MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Widasedumi » Mittwoch, 11. August 2021, 14:13:55

Ich vermute den Täter auch unter den Übersiedlern aus Russland. Fast scheint es mir, als ob eine gewisse Angst herrschte, offen zu sein.
Auch das Verhalten des Mannes von Nelli, so wie er mir im xy-Video den Eindruck machte: Sehr introvertiert und beherrscht. Rational hat er
die durch die vermisste Ehefrau zusätzlichen Aufgaben neu verteilt. Kein Wort zu viel gesprochen. Ernste, regungslose Miene. Hat auf mich
seltsam gewirkt. Ich denke, es war Angst.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von AngRa » Dienstag, 10. August 2021, 21:08:43

Ich glaube auch nicht daran, dass Nelli Graf ein Zufallsopfer war. Ich vermute, dass sie ihren Mörder gekannt hat und dass dieser sie unter irgendeinem Vorwand in den Wald gelockt hat. Möglicherweise hatte sie ein Zweithandy mit dem sie mit ihm kommunizierte ohne dass die Familie etwas mitbekam . Irgendein Geheimnis muss sie meiner Meinung nach gehabt haben und das hing eher nicht mit den Kindern zusammen, denn dann hätte sie es mit ihrem Mann teilen können. Womöglich hatte sie sich dort früher schon das eine oder andere mal mit ihm im Wald getroffen und von daher gesehen hat sie den Treffpunkt als nicht ungewöhnlich bzw. gefährlich eingeschätzt. Vielleicht hat er sie zu einer Aussprache bestellt und gedroht alles ihrem Mann zu erzählen, wenn sie nicht sofort kommt. . Ich glaube schon, dass die Cousine die Nelli gut gekannt hat, dass sie aber anfangs davon ausgegangen ist, dass Nelli vielleicht wieder zurück kommt ( mit dem Tod hat sie vermutlich nicht gerechnet) und da wollte sie für sie alle Optionen offen halten und eine harmlose Erklärung für den Waldbesuch liefern. Offenbar wurde Täter DNA gefunden. Dann müsste man doch zumindest aufgrund der nun zulässigen erweiterten Analyse Haarfarbe, Augenfarbe und ungefähres Alter des Täters feststellen können, eigentlich auch seine Herkunft. Ich vermute, dass der Täter den Mord an Nelli geplant hat und dass er sich dann abgesetzt hat, so dass er für eine DNA Reihenuntersuchung nicht mehr zur Verfügung stand. Vielleicht stammte er aus Nellis alter Heimat Kasachstan und hat sich auch dort hin abgesetzt.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Widasedumi » Dienstag, 10. August 2021, 08:12:45

Der Täter dürfte allerdings den Zielort seines Lockanrufes im Vorfeld zeitlich eingeschätzt haben, wann dort am wenigsten los war.
Zwischen 11 und 12 gehen die Leute weniger in den Wald, weil sie mit dem Essen beschäftigt sein dürften. Spazieren gehen sie oft nach dem Essen, nachmittags oder abends. Jäger sind nur am ganz frühen Morgen im Wald unterwegs.

Der Anrufer musste eine für Nelli plausible Erklärung gehabt haben, warum Nelli zu ihm kommen sollte und nicht er zu ihr.
Vielleicht täuschte er von sich oder einer Nelli nahestehenden Person eine schlimme Notlage vor?

Oder er hatte Macht über sie?

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Widasedumi » Dienstag, 10. August 2021, 07:23:47

Vielen DAnk, AngRa!
Ich werde auf die Sendung verzichten, denn Sat1 will Daten haben.

Umso mehr finde ich deine Einschätzung interessant. An ein Zufallsopfer glaube ich nicht, da bin ich eher bei Herrn Petermann.
Gelockt worden muss sie sein mit irgend einer terminierten Dringlichkeit im zentralen Interessensbereich der Nelli und mit großem appellativen Charakter, wie hätte sie sonst alles stehn und liegen lassen? Dieser Dringlichkeitsappell kann positiv oder negativ gewesen sein.
Wenn er positiv geklungen hätte, wäre die Bedingung für die Wahrnehmung ein enges Zeitfenster von ca. 30 Minuten gewesen, sonst wäre die
Chance (lt des Lockanrufs) dahin gewesen. Einen negativen Dringlichkeitsappell stelle ich mir als eine Erpressung vor, dass bei Nichterscheinen irgend was passieren würde oder sich irgend jemand nicht mehr an eine Vereinbarung hätte halten wollen.

