Mai 2024, 11:18:14

regensburg - corsa mord
Der 55-Jährige sei ebenfalls Bestatter, allerdings nicht beim selben Unternehmen, sagte Rauscher. Medieninformationen, wonach die beiden Arbeitskollegen gewesen seien, seien falsch

Nicht beim selben Unternehmen.

Die Tote aus Falkenstein im Landkreis Cham soll als Bestatterin in Regensburg gearbeitet haben. Der 55-Jährige sei ebenfalls Bestatter, allerdings nicht beim selben Unternehmen, sagte Rauscher. Medieninformationen, wonach die beiden Arbeitskollegen gewesen seien, seien falsch.

Aus ermittlungstaktischen Gründen wolle man nicht mehr Einzelheiten bekannt geben, sagte Rauscher. Auch wie genau die Frau starb, blieb somit weiter offen.
Quelle: https://www.abendzeitung-muenchen.de/ba ... art-977891
Die Polizei geht nach derzeitigem Stand davon aus, dass die junge Frau wahrscheinlich im Haus des 55-Jährigen in der Oberpfalz getötet wurde. „Es gibt Blutspuren in seinem Haus“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Regensburg am Dienstag. Bei seiner Vernehmung habe der Mann die Tat allerdings bestritten und behauptet, die Frau habe sein Haus lebend verlassen und sei weggefahren.
https://www.focus.de/panorama/welt/in-t ... 14703.html
Dienstag, 07.05.2024, 10:47

Re: KRIMINALFÄLLE - BRANDAKTUELLES TAGESGESCHEHEN -- Diskussion

von gastxyz..me » Dienstag, 07. Mai 2024, 10:52:37

Regensburg - Corsa Mord

tatsächlich scheint es gar nicht so unüblich zu sein, dass junge frauen bestatterin werden.

aber dass dann der CHEF von der Bestattungstruppe regensburg (faik war der mörder das) seine ex+kollegin in einen kofferraum packt und in der tiefgarage vom toom-markt parkt.. das ist irgendwo wirklich...

es gab wohl mindestens 1 bericht über sie und ihre ausbildung als bestatterin.
aktuell sind keine videos mehr findbar.

"Die Leichenversorgung und Beisetzungen sind Teil von Marie Gmeiners Ausbildung. Die 16-Jährige will Bestatterin werden."
Facebook · Mittelbayerische Video 6790+ Reaktionen · vor 2 Jahren
(Link deaktiviert)

Nach oben