Die gesamten positiven oder negativen Möglichkeiten von Wenn-Dann-Ankündigungen finden ihre Einschränkung in Nellis Priorisierung angesichts des kleinen Zeitfensters, das sie hatte. Nach meiner Einschätzung war der Appell des Anrufs sehr stark und er war ganz dringend und ganz eilig. Er muss Nellis elementare Lebensinteressen so stark tangiert haben, dass es mir sehr komisch vorkommt, wenn ihre Kusine nur auf eine Zigarette gekommen war. Normalerweise kennen sich Landsleute gut in Veranlagung und Mentalität, und wenn sie dann noch verwandt sind, kennen sie sich noch besser. Kannte die Kusine Nelli so schlecht, oder wollte sie mit der Zigarettengeschichte im Grunde ein Schweigen an den Tag legen?

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von AngRa » Dienstag, 10. August 2021, 05:48:24

Interessant ist, dass in NRW ungelöste Verbrechen der letzten 50 Jahre durch pensionierte Ermittler berbeitet werden sollen. Dann geht es vielleicht auch im Mordfall Nelli Graf ab Oktober mit der Aufarbeitung des Falles weiter. Wenn dann aber die Ermittler wieder am Fall arbeiten, die ihn schon früher nicht aufklären konnten, halte ich das für wenig hilfreich. Das müssten schon andere Ermittler mit einem anderen Blickwinkel sein.
Bielefeld/Düsseldorf. Die Akten von hunderten ungelösten Mordfällen schlummern bei den Polizeibehörden in NRW. Einige Fälle sind Jahrzehnte alt. Nun stellt sich die NRW-Polizei bei den Ermittlungen von sogenannten Cold Cases neu auf.

Wie das NRW-Innenministerium mitteilt, sollen mit einer besonderen Aufbauorganisation (BAO) und 28 neuen Stellen ungelöste Verbrechen der vergangenen 50 Jahre bearbeitet werden. Die Stellen sollen mit ehemaligen Ermittlern besetzt werden, die Erfahrung haben in der Tatortarbeit, Aktenführung oder der Leitung von Mordkommissionen.
Losgehen soll es voraussichtlich ab Oktober dieses Jahres. Dann sollen die 28 "neuen Alt-Ermittler" ihre Arbeit in der BAO aufnehmen. Ihre Aufgaben: "Akten digitalisieren, Fälle strukturiert aufarbeiten, Aufklärungschancen erkennen und Ermittlungskonzepte erarbeiten", heißt es in einer Mittelung. Sofern sich neue Ermittlungsansätze ergeben, übernimmt die örtlich zuständige Kriminalpolizei die weitere Fallbearbeitung.

https://www.lz.de/owl/23061290_Ungeloes ... ttler.html

Irgendwie erinnert mich das an die "Rentnercops".

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von AngRa » Dienstag, 10. August 2021, 05:30:06

Ich habe gestern den Filmbeitrag auf SAT1 Gold gesehen und fand ihn eigentlich ganz interessant. Wichtig ist, dass der Mord an Nelli Graf nicht in Vergessenheit gerät.

Im Gegensatz zu Axel Petermann wollte sich Lydia Benecke nicht darauf festlegen, dass Nelli Graf ihren Mörder kannte. Sie hält es auch für möglich, dass Nelli ein Zufallsopfer war. Ein wichtiger Punkt war, dass im Beitrag ausdrücklich gesagt wurde, dass der Grund warum Nelli Graf (obwohl sie wegen ihrer Arbeit zu Hause und später im Lidl eigentlich) keine Zeit hatte in den Wald gefahren sei, nicht bekannt ist. Damit ist die Geschichte von der Raucherbank im Wald vom Tisch. Es handelte sich lediglich um eine Vermutung der Cousine, der wohl keine Bedeutung beigemessen wird. Dieser Punkt deutet meiner Auffassung nach aber darauf hin, dass Nelli, für sie außerplanmäßig, vom Täter in den Wald gelockt worden ist.

Allerdings geht die Polizei davon aus, dass Nelli in den Wald gefahren ist, denn eine Zeugin will sie noch auf dem Rad gesehen haben. Die Möglichkeit, dass sie im Haus überfallen worden ist und zusammen mit dem Fahrrad fortgeschafft worden ist, ist damit auch vom Tisch.

Es wurde dann berichtet, dass Nelli bei Auffindung nur noch die Jacke ihres Sohnes anhatte. Daraus kann man schließen, dass sie ansonsten keine Kleidung anhatte. Das stand hier schon mal wegen eines Zeitungsberichts im Raum, aber so ganz klar war es nicht. Da es sich auch wiederum um Täterwissen handelt, wird dieser Punkt wohl nicht näher durchleuchtet und bleibt Randnotiz, die jeder für sich werten kann.

@Widasedumi

Hier ist ein Link zur Sendung:

https://www.sat1gold.de/tv/ungeloest-und-unvergessen

Es handelt sich um den zweiten Filmfall.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Widasedumi » Dienstag, 10. August 2021, 04:46:01

Ich konnte die Sendung zu Nelli Graf mit Lydia Benicke leider nicht schauen. Wenn jemand einen Link zu der Sendung hätte, wäre ich sehr dankbar.
Meine Vermutung zur Täterschaft ist der nähere Bekanntenkreis. In Erinnerung habe ich noch eine gewisse Schweigsamkeit in der Familie im Hinblick auf die Ermittlungen. Vielleicht trügt mich mein Eindruck aber auch.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von AngRa » Samstag, 07. August 2021, 19:04:12

@Hbs900

Hoffentlich bin ich am Montag lange genug wach um den Beitrag auf SAT 1 gold über Nelli Graf sehen zu können, denn die Sendung beginnt erst nach 23 Uhr. Durch frühes Aufstehen bedingt verliere ich abends immer schnell die Form. Mich würde es schon interessieren ob Lydia Benecke es auch so sieht wie Axel Petermann, der jahrelang als Profiler bei der Kripo in Bremen tätig war.

Er meinte speziell zum Fall Nelli Graf:
Als Querdenker lässt er Orte wie zum Beispiel die Leichenfundstelle von Nelli Graf auf sich wirken, versetzt sich in die Person des Täters hinein und formuliert Fragen zu den so wichtigen Details in diesem ungelösten Kriminalfall. Die Einschätzung von Axel Petermann: Der Mörder hat sich an den im Mordfall relevanten Orten gut ausgekannt und hat demnach einen direkten Bezug zu Halle. Der Profiler vermutet, dass der Mörder sein Opfer gekannt hat.
https://www.westfalen-blatt.de/owl/krei ... ll-1595143

Wenn Nelli Graf mit ihrem Mörder bekannt und mit ihm verabredet war, dann verstehe ich allerdings nicht, warum sie zum Treffen die Sportjacke ihres Sohnes anhatte. Mich würde auch interessieren ob in der Analyse vorkommt, dass Nelli Graf größere Geheimnisse als heimliches Rauchen gehabt haben muss. Das sind alles Fragen auf die ich mir plausible Antworten erhoffe.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Hbs900 » Samstag, 07. August 2021, 05:17:28

Hall angra.
Dein fazit zum schluss ist auch meine erkenntnis.... Und ich hatte mich mal intensiv mit dem fall beschaeftigt
Nelly g. Fuhr nicht in den wald zur bank zum rauchen u. Wurde dort von einem fremdtaeter ueberfallen.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von AngRa » Donnerstag, 05. August 2021, 05:25:58

Hallo Hbs900

Habe am Montag mal in eine Folge "Ungelöst" bei Sat 1 Gold hinein geschaut. In einem Fallbeitrag ging es um den Mord an Yasmin Stieler. Dort gab es ein längeres Gespräch mit ihrer Mutter. Vielleicht gibt es im Fall von Nelli Graf auch Interviews mit Familienangehörigen. Ich bin gespannt, ob LB Nelli als Zufallsopfer sieht. Ich gehe immer noch davon aus, dass sie ihren Mörder gekannt hat und von ihm in den Wald gelockt worden ist. Vielleicht hatte sie ein Zweit Handy. Anders wäre eine Verabredung schlecht möglich gewesen.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Hbs900 » Donnerstag, 05. August 2021, 01:31:50

Hallo angra.
Ich bin gespannt, was lyd. B. Als profi frau drauf hat u. Welche gedanken sie einbringen kann im fall n. Gr.
Insgesamt duerfte sie ja bessere infos haben, als wir hier rausbekommen haben.

Ob sie auch wirklich gute gedanken hat, die sie in den filmbericht einbringen kann... ... Und es von rechtl. Seite ueberhaupt darf... Z.b. Wenn sie die moeglichkeit hatte, mit der familie gespraeche zu fuehren... Macht mich allgemein neugierig.

Mein tip dazu... Kommt nicht viel bei rueber.

Somit kann lyd. B. bei mir mit so einer berichterstattung nur pluspunkte sammeln, wenn sie bessere ergebnisse erzielt... Als andere zuvor.
Ich bin der letzte der das nicht anerkennen wuerde.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von AngRa » Montag, 02. August 2021, 21:01:42

Am 9.8.2021 wird nochmals im Fernsehen über den ungeklärten Mord an Nelli Graf berichtet.
Eine Profilerin analysiert im TV den ungeklärten Mord an Nelli Graf
Die Kriminalpsychologin Lydia Benecke befasst sich in ihrer Sendung „Ungelöst und unvergessen“ mit Cold Cases. In Folge 5 der neuen Staffel auf Sat1 Gold geht es am 9. August um das ungeklärte Verbrechen an der 46-jährigen Ehefrau und Mutter im Oktober 2011.


https://www.haller-kreisblatt.de/lokal/ ... fUJyQI8d2U

Mal sehen, wie sie die Beziehung zwischen Täter und Opfer sieht.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von AngRa » Dienstag, 23. Februar 2021, 08:03:13

Also bei mir lässt sich der Zeitungslink öffnen, habe es eben nochmals probiert.

Wenn jemand Marihuana anbaut, dann muss er das Zeug auch unter die Leute bringen, entweder über Verteiler oder er macht es selber. Aufgrund der Vorstrafe war er aber sicher vorsichtig und hatte ein Netzwerk von Verteilern, damit er beim Dealen nicht in Erscheinung treten muss. Nelli hatte Kinder und könnte befürchtet haben, dass er diese durch seine Straftaten gefährdet.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Widasedumi » Dienstag, 23. Februar 2021, 05:52:43

Das ist sehr interessant, was Hbs900 hier eingebracht hat. Auch dass AngRa gleich die Quelle des Zeitungsberichts beisteuern konnte, finde ich toll.
Nur geht der Zeitungslink bei mir nicht auf.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von AngRa » Dienstag, 23. Februar 2021, 05:30:53

@Hbs900

Hier ist der Artikel auf den Du Bezug genommen hast. Er ist am 25.2.2012 erschienen, also gut 14 Tage nachdem man Nellis Leichnam am 9.2.2012 gefunden hat.
Drogenfarm in Halle Westfalen entdeckt

Halle (CK) – Der Polizei Gütersloh ist es am Freitag vergangener Woche (17.02.) gelungen, 400 Kilogramm Marihuana im Wert von 400 000 Euro zu beschlagnahmen.

Intensive polizeiliche Ermittlungen führten die Polizeibeamten zu einem 36-jährigen Mann, der an seinem Wohnsitz, einem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb an der Werther Straße, in großem Umfang Marihuana anbaute.
Bereits vor 13 Jahren wurde der Mann aus Halle zu einer Freiheitsstrafe von 2,5 Jahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt.


https://www.altkreis-halle.net/2012/02/ ... -entdeckt/

Auf dem Bild im Zeitungsbericht sieht man auch Kabelbinder. Mit Kabelbindern waren auch die Hände von Nelli Graf umwickelt.

Es ist natürlich möglich, dass zwischen dem illegalen Anbau von Marihuana und dem Mord an Nelli ein Zusammenhang besteht. Bei dem Betreiber der Marihuana Plantage stand viel auf dem Spiel, wenn er davon ausgehen musste, dass er entdeckt worden ist und dass die Polizei eingeschaltet wird, denn er war einschlägig vorbestraft und er hätte eine weitere hohe Strafe zu erwarten gehabt. Auch die Brutalität mit der Nelli getötet worden ist, ließe sich mit unbändiger Wut erklären, die er gehabt haben muss, wenn Nelli ihm mit der Polizei gedroht hat.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Hbs900 » Dienstag, 23. Februar 2021, 04:43:44

Am 15. 6 2020 um 9,36uhr hat jemand auf der anderen seite einen aelteren zeitungsbericht kopiert, der zumindestens etwas aufschluss gibt, warum n. G. Getötet wurde. .....die danach folgenden forum Berichte gehen leider nur z.t. darauf ein.. auch Kommentar zum zeitungs Bericht lesen...unbedingt Kabelbinder u. Klebeband anschauen.
Ein Mann wurde bereits in 2011 festgenommen

Es gibt auch einige Personen die im allgemeinen ueber faelle mitschreiben, die viel zu anständig denken u. Die Realität was so alles passiert nicht erkennen. Oder es nicht moechten....da es haeufig zum Nachteil von den Betroffenen personen ist.....die z. T. Opfer eines Verbrechens wurden.
Ich meine hier aber nicht Profi Gedanken schreiber ..... ang.. u. Wi.

Der bericht geht in die Richtung, , die eine von meinen Theorien bestätigt.
Drogen.

Mit meiner Vermutung.?.Zimmervermittlung fuer Prostitution....
Aerger wegen ausstehenden Mietzahlungen oder zu hoher Forderungen von so einer Gewerbl. Miete seitens n. Gr. .
Lag ich dann aber milde ausgedrueckt gut daneben.
Das muss ich eingestehen. Aber irgendwo muss man die hebel ansetzen.... n.g. wurde auch nicht v. Einem sextaeter ermordet,
Der sich z. B. An ihrem kleidungsstiel auftgeilte.... Sehr hohe hacken Schuhe.
Am mordtag ausser Haus...mit dem Rad war sie auch einfacher u. anders bekleidet.

Nelly gr. Duerfte zusammen mit ihren Sohn....in etwas reingeraten sein.
Oder weil sie ihren vorbestrafen Sohn helfen wollte.....der anders als andere auch ohne Lehre sein Geld verdiente..
Ob n.gr. ebenfalls persönlich profitierte kann ich nicht einschätzen.

Wenn jemand bei soviel geldeinsatz u. Schwarzgeld Gewinn nicht richtig gleich denkt, wie die Hauptakteure oder sperenzchen macht, wird eben beseitigt.
Ich vermute der Ehemann wusste oder ahnte auch mehr.

Der xy Film hatte nicht richtig geholfen, in die naehe des tatmotivs zu gelangen.
Im Gegenteil, die Personen wurden anders dargestellt....der Ehemann hatte seiner Frau das Rauchen verboten u. Sie fuhr nicht unweit zu einer geheimen Bank im Wald zum Rauchen u. Zum entspannen. Von ihrem Alltag...einige Minuten Fahrzeit.
Da half allerdings auch eine nichte mit, die durchaus die Wahrheit verhindern wollte...vielleicht profitierte sie auch...warum auch immer.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Duchonin » Donnerstag, 26. November 2020, 14:42:14

Auf einem Fahndungsfoto trägt Nelli Graf eine Halskette mit einem großen ovalen Anhänger und an dem ein weiterer Anhänger.
Auf einem weiteren Fahndungsfoto nur die Kette. Es sieht aus, als sei der Anhänger weg retuschiert worden.

https://www.haller-kreisblatt.de/lokal/ ... eiter.html

Kann jemand die Symbolik erklären ?

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Hbs900 » Dienstag, 30. Juni 2020, 01:32:21

Es war also kein sextaeter der sie ueberfiel u. Ermordete.

Einer aus der Nachbarschaft hatte mal in seiner kurzen anwesenheit auf einer anderen forum ⅘Seite. eine Einnahmen.. ausgaben Rechnung der Familie gegenuebergestellt
U. Vermutete eine nebeneinnahmequelle....weil die Ausgaben zu hoch waren.
Leider wurde er wohl fuer diese passenden Gedanken auf der anderen seite gesperrt...Bericht war auch nicht mehr zu finden

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Widasedumi » Sonntag, 28. Juni 2020, 04:59:19

Hbs900 hat geschrieben:
Sonntag, 28. Juni 2020, 00:22:48
Bis man als heranwachsender in den KnasT kommt, muss schon etwas gravierendes vorgefallen sein....
Ich vermutete schon immer, das da der schluessel fuer ihre Ermordung zu suchen ist.....Auch wenn das nicht alle gerne hoeren.
Das kann man nicht ausschließen und es ist ein ernst zu nehmender Gedanke.

Re: MORDFALL NELLI GRAF -- Diskussion

von Hbs900 » Sonntag, 28. Juni 2020, 00:22:48

Im Fall nelly graf ist wohl jetzt durch zeugen herausgekommen, das dort im Wald gerne geraucht wurde....nicht unbedingt die Zigarette die wir aus der Packung kennen.
Ausserdem soll der Wald ein umschlagplatz fuer Drogen gewesen sein.
Jetzt kurzzeitig konnte ein mann festgenommen werden, der auf einem ehemaligen bauernhof in halle seitlich etwas abseits einer Hauptstraße eine Plantage
Betrieb u. pflegte u. Mehrere kg erntete.

Ich erinnere mich, das d. Sohn v. nell. G. .. erst spaet ganz zuletzt bevor ihr Leben gewaltsam endete mit ueber 20 jahren eine Ausbildung beginnen wollte,
er konnte zuvor wohl keine Ausbildung beginnen, weil erschossen in jungen Jahren deine gefaengnisstrafe wegen Drogenhandel absitzen musste.
Bis man als heranwachsender in den KnasT kommt, muss schon etwas gravierendes vorgefallen sein....
Ich vermutete schon immer, das da der schluessel fuer ihre Ermordung zu suchen ist.....Auch wenn das nicht alle gerne hoeren.

Nach oben